Geriatrie und Frührehabilitation

  • Qualitätssiegel und
  • Zertifikat

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der Klinik für Geriatrie und Frührehabilitation am Klinikum Bremen Ost.

Unsere Abteilung widmet sich seit 1996 der Frührehabilitation älterer Menschen in Bremen und näherer Umgebung.

Nach zweimaligem Ausbau verfügen wir seit 2005 über 50 stationäre und 20 tagesklinische Behandlungsplätze.

Entwicklung

Die Behandlungszeiten im Krankenhaus haben sich in den letzten Jahren deutlich verkürzt.

Der medizinische Fortschritt sorgt für eine höhere Lebenserwartung. Alle Patienten, auch Hochbetagte, erfahren umfangreiche medizinische Behandlung.

Vielfach zeigt sich, dass ältere Patienten, sei es durch Akuterkrankung, lange Immobilisation oder bestehende Vorerkrankungen, eine längere Zeit zur Rekonvaleszenz benötigen.

Erfolgt in dieser Phase keine spezielle Therapie, verzögert sich die Erholung weiter oder es kommt zu Folgen wie:

  • Verlust an Alltagskompetenz
  • Vermehrte Pflegebedürftigkeit
  • Finanzielle Belastung durch Inanspruchnahme von Dienstleistungen
  • Psychische Belastungen
  • Verlust von Selbstständigkeit mit einschneidenden Konsequenzen für die betroffenen Patienten und auch ihren Angehörigen
  • u. U. ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung 

Diese Entwicklung zu verhindern, bzw. sie zumindest zu mildern ist das Ziel unserer Behandlung: 

Wir wollen mit unserer Behandlung Pflegebedürftigkeit vermeiden, bzw. unsere Patienten bei den Verrichtungen des alltäglichen Lebens so unabhängig wie möglich machen, um ihnen ein weitgehend selbstständiges Leben in gewohnter Umgebung zu ermöglichen.

Das Angebot einer geriatrischen Frührehabilitation richtet sich an Patienten, die in der Regel 65 Jahre und älter bzw. berentet sind und z.B. einen Schlaganfall oder eine Fraktur erlitten haben oder bei einer schweren Erkrankung oder kompliziertem Krankheitsverlauf lange immobilisiert waren. 

Die Übernahme aus einer Akutklinik sollte möglichst früh erfolgen. Da die geriatrische Frührehabilitation im Akutkrankenhaus stattfindet, ist neben der Frührehabilitation eine noch erforderliche Diagnostik und Therapie schwererer Begleiterkrankungen möglich. Auch Direktaufnahmen aus dem häuslichen Umfeld sind möglich.

Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Schwere des Krankheitsbildes, den möglicherweise vorliegenden Begleiterkrankungen und dem Verlauf der Rehabilitation. Sie beträgt stationär zur Zeit durchschnittlich etwa 2-3 Wochen.

Um die Rückkehr und Eingewöhnung ins häusliche Umfeld zu erleichtern, ist im Anschluss an die stationäre Therapie möglicherweise eine Behandlung in der Tagesklinik angezeigt.

Chefarzt

Dr. med. Thomas Hilmer 
Telefon: (0421) 408 - 2516
Telefax: (0421) 408 - 2305
E-Mail: thomas.hilmernicht spammen(at)klinikum-bremen-ost.de

Chefarzt

Dr. med. Rudolf Siegert
Telefon: (0421) 408-2414
Telefax: (0421) 408-2415
E-Mail: rudolf.siegertnicht spammen(at)klinikum-bremen-ost.de

Klinikpflegeleitung

Anke Döscher 
Fon: 0421/408 - 2539
Fax: 0421/408 - 2369
Email: Anke.Doeschernicht spammen(at)klinikum-bremen-ost.de

 
ImpressumDatenschutzHaftungsausschluss© 2014 Gesundheit Nord - Klinikverbund Bremen
Sie sind hier:Geriatrie und Frührehabilitation-