Ausbildung

Operationstechnische Assistentin / Operationstechnischer Assistent

Berufsbild

Berufsbild

Als Operationstechnische/r Assistent/in arbeiten Sie in einem interdisziplinären multiprofessionellen Team und sind als wichtiges Mitglied bei operativen Eingriffen verantwortlich beteiligt. Sie unterstützen die Operateure während der Operation durch eine qualifizierte Instrumentation, Sie bereiten die benötigten Geräte für die Eingriffe vor und tragen Sorge für die notwendige Aufbereitung, Sie betreuen die Patienten vor, während und nach der Operation und sind für zahlreiche organisatorische Abläufe verantwortlich. Zusätzlich zu der Tätigkeit im OP-Team werden Operationstechnische Assistenten in Funktionsbereichen wie Anästhesie, Notfallaufnahme / Ambulanz, Endoskopie- Abteilung und der Zentralsterilisation eingesetzt. Der Zugang zu einer spezifischen Fachqualifikation wird somit direkt ermöglicht.

Berufsperspektiven

Berufsperspektiven

Operationstechnische Assistenten können sich über Fortbildungen und Weiterbildungen weiter spezialisieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich durch entsprechende Studiengänge für Führungsaufgaben im Bereich des klinischen Managements oder im pädagogischen Bereich zu qualifizieren.

Ausbildung

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung absolvieren Sie an der anerkannten OTA-Schule in der Bildungsakademie am Standort Klinikum Bremen-Mitte. Die praktische Ausbildung findet an den Kliniken des Klinikverbundes der Gesundheit Nord statt.

Theorie

Theorie

Die Wissensgrundlagen umfassen insgesamt 1600 Stunden, die sich auf 4 fächerintegrative Lernbereiche verteilen.

Theorie | Lernbereich I

Theorie | Lernbereich I

Kernaufgaben der OTA

  • Hygienische Arbeitsweisen kennen und einüben
  • Medizinisch-technische Geräte vorbereiten, bedienen und nachbereiten
  • Patienten fachkundig begleiten und betreuen
  • Springertätigkeit geplant und strukturiert ausführen
  • Maßnahmen in Krisen und Katastrophensituationen einleiten

Theorie | Lernbereich II

Theorie | Lernbereich II

Spezielle Aufgaben der OTA

  • Instrumentiertätigkeit in den verschiedenen operativen Fachgebieten geplant und strukturiert ausführen
  • Bei Diagnostik und Therapie in der Ambulanz/Notfallaufnahme assistieren
  • Bei Diagnostik und Therapie im Tätigkeitsfeld Endoskopie assistieren
  • Medizinprodukte im Tätigkeitsfeld der zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) aufbereiten
  • Im Tätigkeitsfeld Anästhesie mitwirken

Theorie | Lernbereich III

Theorie | Lernbereich III

Ausbildungs- und Berufssituationen von OTA

  • Kommunizieren, beraten und anleiten
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu reflektieren und bewältigen
  • In Gruppen und Teams zusammenarbeiten
  • Das eigene Lernen planen, durchführen und evaluieren

Theorie | Lernbereich IV

Theorie | Lernbereich IV

Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

  • Berufliches Handeln an rechtlichen Rahmenbedingungen ausrichten
  • Berufliches Handeln an Qualitätskriterien ausrichten
  • Berufliches Handeln an wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
  • Berufliches Handeln im gesellschaftlichen Kontext gestalten

Unterrichtsort

Unterrichtsort

Bildungsakademie der Gesundheit Nord gGmbH
Am Standort Bremen-Mitte
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen 
 (0421) 497 5296 
 (0421) 497 3343

Praxis

Praxis

Die praktische Ausbildung umfasst 3000 Stunden und obliegt den Funktionspflegekräften. Erfahrene und berufspädagogisch ausgebildete Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter begleiten und unterstützen die praktische Ausbildung in den unterschiedlichsten chirurgischen Disziplinen:

Praxis | Innerhalb der Operationsabteilungen:

Praxis | Innerhalb der Operationsabteilungen:

  • Allgemein- und Abdominal-Chirurgie
  • Traumatologie (Unfallchirurgie) oder Orthopädie
  • Gynäkologie oder Urologie

Praxis | Zusätzliche Einsatzmöglichkeiten in operativen Fachgebieten:

Praxis | Zusätzliche Einsatzmöglichkeiten in operativen Fachgebieten:

  • Gefäßchirurgie
  • Neurochirurgie
  • Urologie und/oder Gynäkologie
  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Plastische und Wiederherstellungschirurgie
  • Herz-Thorax-Chirurgie
  • Hals-Nasen-Ohren-Chirurgie
  • Augenchirurgie
  • Kinderchirurgie
  • und andere

Praxis | Außerhalb der Operationsabteilungen:

Praxis | Außerhalb der Operationsabteilungen:

  • Pflegestation eines chirurgischen Fachgebietes (Pflegepraktikum)
  • Zentralsterilisation
  • Ambulanz/Notfallaufnahme
  • Endoskopie

Arbeitszeit

Arbeitszeit

Arbeitszeit : 38,5 Stunden / Woche

Ausbildungsvergütung

Ausbildungsvergütung

Sie erhalten während der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung von dem Krankenhaus, mit dem Sie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben. Zudem übernehmen die Kliniken  für Sie die Ausbildungskosten für die theoretische Ausbildung.

Ausbildungsvergütung  (Stand: 01.04.2018)

1. Ausbildungsjahr  1040 €

2. Ausbildungsjahr  1102 €

3. Ausbildungsjahr  1203 €

Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerbungsvoraussetzungen

Der mittlere Schulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder

  • der erfolgreiche Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulausbildung oder

  • der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, zusammen mit

    1. einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder
    2. einer Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe oder einer anderen gleichwertigen Ausbildung.

Die Bewerber müssen in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung des Berufes geeignet sein.Das Vorliegen der jeweiligen Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung ist in geeigneter Form nachzuweisen.

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsanschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Schulabschlusszeugnis- bzw. Berufsschulzeugnis
  • Ärztliche Bescheinigung über gesundheitliche Eignung zur Ausbildung des Berufes

Bewerbungsfristen

Bewerbungsfristen

Die Ausbildung beginnt am 01.08. eines Jahres. Ihre Bewerbung nehmen wir jederzeit gerne entgegen, Bewerbungsschluss für den nächsten Ausbildungsbeginn ist der 01.02. des Jahres. Bewerbungen richten Sie bitte an die Klinikpflegeleitungen der angeschlossenen Kliniken.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Fragen zur OTA-Ausbildung richten Sie bitte an die Bereichsleitung  Johanna Roehnert

Bildungsakademie der Gesundheit Nord gGmbH
Bereich Ausbildung OTA
Am Standort Bremen-Mitte
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen
 (0421) 497 3285
 (0421) 497 3343 
  johanna.roehnertnicht spammen(at)gesundheitnord.de

Information als *.pdf-Datei

Folder als *.pdf-Datei
Sie sind hier:Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin (m/w)-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder