Behandlungsspektrum

Das diagnostische und therapeutische Spektrum umfasst alle Erkrankungen der Organe des Brustkorbs.

Sämtliche Untersuchungen und Behandlungen erfolgen mit Geräten der neuesten Technologie.

Diagnostik (ambulant und stationär)

  • Videoassistierte Thorakoskopie (VATS) (Spiegelung des Brustkorbs)
  • Video-Mediastinoskopie (Spiegelung des Mittelfellraumes)
  • Video-Bronchoskopie (Spiegelung der Bronchien)
    • Endobronchialer Ultraschall (EBUS)
    • Endoösophagealer Ultraschall (EUS)
    • Intrathorakaler Ultraschall (ITUS)
    • Intramediastinaler Ultraschall (IMUS) 
  • Thorakale Sonographie
  • transösophageaele Echocardiographie

Therapie (ambulant und stationär)

Sämtliche Eingriffe an den Atemwegen, der Lunge, dem Mittelfellraum und der Brustwand werden durchgeführt

Video-Bronchoskopie (starr und flexibel)

  • Tumorverkleinerung
  • mit Laser
  • mit Argon-Plasma-Beamer
  • mit endobronchialer Bestrahlung (Brachytherapie)
  • Stentimplantation (Luftröhre und Bronchien)
  • Ventilimplantation bei Lungenemphysem (vergrößerte Lungenbläschen) 

Minimal-invasive Operationen mittels Videoassistierter Thoraxchirurgie (VATS)

Mehr als 65% der stationären und über 90% der ambulanten Eingriffe am Thorax werden videoassistiert in minimal-invasiver Technik ("Schlüssellochchirurgie") durchgeführt. Dabei erfolgt die Operation über zwei bis drei kleine Schnitte unter Zuhilfenahme einer Videokamera und besonders feiner Instrumente.

  • Videoassistierte mediastinale Lymphknotenentfernung (VAMLA)
  • Tumorentfernung im Mediastinum (Mittelfellraum)
  • Thymusentfernung bei Myasthenia gravis (Thymektomie)
  • Entfernung von Neurinomen (Nervenscheidentumoren)
  • Entfernung von bronchogenen Zysten
  • Entfernung von Pericardzysten
  • Anlage eines Pericardfenster
  • Atypische Lungenresektion zur
    Diagnostik von Lungengerüsterkrankungen und
    kleiner Lungentumoren
  • Anatomische Lungenlappenresektion beim Bronchialkarzinom
  • Teilweise und vollständige Rippenfellentfernung (Pleurektomie)
  • Rippenfellergüsse
  • Thorakale Sympathektomie bei Hyperhidrosis (vermehrtes Schwitzen)
  • Volumenreduktion beim Lungenemphysem
  • Pneumothoraxbehandlung
  • Empyemdebridement und Dekortikation (Entschwartung) bei Rippenfellvereiterung
  • Thoraxchirurgie des Kindes
  • Thoraxtrauma/Hämokoagulothorax (traumatische Verletzung des Brustkorbs und der Lunge
  • Trichterbrustkorrektur nach Nuss
  • Lungenmetastasen 

Klassische, offen-chirurgische Thorax-Operationen

  • komplette Trachea (Luftröhre)
  • Bronchialkarzinom (Lungenkrebs) mit Erweiterungen
    • bronchoplastische Rekonstruktion (Bronchusmanschette)
    • angioplastische Rekonstruktion (Gefäßmanschette/Bypass-Ersatz)
    • Pericard
    • Herzvorhof
    • Brustwand
  • Pleuramesotheliom (Rippenfellkrebs)
  • Brustwandtumoren
  • Plastisch-rekonstruktive Thoraxwandchirurgie
  • Trichter- und Kielbrustkorrektur
  • Ösophaguscarcinom (Speiseröhrenkrebs) zusammen mit der Allgemeinchirurgie
  • Zwerchfellerkrankungen
  • Thoraxchirurgie des Kindes
  • Lungenmetastasen
    • ergänzend mit intrathorakalem Ultraschall
    • ergänzend mit LASER

LASER-Thoraxchirurgie

Zur gewebeschonenden Operation von Metastasen (Tochterschwülsten) der Lunge verfügen wir über einen speziellen Laser. Hierdurch ist es uns möglich, das benachbarte gesunde Lungengewebe zu schonen. Das gezielte laserchirurgische Entfernen einzelner oder mehrerer Tochtergeschwülste der Lunge führt zu einer deutlichen Verbesserung der Überlebenschancen der Patienten.

Nach oben

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen