Bewerber

Ärztliche Weiterbildung

In der Weiterbildungsstätte liegen zur Zeit die Voraussetzungen für die vollen 60 Monate Weiterbildung, davon 12 Monate Intensivmedizin, im Fach Anästhesiologie vor, sowie für die Zusatzweiterbildungen "Anästhesiologische Intensivmedizin" und "Notfallmedizin" vor.


Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie

Nach dem abgeschlossenen Medizinstudium muss sich jeder Arzt für eine Fachrichtung entscheiden. Abhängig von den Anforderungen der jeweiligen Fachdisziplin ist eine mehrjährige Weiterbildung zum Facharzt erforderlich.

Die Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie dauert mindestens fünf Jahre. In dieser Zeit gilt es für die Weiterbildungsassistentinnen bzw. den Weiterbildungsassistenten unter kontinuierlicher Anleitung der Weiterbildungsbefugten einen Kriterienkatalog zu erfüllen, wie viele Narkosen ein angehender Anästhesist mindestens absolviert haben muss und wie viele Monate er mindestens auf der Intensivstation gearbeitet haben muss. Am Ende der Weiterbildungszeit steht eine Facharztprüfung bei der Ärztekammer.

Die Weiterbildung zum Facharzt erfolgt in unserer Klinik nach einem strukturierten Weiterbildungskonzept. Darin sind die einzelnen Teilbereiche aufgeführt, welche in den jeweiligen Ausbildungsjahren absolviert werden müssen. Die jeweiligen Lernziele sind dabei für jeden Abschnitt definiert und die Anforderungen werden schrittweise gesteigert. Jeder Weiterbildungsassistent erhält seinen individuellen Jahreneinsatzplan, aus dem hervorgeht, wann und wie lange er in welchem Teilbereich unserer Klinik eingesetzt ist. Zu den einzelnen Rotationsphasen sind Ein- und Ausgangsgespräche mit den zuständigen Oberärzten inkl. eines 360° Feedbacks vorgesehen. 

Mindestens ein Mal pro Jahr findet ein Evaluationsgespräch zwischen dem Weiterbildungsassistenten und dem Weiterbildungsbefugten statt. In diesen Gesprächen wird der aktuelle Leistungsstand reflektiert, das theoretische Fachwissen überprüft und die nächsten Ausbildungsschritte besprochen. Je nach Bedarf können diese Gespräche auch häufiger erfolgen.

Die Erlangung der Zusatzbezeichnungen "Notfallmedizin" und "Fachkunde Strahlenschutz" sind obligater Teil der Ausbildung. Die entsprechenden Kursgebühren werden vom Arbeitgeber übernommen.

In einem positiven kollegialen Umfeld können sich die jungen Kollegen in unserer Klinik weiter entwickeln. Sowohl das freundschaftliche Klima der Weiterbildungsassistenten untereinander, sowie der regelmäßige Austausch mit erfahrenen Kollegen bieten dafür eine hervorragende Grundlage.


Wenn Sie weitere Fragen rund um das Thema Weiterbildung in unserer Klinik haben oder sich für eine Weiterbildungsstelle bei uns interessieren, wenden Sie sich jederzeit gerne an unser Sekretariat.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Klinik bei einem unverbindlichen Besuch näher kennen zu lernen. 




Sekretariat Dr. Augenstein

Frau Angela Claussen

  (0421) 879 - 1730
  (0421) 879 - 1788
  Kontakt per Email


Weiterbildungsordnung

Auf den Seiten der Ärztekammer Bremen finden Sie wichtige Informationen rund um das Thema ärztliche Weiterbildung im Bundesland Bremen.

Zum Informationsangebot der Ärztekammer geht es hier.


Sie sind hier:Ärztliche Weiterbildung-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder