Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Ein Tag zum Staunen

Etwa 5.000 Besucher kommen zum Tag der offenen Tür ins neue Klinikum Bremen-Mitte und nehmen das Krankenhaus unter die Lupe

 

Als der kleine Greifarm loslässt, fällt der Ring über die bunten Zacken des Trainingsmodells. Bedient wird der OP-Roboter "Da Vinci" aber nicht von einem Chirurgen, sondern von Bürgermeister Carsten Sieling. Hinter ihm brandet Applaus auf. Gesundheitssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt und ein Dutzend Begleiter aus Politik und Wirtschaft haben die "OP" des Bürgermeisters am Bildschirm verfolgt. "Gut gemacht", ruft Quante-Brandt.

Doch nicht nur Politiker dürfen sich an diesem Tag in medizinischen Disziplinen ausprobieren. Am Tag der offenen Tür im neuen Klinikum Bremen-Mitte darf natürlich jeder ran. Tausende Besucher sind gekommen, um Bremens größtes und modernstes Krankenhaus genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie schlüpfen so in die Rolle des Chirurgen, können überdimensionale Organmodell begehen und werden im Viertelstunden-Takt auf drei verschiedenen Routen von Mitarbeitern des Klinikums durch die interessantesten der insgesamt 4.500 neuen Räume geführt. Sie bekommen einen Einblick in die 22 OP-Säle, in Patientenzimmer, die bremische Namen wie "Werder" oder "Bürgerpark" tragen, und die Intensivstation mit hoch modern ausgestatteten Beatmungsplätzen. "Das ist ein Paradies", sagt ein älterer Besucher, der selbst noch vor einigen Jahren im Klinikum gearbeitet hat. Positive Reaktionen - ob mit derartigen Superlativen oder etwas moderater - gibt es an allen Ecken. Die Gäste staunen auch nicht schlecht, als sie das sogenannte fahrerlose Transportsystem kennenlernen. Selbst fahrende Wägen, die künftig Materialien und Essen aus dem Untergeschoss eigenständig auf die Stationen befördern. Wenn sich Mensch und Maschine auf dem Flur begegnen, halten die Autos rechtzeitig an und bitten per Computerstimme um freie Bahn.

Apropos Bahn frei. Die ersten Patienten sollen ab Mitte Mai im neuen Klinikum Bremen-Mitte versorgt werden. Den Anfang macht die Innere Medizin mit 160 Betten. In weiteren Umzugsphasen folgen dann die anderen Fachkliniken inklusive Zentral-OP. 2020, wenn auch das Eltern-Kind-Zentrum fertig ist, soll der Umzug komplett abgeschlossen sein.

 

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und Leiterin Unternehmens-kommunikation
 (0421) 497 81051
 Karen.Matiszicknicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Portraitfoto Stefanie Beckröge

Pressereferentin
 (0421) 497 81054
 stefanie.beckroegenicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
 (0421) 497 81052
 rolf.schlueternicht spammen(at)gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
 (0421) 497 81057
 timo.sczuplinskinicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Andrea Theil

Pressereferentin
 (0421) 497 81055
 andrea.theilnicht spammen(at)gesundheitnord.de

 

 

Sie sind hier:Pressemitteilung-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder