Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Neues OP-Zentrum komplett in Betrieb

Alle 16 Säle werden im neuen Klinikum Bremen-Mitte voll genutzt

Noch im Körper wird die Gallenblase - dieser kleine gelbliche Ball - verpackt. Mit feinen OP-Instrumenten, die durch winzige Schnitte in den Bauchraum ragen, hat Prof. Dr. Hüseyin Bektas sie kurz zuvor erst abgetrennt. Nun wird die Gallenblase mit kleinen Greifern, den verlängerten Armen des Operateurs, in einen kleinen Plastikbeutel bugsiert und aus dem Körper gezogen. Der Patient wird genäht. Dann ist die erste Bauch-OP im neuen Klinikum Bremen-Mitte erfolgreich beendet.

Das neue OP-Zentrum des neuen Klinikums Bremen-Mitte ist nun – eine Woche nach der allerersten Operation – vollständig in Betrieb. Die 16 Säle werden komplett genutzt. Das bedeutet: Nicht nur alle geplanten Eingriffe finden jetzt im Neubau statt. Seit diesem Montag werden auch sämtliche Notfälle der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, der Unfallchirurgie, der Allgemein-, Viszeral- und Onkologischen Chirurgie, der Neurochirurgie, der HNO-Chirurgie und der Gefäßchirurgie im neuen OP-Zentrum operiert. In der Übergangszeit hatten diese bisher noch im alten OP-Zentrum stattgefunden. Auch der 24-Stunden-Aufwachraum befindet sich nunmehr ausschließlich im Neubau.

Mit der Klinik für Allgemein-, Viszeral und Onkologische Chirurgie von Prof. Dr. Hüseyin Bektas und der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie von Prof. Dr. Michael Paul Hahn hatten zu Beginn dieser Woche weitere große Chirurgie-Bereiche die Arbeit im Neubau aufgenommen. „Mit den Bedingungen kann man wirklich sehr zufrieden sein“, sagt Prof. Dr. Hüseyin Bektas. Gerade für die ersten OPs habe man sich in den gewohnten OP-Teams zusammengefunden, um möglichst viele Konstanten im neuen Umfeld zu schaffen. „Aber sobald man den OP-Saal betritt, funktioniert man als Chirurg, egal in welchem OP man steht“, sagt Bektas. Sein Kollege Prof. Dr. Michael Paul Hahn hebt hervor, dass die Patientensicherheit dabei immer an erster Stelle steht. Wenn diese nicht 100-prozentig gewährleistet gewesen wäre, hätte man den OP-Betrieb auch nicht begonnen, so Hahn.

Auch Klaus Beekmann, Geschäftsführer für Infrastruktur und Technologien der Gesundheit Nord, zieht ein positives Fazit: „Der komplette OP-Betrieb ist binnen einer Woche und bei laufendem Krankenhausbetrieb umgezogen. Wir können da wirklich sehr zufrieden sein, wie gut und schnell das gelaufen ist. Ein großes Kompliment an das gesamte Krankenhausteam.“

Das neue Krankenhaus bietet neben den 16 Sälen im neuen OP-Zentrum insgesamt 818 Betten, von denen mehr als 600 bereits in Betrieb sind. Im Klinikum Bremen-Mitte arbeiten etwa 2.700 Menschen in den Bereichen Medizin, Pflege und Therapie – aber auch in der Technik, Verwaltung, Reinigung und Verpflegung.

 

 

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und Leiterin Unternehmens-kommunikation
 (0421) 497 81051
 Karen.Matiszicknicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Portraitfoto Stefanie Beckröge

Pressereferentin
 (0421) 497 81054
 stefanie.beckroegenicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
 (0421) 497 81052
 rolf.schlueternicht spammen(at)gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
 (0421) 497 81057
 timo.sczuplinskinicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Andrea Theil

Pressereferentin
 (0421) 497 81055
 andrea.theilnicht spammen(at)gesundheitnord.de

 

 

Sie sind hier:Pressemitteilung-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder