Klinische Forschung

VIBERA-Studie

Prävention des Sehverlustes bei Patienten mit altersabhängiger Makuladegeneration
durch intravitreale Injektion von Bevacizumab und Ranibizumab

Die Vergleichsstudie zu Avastin(R) und Lucentis(R) wurde behördlich genehmigt und rekrutiert Patienten.

Die unabhängige, prospektiv angelegte, randomisierte, doppelverblindete wissenschaftliche Vergleichsstudie ohne Unterstützung der Herstellerfirmen soll untersuchen, ob beide Medikamente gleich gut bei Patienten mit altersbedingter feuchter Makuladegeneration wirken.

Teilnehmen können Patienten mit altersbedingter feuchter Makuladegeneration (AMD) die mindestens 50 Jahre alt sind, keine Vorbehandlung erhalten haben und über 2 Jahre zu den monatlichen Untersuchungen bzw. Behandlungen erscheinen können (genauere Informationen gibt es bei den teilnehmenden Augenärzten).

Die Studie wird in folgenden Augenkliniken und -praxen durchgeführt:

  • Augenklinik Universitätsallee GmbH, PD. Dr. med. Lucke, Parkallee 301 / Universitätsallee, 28213 Bremen, Tel: 0421 / 5665 - 200
  • Augenklinik - Krankenhaus St. Joseph-Stift GmbH, Dr. med. Mohr, Schwachhauser Heerstraße 54, 28209 Bremen, Tel: 0421 / 347 - 1402
  • Augenklinik - Klinikum Bremen-Mitte gGmbH, PD. Dr. Birnbaum, St.-Jürgen-Str. 1, 28177 Bremen, 0421 / 497 – 5044
  • Gemeinschaftspraxis für Augenheilkunde Dres. Potthöfer & Behme, Dr. med. Behme, Ansbacher Str. 13, 10787 Berlin, 030 / 781 - 7207
  • Praxis Dr. med. Wichmann, Schmiedestr. 41, 30519 Hannover, 0511 / 3636 – 62
  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Prof. Dr. med. Richard, Martinistr. 52, 20246 Hamburg, 040 / 7410 – 52301
  • Augenärzte am St. Franziskus-Hospital, Prof. Dr. med. Pauleikhoff, Hohenzollernring 74, 48145 Münster, 0251 / 935 – 2711
  • Hochkreuzklinik Bonn, Dr. med. Türkdamar, Godesberger Allee 90, 53175 Bonn, 0228 / 937 – 9200
  • Universitäts-Augenklinikum Köln, PD. Dr. med. Fauser, Kerpener Str. 62, 50924 Köln, 0221 / 478 – 4105
  • Augencentrum Köln-Porz, PD. Dr. med. Pavlidis, Josefstr. 14, 51143 Köln, 02203 / 1019 – 70
  • Augenklinikum Mülheim/Ruhr, Prof. Dr. med. Lösche, Wertgasse 30, 45468 Mülheim/Ruhr, 0208 / 309 – 2901
  • Augenzentrum Siegburg, Prof. Dr. med. Kellner, Europaplatz 3, 53721 Siegburg, 02241 / 844 – 0550
  • Universitätsklinikum Leipzig AöR, Klinikum und Poliklinik für Augenheilkunde, Prof. Dr. med. Wiedemann, Liebigstr. 10-14, 04103 Leipzig, 0341 / 972 – 1650
  • Universitätsklinikum Essen, Zentrum für Augenheilkunde,
    Prof. Dr. med. Bornfeld, Hufelandstr.55, 45122 Essen, 0201 / 723-0

 

Studienregistrierung bei Clinicaltrials.gov

Prevention of vision loss in patients with age-related neovascular macular degeneration by intravitreal injection of bevacizumab and ranibizumab in a typical outpatient setting (NCT00559715)

Derzeit laufen weltweit noch weitere Vergleichsstudien zu Bevacizumab und Ranibizumab : IVAN (Großbritannien), MANTA (Österreich).
Bereits abgeschlossen wurde die CATT-Studie (USA).

Sie sind hier:VIBERA-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Hier sind die wichtigsten Nummern für den Notfall auf einen Blick:

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 - 2020
Klinikum Bremen-Ost0421 408 - 1291
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 - 1443
Klinikum Links der Weser0421 879 - 1206

Unsere Notfallambulanzen in den Kinderkliniken:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 5410
Klinikum Links der Weser0421 879 1478
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 – 1371
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall

Notfallnummern - Anfahrt - Kontakt

  • Sie haben sich verletzt?
  • Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht?

Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 (0421) 497 19 81002
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Kontaktformular

Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte die Klinik/Gesellschaft aus: