Medizinische Klinik I

Liebe Patientin, lieber Patient,

die Stammzelltransplantation ist eine sehr spezielle Behandlungsform, die sich in mehrere Behandlungsphasen mit jeweils eigenen Besonderheiten und Nebenwirkungen gliedert. Höchstwahrscheinlich haben Sie schon vor dem ersten Gespräch mit uns einiges zum Thema "Stammzelltransplantation" oder "Knochenmarktransplantation" gehört.

Die Informationsbroschüre, die Sie hier herunterladen können, soll Ihnen helfen, einen Überblick über diese Behandlung zu bekommen. Nach unserer Erfahrung ist ein aufklärendes Gespräch leichter zu führen und besser zu vertiefen, wenn beide Partner möglichst viel "von der Sache" verstehen. Die Informationsbroschüre soll dabei ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit dem behandelnden Arzt keinesfalls ersetzen, sondern ein künftiges Gespräch vorbereiten und erleichtern. Wir haben die Patienteninformation schriftlich ausgearbeitet, damit Sie sich die einzelnen Punkte auch nach den Arztgesprächen nochmals vergegenwärtigen und mit Ihren Angehörigen und Freunden besprechen können.

Die Informationsbroschüre soll Ihnen einerseits einen Überblick über die geplante Transplantation vermitteln, andererseits werden aber auch Einzelheiten vorgestellt. Wir haben dabei nicht auf Fachausdrücke verzichtet, sondern versucht, diese zu erklären, weil sie Ihnen später während der Behandlung immer wieder begegnen werden.

Wir stellen auch die unterschiedlichen Arten der Transplantation dar und gehen auf Besonderheiten der einzelnen Krankheiten ein. Diese Information erscheint uns für alle Transplantationspatienten interessant, da hierdurch verdeutlicht werden kann, warum wir für Sie diese spezielle Therapieform vorschlagen. Um Sie jedoch nicht zu sehr zu verwirren, haben wir für die beiden wichtigsten Formen der Stammzelltransplantation, die autologe und die allogene Transplantation (Erklärungen im nächsten Abschnitt), jeweils getrennte Informationsbroschüren erstellt.

Auch auf die sich daraus ergebenden Konsequenzen und möglichenVeränderungen des Vorgehens muss im individuellen Gespräch eingegangen werden.

Die Informationen über Hochdosis-Therapie mit autologer Blutstammzelltransplantation soll PatientInnen und Angehörigen wichtige grundlegende Kenntnisse über diese besondere Art der Behandlung von Tumorerkrankungen an die Hand geben und ärztliche Aufklärungsgespräche ergänzen. Sie ist also nicht als umfassende Abhandlung, sondern eher als zusätzliche Information und Gedankenstütze für Sie gemeint.

Sie werden auch nach dem Durchlesen noch Fragen haben, aber die werden Ihre Ärzte und auch Ihr Pflegepersonal Ihnen gerne beantworten. Notieren Sie sich Ihre Fragen am besten, damit wir auf jeden Fall darauf zu sprechen kommen .

Patienteninformationen als *.pdf-Datei

Allogene Stammzelltransplantation
am Klinikum Bremen-Mitte
Hochdosis-Therapie mit autologer
Blutstammzelltransplantation
Eine Informationsbroschüre für Patienten und Angehörige
Sie sind hier:Patienteninformationen-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder