Kinder- und Jugendmedizin

Behandlungsspektrum


Frühgeborene und kranke Neugeborene

Als Standort der Level-II-Versorgung werden bei uns Frühgeborene behandelt, die ab der 29. Schwangerschaftswoche zur Welt kamen und mehr als 1250 Gramm wiegen. Aber auch die Betreuung gesunder Säuglinge macht in unserer Frauenklinik einen großen Teil der Arbeit aus. Um die Eltern-Kind-Bindung und damit auch die Genesung der Frühgeborenen bestmöglich zu fördern, kann das erkankte Kind auch im Zimmer der Mutter überwacht werden.


Die Fachbereiche Endokrinologie, Diabetologie und Neurologie versorgen wir überregional

In unserer Ambulanz (KV-Ambulanz: Überweisung durch Kinderärztin/-arzt, Hausärztin/-arzt) werden Patientinnen und Patienten mit Drüsenerkrankungen, Entwicklungs- und Wachstumsstörungen, Reifestörungen und Übergewicht behandelt. Weiterhin betreuen wir Patientinnen und Patienten mit Störungen im Bereich der Harnwege und der Geschlechtsentwicklung sowie Patientinnen und Patienten mit neurologischen Fragestellungen, bei denen eine EEG-Untersuchung nötig ist. Gemeinsam mit der Frauenklinik führen wir eine Kinder- und Jugendgynäkologische Sprechstunde durch.Es besteht ein sehr enger Kontakt zu Selbsthilfegruppen, insbesondere zum Bundesverband Kleinwüchsiger Menschen und ihrer Familien:

http://www.bkmf.de/

und zum Kindernetzwerk: 

http://www.kindernetzwerk.de/

In der Diabetologie versorgen wir Kinder und Jugendliche aller Altersstufen, die an den verschiedenen Varianten der Zuckerkrankheit leiden, ambulant und stationär. Dazu gehört die Stoffwechselsteuerung im Alltag, aber auch bei Freizeit- und Urlaubsaktivitäten. So führen wir regelmäßig Schulungen für Jugendliche u. a. auf einwöchigen Segeltörns durch.

Zur Unterstützung der außerklinischen Aktivitäten haben wir den Verein Diabolo e. V. gegründet.


Diagnose und Therapie

Alle sonstigen chirurgischen Erkrankungen werden in Zusammenarbeit mit der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie behandelt (spezielle kinderchirurgische Erkrankungen werden in Zusammenarbeit mit der Kinderchirurgie des Klinikums Bremen-Mitte betreut)


Diabetologie

  • Stationär und KV-Ambulanz für Kinder und Jugendliche aller Altersstufen mit allen Arten der Zuckerkrankheit sowie deren Familien
  • Erst- und Neueinstellung
  • Pumpenschulung
  • Stoffwechselkrisen
  • Stoffwechselsteuerung im Alltag aber auch bei Freizeit- und Urlaubsaktivitäten
  • Familienwochenenden auf dem Bauernhof
  • Schulung mit Segeltörn
  • Schulungen, Wiederholungsschulungen für Eltern und Kind
  • Alltagsbegleitung
  • Psychologische Unterstützung, Begleitung

Endokrinologie

  • Stationär und KV-Ambulanz (alle endokrinologischen Erkrankungen) für Patientinnen und Patienten mit Drüsenerkrankungen, Entwicklungs-, Wachstums- und Reifestörungen sowie Übergewicht/Adipositas
  • Ursachenermittlung
  • Behandlung
  • Beratung und Schulung
  • Komorbiditäten


EEG - Ambulanz

  • Alle neurologisch-pädiatrischen Erkrankungen, bei denen eine EEG-Ableitung nötig ist

Störungen der Nierenfunktion und der ableitenden Harnwege

  • Ursachenermittlung
  • Behandlung
  • Beratung

Ultraschall

  • Ultraschall mit Lasixbelastung
  • Refluxdiagnostik; sonographisch (Sono-Kontrast) und gegebenenfalls radiologisch
  • Szintigraphie in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen oder der Nuklearmedizin des Klinikums Bremen-Mitte
  • Zystoskopie in Zusammenarbeit mit der Kinderchirurgie des Klinikums Bremen-Mitte

Kinder- und Jugendgynäkologie

  • Stationäre und KV-Ambulanz
  • Alle kinder- und jugendgynäkologischen Erkrankungen
  • Gynäkologische Infektionen
  • Missbildungen
  • Hormonelle Störungen


Asthma

  • Für Kinder, Jugendliche und deren Familien
  • Individuelle Einstellung
  • Einzel- und Gruppenschulung


Tagesklinischer Aufenthalt

  • Besondere diagnostische Probleme im Bereich der gesamten Pädiatrie
  • Entwicklungsbeurteilung sowie Nachsorge bei Frühgeborenen mit länger dauernden Komplikationen

Spezialangebote

Wir halten eine Eilfallsprechstunde zur Notfallversorgung vor.
Auch mittwochs von 17 bis 19 Uhr!
Wegen des hohen Patientenaufkommens sind samstags und sonntags von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 17:00 bis 19:00 Uhr zusätzlich niedergelassene Kinder- und Jugendärztinnen/-ärzte im Haus und halten eine Eilfallsprechstunde vor.
Wir führen Asthma-, Diabetes- und Adipositasschulungen durch.
Bei chronischen Erkrankungen führen wir Schulungen durch.
Eine rein stationäre Schulung ist die Diabetesschulung. Ambulant bieten wir eine Asthmaschulung an. Ein Adipositasschulungsprogramm in Zusammenarbeit mit dem TV Lüssum dauert insgesamt zwei Jahre, um eine stabile Gewichtsverminderung zu garantieren.

Unsere Tagesklinik steht bei weiterführenden Fragestellungen zur Verfügung.
Bei weiterführenden Fragestellungen, die im kassenärztlichen Bereich aufgrund ihrer Komplexität nicht betreut werden können, steht die Tagesklinik zur Verfügung. Insbesondere bei Fragen im Bereich Ernährung und Erkrankung des Magen-/Darm-Traktes, Übergewicht, Drüsenstörungen, Störungen der Nieren und der ableitenden Harnwege sowie neurologischen Störungen ist dies eine Alternative zu mehrtägigen stationären Aufenthalten und zu ambulanten Untersuchungen bei vielen verschiedenen Ärztinnen und Ärzten.

Bei uns werden seelische und körperliche Krankheiten betreut.
Für kranke Kinder ist der ständige Kontakt zu einer Bezugsperson wichtig. Oft wird eine Bezugsperson des kranken Kindes in unserer Klinik mit aufgenommen. Bis zum 7. Geburtstag des Kindes handelt es sich dabei um eine Regelleistung.
Aus medizinischen Gründen oder als Wahlleistung ist die Aufnahme auch bei älteren Kindern möglich.
Wir achten nicht nur auf die rein körperlichen Belange. Auch seelische und soziale Faktoren werden berücksichtigt und entsprechend ihrer Gewichtung durch unsere Ärztinnen/Ärzte und Psychologinnen/Psychologen fachkompetent behandelt.

Lehrerinnen und Lehrer einschließlich der Gymnasialstufen stehen bereit, um den Schulausfall aufzufangen und im Einzelfall in Absprache mit den Schulen Kinder auch gesondert und gezielt zu fördern. Der Spielraum und der Kindergarten sorgen mit einem vielfältigen Angebot dafür, den Tag und den Aufenthalt in der Klinik zu verschönern und die Krankheit leichter zu ertragen. Bei sprachlichen Verständigungsproblemen sind wir bemüht, tragfähige Lösungen zu finden.

Sie sind hier:Behandlungsspektrum-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder