Über uns

Allgemeines

Der Datenschutz ist bereits im Grundgesetz verankert und wird in unserem Klinikum hauptsächlich geregelt über folgende Gesetze

  • Bundesdatenschutzgesetz
  • Bremisches Datenschutzgesetz
  • Bremisches Beamtengesetz
  • Bremisches Krankenhausdatenschutzgesetz
  • Telemediengesetz
  • Telekommunikationsgesetz

Grundsätzlich ist zu beachten, dass die Bestimmungen dieser Gesetze in Einklang zu bringen sind mit den realen betrieblichen Gegebenheiten. Das bedeutet, dass pragmatische und finanzierbare Kompromisse zu finden sind, die folgendes sicherstellen müssen:

  • Schutz der Persönlichkeitsrechte (s.a. Art. 1 und 2 des Grundgesetzes)

    • Patienten, Mitarbeiter, Lieferanten, Besucher

  • Datensicherheit

    • Sichere Leitungen

  • Datensicherung

    • Sicheres Speichern und Archivieren


Wer ist für den Datenschutz verantwortlich?

Die/der einzelne MitarbeiterIn

Grundsätzlich hat jeder, der mit geschützten Daten zu tun hat, eigenverantwortlich die Sicherheit der Daten zu gewährleisten. Das geht von Telefonauskünften zu vertraulichen Angelegenheiten über Faxversendungen von Arztbriefen bis hin zur korrekten passwortgeschützten Datenverarbeitung per EDV. Die/der einzelne MitarbeiterIn, die bspw. am Faxgerät auf die Versendungstaste drückt, ist dafür verantwortlich, dass das Fax auch an den richtigen Adressaten gelangt. Die/der einzelne MitarbeiterIn hat sich eigenverantwortlich zu informieren, wenn es um datenschutzrechtliche Themen geht. Hierfür steht die jeweils verantwortliche Führungskraft, der Betriebsrat, der Datenschutzbeauftragte und der Servicebereich für Informationstechnologie gerne zur Verfügung.

Die Führungskräfte

Die Führungskräfte sind für die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Maßnahmen und Organisationsanweisungen durch ihre Mitarbeiter verantwortlich und müssen die Einhaltung in der jeweiligen Ablauforganisation sicherstellen.

Der Datenschutzbeauftragte

Gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG, 1977) in der Fassung vom 14. Januar 2003, zuletzt geändert durch Art. 1 G zur Änderung datenschutzrechtlicher Vorschriften vom 14. August 2009 muss der Datenschutzbeauftragte (DSB) unter anderem

  • auf die Einhaltung dieses Gesetzes und anderer Vorschriften über den Datenschutz hinwirken* und
  • die bei der Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzten Mitarbeiter mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze und anderer einschlägiger Gesetze vertraut machen

* Der DSB hat keine Weisungsbefugnis, so dass im Falle datenschutzrechtlichen Fehlverhaltens oder bei Verstößen gegen die Datenschutzgesetze die Geschäftsführung nach Hinweis – nicht ausschließlich durch den DSB – entsprechende Maßnahmen anordnen muss.

Der DSB unterliegt aber auch keinerlei Weisungsbefugnis. Er ist für sein Handeln - oder Nicht-Handeln - selbst verantwortlich und hat gegenüber dem gesamten Personal einschließlich der Geschäftsführung eine Beratungsverpflichtung, die mit Schulungen zu unterstützen ist. Außerdem berät er Patienten und ihre Angehörigen bei datenschutzrechtlichen Fragen.

Seine wichtigsten fachlichen Unterstützer bei der Ausübung seiner Pflichten sind die Betriebsräte und die Mitarbeiter der Informationstechnologie (IT), er arbeitet aber mit allen Berufsgruppen im Krankenhaus zusammen und wird bei allen Datenschutzthemen beteiligt.

Die Geschäftsführung

Die Geschäftsführung ist für die Sicherstellung einer datenschutzkonformen Betriebsorganisation und für ein entsprechendes Management zuständig, u.a. ist es ihre gesetzliche Pflicht, eine/n Datenschutzbeauftragte/n zu bestellen. Eventuell beschließen Betriebsrat und Geschäftsführung auch sog. Betriebsvereinbarungen, in denen bestimmte Sachverhalte detailliert geregelt werden, bspw. zur Videoüberwachung.


Was bedeutet Datenschutz und Datensicherheit?

Bei der (technischen) Datensicherheit sind die Daten selbst zu schützen, beim Datenschutz muss das Persönlichkeitsrecht der/des Einzelnen geschützt werden. Dabei ist insbesondere von den Daten die Rede, die in Datenverarbeitungsanlagen gespeichert und/oder verarbeitet werden. Datenschutz im Krankenhaus umfasst also zum einen die Datensicherheit und Datensicherung, die vornehmlich von der IT sichergestellt werden. Zum anderen geht es um den Schutz der Patientendaten und der Mitarbeiterdaten, aber auch von Lieferanten oder Besuchern oder anderen Personengruppen, die mit dem Krankenhaus zu tun bekommen.

Schließlich sind auch bestimmte Betriebs- und Geschäftsdaten, wie beispielsweise Einkaufspreise, Dritten gegenüber zu schützen. Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse sind die Daten im technischen und administrativ-kaufmännischen Bereich, die der Arbeitgeber als vertraulich eingestuft hat oder von denen angenommen werden kann, dass diese nicht öffentlich bekannt werden dürfen.


Im Übrigen gilt

Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur fehlende Antworten. Scheuen Sie sich nicht, den DSB zu fragen, Kontaktdaten sehen Sie oben.

Der Datenschutzbeauftragte:
Dr. rer.pol. Lutz-Udo Pampel
 497-4790

 497-19-81035 
 lutz.pampelnicht spammen(at)klinikum-bremen-mitte.de


Sie sind hier:Datenschutz-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Hier sind die wichtigsten Nummern für den Notfall auf einen Blick:

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 - 2020
Klinikum Bremen-Ost0421 408 - 1291
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 - 1443
Klinikum Links der Weser0421 879 - 1206

Unsere Notfallambulanzen in den Kinderkliniken:

Klinikum Bremen-Mitte0421 497 5410
Klinikum Links der Weser0421 879 1478
Klinikum Bremen-Nord0421 6606 – 1371
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall

Notfallnummern - Anfahrt - Kontakt

  • Sie haben sich verletzt?
  • Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht?

Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
*Pflichtfelder