Aktuelle Nachrichten Fort- und Weiterbildung

Bildungsakademie der Gesundheit Nord - Klinikverbund Bremen

Palliativ Care

Erfolgreicher Abschluss der Palliative Care Weiterbildung für 15 Teilnehmerinnen

 

Am 8. November 2022 haben 15 Teilnehmerinnen aus den Kliniken der Gesundheit Nord und aus weiteren Einrichtungen der allgemeinen und der spezialisierten Palliativversorgung am Standort LDW ihre Palliative Care Weiterbildung abgeschlossen. Der Kurs wurde unter der fachlichen Leitung von Volkert Carstensen und der pädagogischen Leitung von Jörn Gattermann angeboten und endete mit spannenden Präsentation zu Fallbeispielen und ausgewählten Fachthemen. Im Verlauf der Vorträge der Teilnehmerinnen wurde immer wieder deutlich, wie sehr Patientinnen und Patienten von den Fortschritten, die im Bereich der Palliativversorgung erzielt werden konnten, profitieren.

(Stand:11/2021)

Ein weiterer Palliative Care Kurs beginnt am 13.02.2023. Anmeldungen sind gerne möglich.

https://www.gesundheitnord.de/fortundweiterbildung/zusatzqualifikation-palliative-care-kldw.html 

Palliative Care bezeichnet ein bedürfnisorientiertes Betreuungskonzept für Menschen im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung. Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern oder möglichst lange zu erhalten und die Autonomie und Würde bis zuletzt zu wahren. 

Konzeption

Palliative Care bezeichnet ein bedürfnisorientiertes Betreuungskonzept für Menschen im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung. Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern oder möglichst lange zu erhalten und die Autonomie und Würde bis zuletzt zu wahren. Für Pflegende erfordert dies neben fundiertem fachlichen Wissen ausgeprägte sozialkommunikative Fähigkeiten und eine individuelle Auseinandersetzung mit Sterben, Tod und Trauer. Im Laufe der Zusatzqualifikation Palliative Care werden die Grundlagen, dieser hohen Anforderung gerecht werden zu können, mit renommierten Referentinnen und Referenten der unterschiedlichsten Fachrichtungen gemeinsam erarbeitet.

Inhalte

Die Inhalte orientieren sich an den zehn Kernkompetenzen nach dem Basiscurriculum Palliative Care von Kern, Müller & Aurnhammer (DGP)

  • Die Kernbestandteile von Palliativ Care im Setting, in dem die Erkrankten Personen leben unter Einbeziehung der An- und Zugehörigen anwenden.
  • Das körperliche Wohlbefinden während des Krankheitsverlaufs fördern.
  • Den psychischen Bedürfnissen der erkrankten Personen gerecht werden.
  • Den sozialen Bedürfnissen der erkrankten Personen gerecht werden.
  • Den spirituellen und existenziellen Bedürfnissen der erkrankten Personen gerecht werden. Auf die Bedürfnisse der pflegenden An- und Zugehörigen der erkrankten Personen in Bezug auf kurz-, mittel- und langfristige Umsorgungsziele reagieren.
  • Auf die Herausforderungen von klinischer und ethischer Entscheidungsfindung in der Palliativversorgung reagieren.
  • Umfassende Versorgungskoordination und interdisziplinäre Teamarbeit umsetzen, durch alle Settings hindurch, in denen Palliative Care angeboten wird.
  • Angemessene interpersonelle und kommunikative Fertigkeiten in Bezug auf Palliativ Care entwickeln.
  • Selbstwahrnehmung üben und kontinuierliche professionelle Weiterbildung praktizieren.

Organisation

176 Unterrichtsstunden verteilt auf 4 x 5 Tage, einschließlich der beiden Tage für den Kursabschluss.

NEUE TERMINE:

1. Woche: 13.02.2023 – 17.02.2023
2. Woche: 17.04.2023 – 21.04.2023
3. Woche: 19.06.2023 – 23.06.2023
4. Woche: 11.09.2023 – 15.09.2023
Abschluss: 09. + 10.11.2023

ANMELDESCHLUSS ist der 05.02.2023

ORT:
Bildungsakademie am Klinikum Links der Weser

Die Prüfung endet mit der Übergabe eines Zertifikats über die erfolgreich abgeschlossene Zusatzqualifikation.

Die Zusatzqualifikation entspricht dem Basiscurriculum Palliative Care von Kern, Müller & Aurnhammer und damit den Rahmenvereinbarungen zum § 39a SGB V und § 37b SGB V zur Sicherung der Qualität der stationären und ambulanten Hospizversorgung bezogen auf die Weiterbildung der Pflegenden. Die Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) ist beantragt. Es besteht die Möglichkeit, das Modul Palliative Care im Rahmen der Weiterbildung Fachpflege für Onkolologie anrechnen zu lassen.

TEILNEHMER/INNEN:

16-18 Personen

Lehrgangsleitung und Kontakt

FACHLICHE LEITUNG

Volkert Carstensen, Kursleiter Palliative Care (DGP),
Fachkrankenpfleger Onkologie, stellv. Stationsleitung der Palliativ Station am Klinikum Links der Weser
Mail: volkert.carstensen@gesundheitnord.de

PÄDAGOGISCHE LEITUNG

Jörn Gattermann, Krankenpfleger, Diplom-Berufspädagoge – Pflegewissenschaft –, Supervisor, Berater für Ethik im Gesundheitswesen
Mail: joern.gattermann@klinikum-bremen-mitte.de

ZIELGRUPPE UND TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Der Fortbildungslehrgang richtet sich an (Gesundheits- und) Krankenschwestern/ -pfleger/innen, Kinderkrankenschwestern/ -pfleger/innen und Altenpfleger/innen aus ambulanten und stationären Einrichtungen. Voraussetzung für die Teilnahme ist mindestens ein Jahr Berufserfahrung seit Beendigung der Ausbildung.

BEWERBUNG

Bewerbungen bitte mit den folgenden Unterlagen Kopie über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Tabellarischer Lebenslauf

TEILNAHMEGEBÜHR

1.950,00 Euro

Die Teilnahmegebühr wird in Rechnung gestellt.
Ratenzahlung ist möglich.

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Hier werden Leben gerettet.

Die Bremer Notaufnahmen

Du kannst uns helfen, indem du nur im Notfall in die Notaufnahme kommst. Auf dieser Seite findest du einen Überblick über alle weiteren Anlaufstellen bei gesundheitlichen Problemen.

Emergency Rooms

Easing the Workload of Bremen’s Emergency Rooms

You can help us by only coming to the ER in an emergency. On this page, you will find an overview of other options where you can seek medical help.

Acil servisler

Bremen eyaletindeki acil servislerin üzerindeki yükün hafifletilmesi gerek

Sadece acil durumlarda acil servise başvurarak bize bu konuda yardımcı olabilirsin. Bu sayfada, sağlık sorunlarında başka nerelere başvurabileceğine ilişkin bir genel bakış bulabilirsin.

Скорая помощь

Пособие по экстренной неотложной помощи в Бремене

Ты оказываешь нам услугу, приходя в отделение неотложной помощи только в экстренных случаях. На этой странице ты найдешь обзор всех контактных пунктов, которые могут помочь тебе в решении проблем со здоровьем.

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Geschäftsführung (Firmensitz)
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen

Postadresse: Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen | 28102 Bremen

Verwaltungsstandort: Gesundheit Nord
Kurfürstenallee 130 | 28211 Bremen

 (0421) 497 0
 Info@Gesundheitnord.de
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Klinikum Bremen-Mitte
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen | Fon 0421 497-0 

Klinikum Bremen-Nord
Hammersbecker Straße 228
28755 Bremen |  Fon 0421 6606-0
Klinikum Bremen-Ost
Züricher Straße 40
28325 Bremen | Fon 0421 408-0
Klinikum Links der Weser
Senator-Weßling-Straße 1
28277 Bremen | Fon 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen