Darmzentrum am Klinikum Bremen-Ost

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Diagnose "Krebs" stellt für jeden Betroffenen eine schwere Belastung dar. Wir möchten Ihnen mit diesem Infoflyer Mut und Hoffnung machen und Ihnen zeigen, welche Angebote im Rahmen des Darmzentrums am Klinikum Bremen-Ost bestehen.

Interdisziplinäres Netzwerk:

Patient im Mittelpunkt im Darmzentrum am Klinikum Bremen-Ost

Das Darmzentrum am Klinikum Bremen-Ost stellt ein interdisziplinäres Netzwerk aus internen und externen Kooperationspartnern dar. Dazu zählen auch die Pathologie und Strahlentherapie am Klinikum Bremen-Mitte sowie niedergelassene Gastroenterologen, Hausärzte und Krankenhäuser (s. Diagramm). Ziel des Netzwerkes ist es, die Früherkennung, Diagnostik und Therapie von Patienten mit Darmkrebs und Darmpolypen auf einem hohen Niveau zu gewährleisten. Das Darmzentrum hält dazu alle entsprechenden Therapie- und Diagnostikmöglichkeiten vor. Herzstück des Zentrums ist die Tumorkonferenz, in der ein interdisziplinäres Expertenteam Therapie- und Diagnostikempfehlungen ausspricht.

Patienten mit Darmkrebs werden auf den Bauchstationen 103 und 42 behandelt. Ist eine Chemotherapie nötig, kann diese in der Tagesklinik für Gastroenterologie, Hämatologie und Onkologie (GHOTA) verabreicht werden. Mit der lokalen Hyperthermiebehandlung von Tochtergeschwülsten (Metastasen) in der Leber steht uns ein Verfahren zur Verfügung, das in Deutschland nur an wenigen Zentren angeboten wird.

Alles Gute für Ihre Gesundheit wünscht Ihnen

Ihr Team vom Darmzentrum

ImpressumDatenschutzHaftungsausschluss© 2016 Gesundheit Nord - Klinikverbund Bremen
Sie sind hier:Darmzentrum-