Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Startschuss für das neue Klinikum Bremen-Mitte

Festakt und Fototermin am Freitag, 10. Mai, zur Eröffnung des neuen Klinikums Bremen-Mitte

Ende März konnten sich bereits viele Menschen beim Tag der offenen Tür ein genaues Bild vom neuen Klinikum Bremen-Mitte machen. Bevor Bremens größtes und modernstes Krankenhaus nun in Betrieb geht, wird es am Freitag, 10. Mai, bei einem Festakt unter anderem im Beisein von Bürgermeisterin und Finanzsenatorin Karoline Linnert sowie Gesundheitssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt feierlich eröffnet. Was am 9. Mai 2011 mit dem ersten Spatenstich begann, wird also fast auf den Tag genau acht Jahre später eingeweiht. Entstanden ist ein Krankenhaus, in dem pro Jahr mehr als 50.000 Patientinnen und Patienten auf höchstem Niveau behandelt werden sollen.

 

„Hier ist etwas richtig Gutes entstanden“, sagt Klaus Beekmann, Geschäftsführer für Infrastruktur und Technologien der Gesundheit Nord. Die medizinische und pflegerische Versorgung im Klinikum Bremen-Mitte befinde sich bereits seit Jahren auf sehr hohem Niveau – nun könne man den Patienten auch eine erstklassige Umgebung bieten. Ein modernes Umfeld, mit kürzeren Wegen, neuen technischen Möglichkeiten und höherem Komfort. Der weitläufige Klinik-Campus mit einer Fläche von etwa 20 Hektar wurde auf eine Klinikfläche von sechs Hektar zusammengefasst. Das Klinikum Bremen-Mitte ist kein gewöhnliches Krankenhaus. Es ist bereits heute ein Maximalversorger. Das heißt: Es versorgt und behandelt mit seinen 25 Fachkliniken nahezu alle Erkrankungen. Dementsprechend gibt es viele hoch spezialisierte Bereiche wie etwa das Onkologische Zentrum für Krebspatienten, das überregionale Traumazentrum für Schwerstverletzte und die überregionale Schlaganfallversorgung.

 

In fünf Technikzentralen steckt alles, was zu einem modernen Krankenhausbetrieb gebraucht wird. Auf sechs Klinikebenen – von der Strahlentherapie im Untergeschoss, über die Ambulanzen und Tagesklinikbereich im Erdgeschoss bis hin zu den verschiedenen Stationen samt Zentral-OP in den oberen vier Etagen finden Patienten alle Fachkliniken in einem Gebäude. Die Regelstationen tragen übrigens allesamt Bremische Namen wie zum Beispiel „Bürgerpark“, „Roland“, „Werder“ oder „Schütting“.

 

Medienvertreter sind zum Festakt, der am 10. Mai um 18 Uhr im Erdgeschoss des Neubaus an der St.-Jürgen-Straße beginnt, herzlich eingeladen und haben dort auch die Möglichkeit zu Foto- und Filmaufnahmen. Darüber hinaus ist die Veranstaltung nicht öffentlich.

 

 

Zahlen und Fakten zum neuen Klinikum Bremen-Mitte im Überblick:

 

10.000 medizinische Geräte

Nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Patientinnen und Patienten ziehen in den Neubau – sondern mit ihnen auch über 10.000 medizinische Geräte. Das Equipment ist riesig und reicht vom Blutdruckmessgerät bis zum hoch modernen Linearbeschleuniger in der Strahlentherapie.

 

818 Betten

Die Regelstationen und damit einen Großteil der stationären Betten findet man in den vier Stockwerken der vier zur Bismarckstraße hervorstehenden Gebäude-„Zähne“. Am Ende jedes Zahns finden Patienten und Besucher einen Aufenthaltsraum samt Panoramafenster.

 

4.500  Räume

Über den Haupteingang erreichen Patienten und Besucher im Erdgeschoss des Klinikums eine lange Magistrale. Dort finden Patienten und Besucher Ambulanzen, Tagesklinik- und Diagnostikbereiche. In den oberen Stockwerken gelangen sie dann auf die Stationen. Durch die besondere Bauweise kommt besonders viel Tageslicht in die Räume.

 

2.700 Expertinnen und Experten

Das Klinikum Bremen-Mitte ist das größte Krankenhaus in Bremen. 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten hier. Und alle werden auch in den neuen Räumen für die Patientinnen und Patienten als Experten in Medizin, Pflege, Therapie – aber auch in Technik, Verwaltung, Reinigung und Verpflegung ihr Bestes geben.

 

22 OP-Säle

Der Zentral-OP mit 16 Operationssälen ist das Herzstück des neuen Klinikums. Hinzu kommen sechs weitere Säle, in denen im Klinikum Bremen-Mitte operiert werden kann.

 

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und Leiterin Unternehmens-kommunikation
 (0421) 497 81051
 Karen.Matiszicknicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Portraitfoto Stefanie Beckröge

Pressereferentin
 (0421) 497 81054
 stefanie.beckroegenicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
 (0421) 497 81052
 rolf.schlueternicht spammen(at)gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
 (0421) 497 81057
 timo.sczuplinskinicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Andrea Theil

Pressereferentin
 (0421) 497 81055
 andrea.theilnicht spammen(at)gesundheitnord.de

 

 

Sie sind hier:Pressemitteilung-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder