Diagnostische und therapeutische Bereiche

Tageskliniken

Dermatologie

Die Tagesklinik der Dermatologie, in der verschiedene Hauterkrankungen behandelt werden, verfügt über eine Balneo-Phototherapie-Einheit und ein Hochdosis UV-A1 Bestrahlungsgerät zur Behandlung der schweren Neurodermitis und verschiedener anderer Hautkrankheiten. Hier werden mit Hilfe von Licht und Wasser vor allem Patienten mit Schuppenflechte und Neurodermitis therapiert. Daneben können Patienten der Tagesklinik auch die in der Hautklinik vorhandene Laserbehandlung nutzen, mit der ausgedehnte Warzen und Krebsvorstufen behandelt werden. Des weiteren werden kleinere operative Eingriffe in der neuen Einrichtung vorgenommen.

Die tagesklinische Behandlung stößt bei den Patienten der Hautklinik auf großes Interesse. Die Vorteile gegenüber einer vollstationären Behandlung sind offenbar gerade bei hautkranken Menschen sehr ausgeprägt. So können beispielsweise jüngere Patienten direkt nach der Schule in die Tagesklinik kommen, um dort ihre Behandlung intensiv voranzutreiben. Auch für viele Erwerbstätige erweist sich dieses neue Angebot der Hautklinik als überaus sinnvoll. Sie kommen entweder vor oder nach der Arbeit zur Therapie in die Tagesklinik.


GET

Seit Oktober 1996 besteht die Tagesklinik für Gastroenterologie, Endokrinologie und Ernährungsmedizin (GET) als teilstationäre Einrichtung mit 14 Planbetten. Hier werden chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa, Erkrankungen der Gallenwege, hormonelle Krankheiten sowie PatientInnen mit Tumoren des Magen-Darm-Traktes, der Bauchspeicheldrüse und der Leber behandelt. Aber auch strukturierte Diabetikerschulungen unter alltagsähnlichen Bedingungen werden durchgeführt.


HOT

Mit der Hämatologisch-Onkologischen Tagesklinik (HOT) startete unser Krankenhaus 1993 den Einstieg in die teilstationäre Versorgung mit Anpassung an die Bedürfnisse vieler PatientInnen. Ohne Qualitätsverluste und ohne Verzicht auf die Angebotspalette eines Großkrankenhauses wurde die organisatorische Lücke zwischen ambulanter und vollstationärer Betreuung ausgefüllt. Die hohe Akzeptanz bei Kranken und einweisenden ÄrztInnen zeigt, dass die Tagesklinik gerade für TumorpatientInnen eine bedarfsgerechte Versorgungsform ist.

Nach oben

Sie sind hier:Tageskliniken-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Hier sind die wichtigsten Nummern für den Notfall auf einen Blick:

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 - 2020
Klinikum Bremen-Ost0421 408 - 1291
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 - 1443
Klinikum Links der Weser0421 879 - 1206

Unsere Notfallambulanzen in den Kinderkliniken:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 5410
Klinikum Links der Weser0421 879 1478
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 – 1371
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall

Notfallnummern - Anfahrt - Kontakt

  • Sie haben sich verletzt?
  • Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht?

Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 (0421) 497 19 81069
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Kontaktformular

Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte die Klinik/Gesellschaft aus: