SelbstBewusst...in allen Lebensphasen

SelbstBewusst...in allen Lebensphasen: Die Angebote und Leistungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von A bis Z

A

Ansprechpartner/innen für  die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Annette Feldmann (KBM), Michaela Feldmann (KBN), Eva-Maria Graf (GeNo), Dagmar Janßen-Benthien (KBO), Antje Lischka (KLDW), Margret Witte (KFA)

Alle Ansprechpartnerinnen sind über die zentrale E-Mail-Adresse selbstbewusst@gesundheitnord.de erreichbar.

 

ARBEITSORGANISATION

  • Gleitzeit mit Kernarbeitszeit (Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr und Freitag von 9.00 bis 13.30 Uhr) innerhalb der zentralisierten Bereiche

  • Ein umfangreiches Teilzeitangebot für Mitarbeiter/innen aller Berufsgruppen – auch im Rahmen der beruflichen Erstqualifizierung

  • Besprechungen werden innerhalb des Klinikverbundes nach Möglichkeit so terminiert, dass pflegende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Eltern an den Terminen gut teilnehmen können.

 

ARBEITSZEIT

Innerhalb des Klinikverbundes werden eine Vielzahl von Arbeitszeitmodellen realisiert, um die Mitarbeiter/innen in den unterschiedlichen Funktionen zu unterstützen, z.B. die Flexibilisierung der Arbeitszeit im Ärztlichen Bereich und in der Pflege

 

 

B

BESTER ARBEITGEBER: AUSZEICHNUNG FÜR GESUNDHEIT NORD

In der größten Befragung dieser Art ermittelte das Nachrichtenmagazin Focus in Zusammenarbeit mit XING und kununu, dem größten Arbeitgeberbewertungsportal im deutschsprachigen Raum, die besten Arbeitgeber Deutschlands mit mehr als 500 Mitarbeitern. Ausgezeichnet wurden die Top 1.000 Arbeitgeber aus 22 Branchen – diese dürfen nun das Siegel „FOCUS TOP Nationaler Arbeitgeber 2016“ tragen.

Das Ergebnis des Rankings beruht auf drei Bewertungskanälen: Einer repräsentativen Befragung von Statista, einer Befragung von Xing-Mitgliedern und den kununu-Arbeitgeber-Bewertungen des vergangenen Jahres. So flossen mehr als 70.000 Arbeitgeber-Urteile in die Berechnung mit ein. Befragt wurden Angestellte und Arbeiter aus allen Hierarchie- und Altersstufen. Den Arbeitnehmern wurde über die Befragungen und den Bewertungsprozess über kununu die Sicherheit geboten, ihre Angaben anonym und deshalb ehrlich und ohne Beeinflussung abzugeben. Die Auswertung und das Ranking führte wie in den Vorjahren das unabhängige Marktforschungsinstitut Statista durch. Mit dem weltweit größten Statistikportal bietet Statista Zugang zu relevanten Daten aus über 18.000 Quellen. Die Befragten gaben unter anderem an, wie zufrieden sie mit dem Führungsverhalten ihres Vorgesetzten, ihren beruflichen Perspektiven, dem Gehalt sowie dem Image ihres Arbeitgebers sind. Eine der wichtigsten Fragen war die nach der Weiterempfehlung des Arbeitgebers an Bekannte oder Familie.

Im Branchenranking belegt der Klinikverbund Platz 30 im Bereich Gesundheit und Soziales.

Gesamtsieger über alle Branchen hinweg ist dm-drogerie markt. Im Vorjahr belegte das Unternehmen noch den dritten Platz. Audi hält auch in 2016 seine Vorjahresplatzierung auf Rang zwei. Über Platz drei kann sich in diesem Jahr die Techniker Krankenkasse freuen (Vorjahr Platz 11). BMW, der Sieger aus 2015, und Airbus zählen ebenfalls zu den Top 5 Arbeitgebern in Deutschland.

Alle Ergebnisse der Arbeitnehmerbefragung können Sie  im Focus-Spezial „Die besten Arbeitgeber Deutschlands“ nachlesen. Das 180-seitige Sonderheft kann zu einem Verkaufspreis von 6,90 Euro erworben werden.

 

BETSI - DAS PRÄVENTIONSPROGRAMM

Im Februar 2016 startete erstmals mit dem RehaZentrum Bremen das Präventionsprogramm BETSI (Beschäftigung teilhabeorientiert sichern).

 

BILDUNGSURLAUB
Entsprechend des Bremischen Bildungsurlaubsgesetzes hat jede/r Mitarbeiter/in Anspruch auf Bildungsurlaub. Es gilt immer 
 der Zweijahreszeitraum. In diesen zwei Jahren hat man Anspruch auf 10 Tage Bildungsurlaub. Er kann nicht übertragen werden (§7 Bremisches Bildungsurlaubsgesetz). 
 

BUNTES BRETT

Am Standort Kurfürstenallee wurde in jedem Sozialraum das sogenannte „Bunte Brett“ angebracht. Hier kann jede/r Mitarbeiter/in ihre/seine Anregungen, Sorgen, Bedenken und Vorschläge anbringen und das Management der zweiten Ebene beantwortet die Themen.

 

 

C

CHARTA DER VIELFALT

Im Jahre 2006 initiierten vier Firmen die Erklärung zu mehr Toleranz und Offenheit - zu "Diversity" - in der Wirtschaft: die Daimler AG, BP Europa SE, die Deutsche Bank AG und die Deutsche Telekom AG. Zwischenzeitlich hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Schirmherrschaft für diese Initiative übernommen. Das Ziel der Initiative: Alle Mitarbeiter/innen sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Rasse, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Benachteiligte Gruppen wie Migranten /-innen und ältere Arbeitnehmer/innen sollen gezielt gefördert werden.

Unternehmen, die unterschreiben – so wie der Klinikverbund - verpflichten sich dazu, einmal im Jahr öffentlich Bericht über ihre Bemühungen zur Vielfalt abzulegen. Darüber hinaus geht es darum, auch konzernintern ein Bewusstsein u.a. für Offenheit und Unvoreingenommenheit zu schaffen.  

 

D

DAY CAMPS

Jedes Jahr bietet der Christliche Verein junger Menschen (CVJM) den Kindern unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Angebote zu sogenannten Day Camps in den Schulferien an. Die Day Camps haben unterschiedliche Themenschwerpunkte: von sprechenden Autos bis hin zu Mittelalter ist für jeden Kinder-Geschmack etwas dabei.

 

DIENSTWAGENNUTZUNG / POOLFAHRZEUGE

Am Klinikum Bremen-Ost und am Standort Kurfürstenallee können unsere Mitarbeitenden für Dienstfahrten ein Poolfahrzeug des Konzerns nutzen.  

 

E

ElLTERN-KIND-ZIMMER

Am Standort Kurfürstenallee gibt es ein Eltern-Kind-Zimmer, das unsere mitarbeitenden Eltern bei Kinderbetreuungsengpässen gerne nutzen können.

 

F

FACHWEITERBILDUNGEN

Die Finanzierung von Fachweiterbildungen (z.B. pain nurse) - berufsgruppenbezogen und interdisziplinär – ist grundsätzlich möglich, wenn der betriebliche Bedarf gegeben ist.

 

FREIZEITANGEBOTE

Die Freizeitangebote im und rund um den Klinikverbund sind vielfältig: Ob Firmenlauf, Venus-Lauf, das Kulturangebot des Hauses im Park - unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht ein breites Angebot zur Verfügung.

 

Führungskompetenz

Im Klinikverbund haben sich die Führungskräfte auf wertschätzende Führungsstile verständigt. Diese Verständigung wurde in den Führungsgrundsätzen festgehalten. Sie bilden die Grundlage für ein Führungsbewusstsein, das von Kooperation und Wertschätzung geprägt ist.

 

FÜHRUNGSKRÄFTECOACHING

Auch die Führungskräfte unseres Klinikverbundes können auf Unterstützung zählen, wenn es um ergebnis- und lösungsorientierte Beratung geht, die zur Weiterentwicklung der individuellen und/oder kollektiven Lern- und Leistungsentwicklung beiträgt.

 

FÜHRUNGSKRÄFTECOACHING BEI VERHALTENSAUFFÄLLIGKEITEN

Ob Konfliktmanagement, Supervision oder die klassische Beratung. Unterstützung erhalten unsere Mitarbeitenden und Führungskräfte durch die Betriebliche Sozialberatung.

 

 

G

GENO-MAGAZIN

Aktuelles aus dem Klinikverbund erfahren Sie regelmäßig über das GeNo-Magazin. Das Magazin wird an jedem Standort zur Verfügung gestellt.

 

GESUNDHEITSTAG

Regelmäßig findet am Klinikum Links der Weser ein Gesundheitstag statt, der vielfältige Angebote für die Mitarbeitenden bereithält.

 

 

H

HAUS IM PARK (= HIP)

Das Haus im Park, auch HIP genannt, bietet ein breites kulturelles Angebot, das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheit Nord gerne nutzen können.

 

 

I

INFORMATIONEN ZUM THEMA VEREINBARKEIT VON BERUF UND PRIVATLEBEN

Die Mitarbeitenden der Gesundheit Nord erhalten zu den unterschiedlichsten Vereinbarkeitsthemen eine Vielzahl interessanter Informationen unter dem Titel "SelbstBewusst...in allen Lebensphasen" .

 

 

J

JOBTICKET

Die Mitarbeitenden der Gesundheit Nord können mit dem Jobticket stressfrei zur Arbeit kommen und müssen nicht noch einen Parkplatz suchen. Übrigens können mit dem Job-Ticket der Gesundheit Nord am Wochenende zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder kostenfrei im gesamten VBN-Bereich fahren.

 

 

K

KARRIEREMESSEN

Regelmäßig nimmt die Gesundheit Nord an Karrieremessen teil, z.B. im Rahmen der „Operation Karriere“ in Hamburg oder der Messe „DocSteps“ in Berlin. Diese Karrieremessen dienen zur Orientierung für Medizinstudentinnen /-studenten und junge Ärztinnen und Ärzte. Zahlreiche Aussteller präsentieren sich hier, um die Interessenten beispielsweise über alternative Berufs- und Arbeitsfelder, Krankenhausmanagement und Karrieremöglichkeiten zu informieren. Ärztinnen und Ärzte des Klinikverbundes informieren im Rahmen von Fachvorträgen über die Karrieremöglichkeiten in den unterschiedlichen Fachgebieten der Gesundheit Nord.

 

KARRIEREPLANUNG INDIVIDUELL

Sind entsprechende Vakanzen absehbar, so besteht die Möglichkeit einer entsprechenden Qualifizierung zur Nachfolgeregelung, z.B. die finanziell unterstützte Qualifizierung über einen berufsbegleitenden Studiengang für eine Führungsposition bzw. als Lehrer/in (z.B. Bachelor Pflegemanagement).

 

KINDERBETREUUNG

Eine betriebsnahe Kinderbetreuung ist an allen Klinikstandorten der Gesundheit Nord möglich. 

 

KINDERFERIENBETREUUNG

Jedes Jahr wird über die Möglichkeit der Kinderferienbetreuung informiert. An jedem Standort gibt es ein entsprechendes Angebot für die beim Klinikverbund tätigen Eltern

  • Klinikum Bremen-Mitte: Oster-, Sommer- und Herbstferien

  • Klinikum Bremen-Ost: Oster- und Sommerferien

  • Klinikum Links der Weser: Sommerferien

Über die Kinderferienbetreuung hinaus bietet das sogenannte Day Camp weitere Angebote für Ihre Kinder.

 

KINDERBETREUUNGSANGEBOT IN NOTFÄLLEN (z.B. Kita-Streiks)

Wenn die Kita schließt haben berufstätige Eltern oft ein Betreuungsproblem. In einem solchen Falle bieten einige Standorte unseres Konzerns Kindernotfallbetreuungsangebote an, welche die „GeNo-Eltern“ nutzen können. Nach Möglichkeit – sofern im hektischen Berufsalltag möglich – werden auch individuelle Lösungen unterstützt.

 

KINDERSPIELECKEN

An allen Standorten des Klinikverbundes wurden Kinderspielecken eingerichtet, damit die Kleinen bei Laune bleiben.

 

KOLLEGIALE HILFE

In manchen Lebenssituationen benötigt man einfach Rat und Unterstützung. An den Standorten Bremen-Nord, Bremen-Ost und Links der Weser bieten einige Kolleginnen und Kollegen die „Kollegiale Hilfe“ an. Alle hier eingehenden Anfragen werden vertraulich behandelt. Die beteiligten Psychologen, Pädagogen, die Frauenbeauftragte und viele mehr bieten ihre Unterstützung in schwierigen Situationen an.

 

KINDERSPIELPLÄTZE

An allen Klinikstandorten gibt es betriebsnahe Kinderspielplätze.

 

KULTURAMBULANZ

Entsprechend dem lateinischen Wort ›ambulare‹ versteht sich ein Besuch in der KulturAmbulanz als ein anregender Spaziergang durch Orte, die Ihnen Kunst und Kultur als Heilung vom Alltäglichen anbieten. Die KulturAmbulanz versteht sich als Lern-, Gedenk- und Kulturort, als einen Ort des Innehaltens und Zuhörens, aber auch einer, an dem man freudig diskutieren und sich auseinandersetzen kann. In ihrem Programm verknüpft die KulturAmbulanz Themen und Fragestellungen an den Schnittstellen von Gesundheit/Krankheit, Bildung und Kultur. Sie bringt Bürger, Kulturschaffende und Wissenschaftler an einem Ort zusammen, so dass ein Austausch über Grenzen hinweg entstehen kann.

Zur KulturAmbulanz gehören das Haus im Park, die Galerie im Park und das Krankenhaus-Museum. In Größe, Vielfalt und Konzeption ist die KulturAmbulanz als Kultureinrichtung eines Klinikverbundes deutschlandweit einmalig. Einen Überblick über die Ausstellungen und Projekte erhalten Sie auf unserer Homepage www.gesundheitnord.de  in der Rubrik Patient & Besucher.

 

 

M

MITARBEITERBEFRAGUNG

An einigen Standorten des Klinikverbundes wurden bereits Mitarbeiterbefragungen – auch sogenannte Betriebsbarometer – durchgeführt, um die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter/innen zu messen, Handlungsbedarfe zu ermitteln und Maßnahmen zur Verbesserung einzuleiten.

 

MITTAGESSEN

An allen Klinikstandorten erhalten die Mitarbeiter/innen der Gesundheit Nord ein vergünstigtes Mittagessen. Zeigen Sie an der Kasse einfach Ihr Namensschild.

 

 

N

NOTFALLMAPPE

Jeder sollte eine haben. Die Mappe mit allen notwendigen Informationen für den Notfall. Diese ist im Bereich „Service im Alltag“ in der Rubrik "Im Notfall gut vorbereitet" erhältlich.

 

 

P

PERSONALENTWICKLUNG

In der Strategischen Personalentwicklung des Geschäftsbereichs Personal werden Lösungen für unsere Mitarbeiter/innen sowie Führungskräfte entwickelt und umgesetzt, z.B. konzerneinheitliche Anforderungs- und Stellenprofile, Regeln für Mitarbeitergespräche, ein Talent Management sowie eine adäquate Nachfolgeplanung und vieles mehr.

 

PFLEGE

Ein Familienmitglied zu pflegen, ist eine enorme Doppelbelastung – in Gedanken ist man immer bei der bzw. dem Angehörigen, muss aber auch die Arbeit zuverlässig verrichten. Informationen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf wie bspw. die Freistellung für die Pflege Angehöriger oder Seminarangebote für pflegende Mitarbeiter/innen der Gesundheit Nord erhalten unsere Mitarbetienden. Zusätzlich können Sie auf die Unterstützung der Kollegialen Hilfe (siehe K) oder der Betrieblichen Sozialberatung (siehe S) bauen.

 

PSYCHOSOZIALE SCHWIERIGKEITEN AM ARBEITSPLATZ

Nicht immer läuft alles rund. In psychosozialen Schwierigkeiten am Arbeitsplatz und in der Familie erhalten die Mitarbeitenden der Gesundheit Nord professionelle Beratung und Begleitung durch systemische Organisations- und Familienberatung.

 

 

S

SEMINARANGEBOTE

Für Mitarbeiter/innen und Führungskräfte des Klinikverbundes gibt es ein breites Angebot an Symposien und Kongressen, Fachweiterbildungen und Lehrgängen, zu Management- und Organisationsthemen, zum Thema Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz sowie Kommunikation und Soziale Netze. Eine Zusammenstellung der Angebote finden Sie auf unserer Homepage www.gesundheitnord.de in der Rubrik Medizin & Pflege | Fort- und Weiterbildung. In der hier dargestellten Veranstaltungsübersicht erhalten Sie auch einen Überblick über die Seminaranbieter innerhalb unseres Verbundes.

Zusätzlich bietet die Betriebliche Sozialberatung weitere Seminare mit den Schwerpunkten Suchtberatung, Rollenspiele und Organisationsaufstellung als Entscheidungshilfe, Entspannungs- und Bewegungsprogramme etc. an.

 

SOZIALBERATUNG UND BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG

In persönlichen Belastungssituationen finden Sie Beratung und Begleitung. Die Betriebliche Sozialberatung bietet individuelle Entspannungs- und Bewegungsprogramme an, um unsere Beschäftigten in Belastungs-, Stress- und Erschöpfungsphasen zielgerichtet zu unterstützen.

 

SPIELPLÄTZE

In der Nähe eines jeden Klinikstandortes gibt es Kinderspielplätze.

 

SUPERVISION

Unsere Führungskräfte nutzen  gerne die unterschiedlichen Möglichkeiten der Begleitung und Supervision von Bereichen und Teams. Zielsetzung ist hier die Verbesserung der Zusammenarbeit - im Team und interdisziplinär. Ansprechpartner ist die Betriebliche Sozialberatung.

 

 

T

TEILZEITANGEBOTE

Rund 44 Prozent aller Beschäftigten im Klinikverbund nutzen das Teilzeitangebot. Wenn keine betrieblichen Gründe entgegenstehen, versuchen die Führungskräfte die Teilzeitarbeit stets zu ermöglichen. In Zusammenarbeit mit dem Aus- und Fortbildungszentrum Bremen ist sogar eine Ausbildung in Teilzeit möglich, z.B. in den Berufsbildern Medizinischer Fachangestellter (m/w) oder Fachinformatiker (m/w).

 

 

V

VERANSTALTUNGEN FÜR BEURLAUBTE MITARBEITER/INNEN

Für unsere beurlaubten Mitarbeiter/innen findet zweimal jährlich ein gemeinsames Treffen statt. Hier wird zu aktuellen Themen aus dem Klinikverbund bzw. zu neuen gesetzlichen Regelungen informiert. Je nach Bedarf und Möglichkeit wird im Rahmen der Veranstaltung eine Kinderbetreuung angeboten.

 

VERANSTALTUNGEN ZUR BEGRÜßUNG NEUER MITARBEITER/INNEN

Nach ihrem Start im Klinikverbund erhalten neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere im Rahmen der Einführungsveranstaltung am Standort Kurfürstenallee, eine Vielzahl von Informationen, die für Ihre tägliche Arbeit im Klinikverbund wichtig sind. Die Veranstaltung findet während der Arbeitszeit statt. Die Führungskräfte sind angehalten darauf zu achten, dass alle neuen Mitarbeiter/innen an der Veranstaltung teilnehmen, um eine erste Orientierung im Klinikverbund zu erhalten.

 

W

WEIHNACHTSMÄRCHEN

Die Kinder unserer Mitarbeiter/innen und Führungskräfte können sich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit auf das Weihnachtsmärchen freuen, das vom Bremer Ensemble im Haus im Park aufgeführt wird.

 

 

Z

ZUSATZURLAUB

Beschäftigte, die ständig Wechselschicht nach § 7, Abs. 1 oder ständig Schichtarbeit nach § 7, Abs. 2 leisten und denen, die Zulage nach § 8, Abs. 5, Satz 1 oder Abs. 6 Satz 1 TVöD zusteht erhalten:

  • Bei Wechselschichtarbeiten für je zwei zusammenhängende Monate und

  • Bei Schichtarbeit für je 4 zusammenhängen-de Monate 1 Arbeitstag Zusatzurlaub

Die Zusatzurlaube werden im Dienstplanprogramm SP-Expert ausgewiesen und eingepflegt.

Sie sind hier:Angebote von A bis Z-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Hier sind die wichtigsten Nummern für den Notfall auf einen Blick:

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 - 2020
Klinikum Bremen-Ost0421 408 - 1291
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 - 1443
Klinikum Links der Weser0421 879 - 1206

Unsere Notfallambulanzen in den Kinderkliniken:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 5410
Klinikum Links der Weser0421 879 1478
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 – 1371
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall

Notfallnummern - Anfahrt - Kontakt

  • Sie haben sich verletzt?
  • Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht?

Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
*Pflichtfelder