Die Klinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie ist als zentrale Schnittstelle der perioperativen Patientenversorgung in viele diagnostische und therapeutische Bereicheunseres Krankenhauses der Maximalversorgung eingebunden. Aktuell führen wir mehr als 25.000 Anästhesien pro Jahr durch. Eine unserer Kernkompetenzen als Anästhesisten ist die Sicherung der Vitalfunktionen während operativer Maßnahmen. Hierzu setzen wir alle modernen Überwachungsmethoden eines invasiven Kreislaufmonitorings einschließlich des intraoperativen TEE ein.

Modernes Neuromonitoring mit intraoperativem prozessierten EEG (BIS Monitoring)findet ebenfalls seine Verwendung. ZVK Anlagen und Nervenblockaden werdenultraschallgestützt durchgeführt. Als überregionales Traumazentrum tragen wir darüber hinaus in der Versorgung von Polytraumata eine besondere Verantwortung. Die Methoden der Anästhesiologie und Schmerztherapie unterliegen einem Prozess ständiger Optimierung und wissenschaftlicher Weiterentwicklung. Deshalb ist mir die kontinuierliche Weiterbildung ein besonderes Anliegen in der Klinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie.

Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie

  • Wir bieten ein  strukturiertes Ausbildungscurriculum zur Erlangung des Facharztes nach der durch die Ärztekammer vorgeschriebenen Mindestzeit in 60 Monaten.
  • Unser Ausbildungsprogramm  ist wissenschaftlich orientiert  mit allen Rotations- und Fortbildungsmöglichkeiten, wie es  nur eine große Klinik mit medizinischer Maximalversorgung bieten kann.
  • Unsere Klinik internen Leitlinien (Standard-Operating-Procedere) orientieren sich am  aktuellen wissenschaftlichen Stand.
  • Wir bieten ein  konstruktives Team, in dem Sie sich wohlfühlen, stets Ihr Bestes geben können und in dem auch Raum für Kreativität ist.
  • Wir haben eine  Dienststruktur, die Sie nicht alleine lässt, in der ein Oberarzt ständig mit Rat und Tat zur Seite  steht – auch Nachts und am Wochenende.

 

NEF (Notfall-Einsatz-Fahrzeug)

  • Regelmäßige Teilnahme am Notarztdienst, nach entsprechender Qualifikation, in dem am Haus stationierten NEF bieten Abwechslung und Herausforderung

 

Schmerztherapie

  • Strukturierte Einarbeitung in die postoperative  Schmerztherapie,  Möglichkeit des Erwerbs    der Zusatzbezeichnung  „Spezielle Schmerztherapie“ nach dem Erwerb des Facharztes.

 

Intensivmedizin

  • Strukturierte Einarbeitung in die   postoperative  intensivmedizinische  Überwachung und Versorgung von operierten Patienten durch  regelmäßige Einsatz auf unserer Intensivstation 2/AN. Garantierte  einjährige Rotation auf unserer  Intensivstation 1 mit  36  ICU Betten unter der Leitung von Prof. Dr. Dembinski gewährleistet eine Ausbildung nach neuesten intensivmedizinischen Erkenntnissen während der Facharztausbildung. Nach dem Facharzt ist der Erwerb der Zusatzbezeichnung  spezielle Intensivmedizin möglich. 

 

Unser Weiterbildungskonzept

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen