Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

07.02.2018 - Klinikum Bremen-Mitte

Feuerwehrarbeiten am 6. Februar 2018 im Eingangsbereich des Klinikum Bremen-Mitte

Im Rahmen der Bauarbeiten am Klinikum Bremen-Mitte wurde am 6. Februar 2018 gegen 14:00 Uhr eine Leitung beschädigt und Rauch über die Verbindungskanäle in verschiedene Gebäude transportiert . Die Feuerwehr war sehr schnell vor Ort und die Krankenhauseinsatzleitung trat zusammen. Für die weiteren Feuerwehrarbeiten wurde der Haupteingangsbereich gesperrt und die Notfallaufnahme von der Rettungsleitzentrale der Feuerwehr abgemeldet.

Um 16:30 Uhr wurde in einer Pressekonferenz über diesen Sachverhalt informiert. Für die weiteren Feuerwehrarbeiten im Eingangsbereich des Klinikum Bremen-Mitte musste eine Hauptstromleitung ausgeschaltet werden. Nach Abschluss der Arbeiten war unklar, ob es hier an den Leitung zu einem Schaden gekommen ist. Da auch die Gebäudeheizung von der Stromversorgung abhängt, wurde eine Evakuierung des Gebäudes geplant. Einsatzleitung der Feuerwehr und Krankenhauseinsatzleitung arbeiteten Hand in Hand und konnten zeitnah einen differenzierten Evakuierungsplan für etwa 100 Patienten erarbeiten. Da ein Stationsbereich der Inneren Medizin II besonders vom Rauch belastet wurde, entschied die Krankenhausleitung hier 10 Patienten in einen anderen Krankenhausteil zu verlegen, unabhängig von der Stromversorgung.

Um 19:30 Uhr meldeten dann die Hausingenieure, dass die Prüfung der Leitungen abgeschlossen wurde und die Wiederinbetriebnahme empfohlen wird. Ein anschließender Belastungstest verlief ebenfalls positiv. Krankenhauseinsatzleitung und Feuerwehr ordneten gegen 20:00 Uhr die Rückkehr zum normalen Krankenhausbetrieb an. Insgesamt waren über 130 Feuerwehrleute und das gesamte Klinikum an der Evakuierungsplanung beteiligt.

Die Geschäftsführung der Gesundheit Nord zeigte sich sehr erleichtert, dass so schnell zum Regelbetrieb zurückgekehrt werden konnte. Dabei gilt der ganz besondere Dank der Krankenhausdirektorin Daniela Wendorff und dem Leitenden Branddirektor Karl-Heinz Knorr, die mit der umsichtigen Einsatzleitung die richtigen Maßnahmen durchgeführt haben.


Sie sind hier:Pressemitteilung-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
*Pflichtfelder