Innere Medizin II

Zentrale Notfallaufnahme

Die zentrale Notfallaufnahme (ZNA) ist das Herzstück einer schnellen und fachgerechten Versorgung von Notfallpatienten.

Die ZNA arbeitet interdisziplinär mit allen im Klinikum Links der Weser vertretenen Fachabteilungen. Selbstverständlich liegt der Arbeitsschwerpunkt – entsprechend des Versorgungsauftrages als Infarktzentrum für Bremen und das Umland – in der Notfallversorgung. Hier wird mit hoher medizinischer Kompetenz und Erfahrung schnell die Entscheidung zwischen ambulanter Behandlung, stationärer Aufnahme oder intensivmedizinischer Versorgung geklärt.

Station 23 (Chest Pain Unit)

Die Station 23 (Chest Pain Unit) verfügt über 30 Betten die alle über eine zentrale Monitoranlage überwacht werden. Die Patienten werden hier von Ärzten und Pflegern/innen betreut mit hoher Erfahrung im Umgang mit kritischen kardialen Erkrankungen. Die Station stellt das Bindeglied zwischen der Überwachung auf der Intensivstation und der peripheren Bettenstation da. Patienten mit potenteniell vitaler Bedrohung werden hier überwacht.

Die Station ist im Rahmen der Notfallversorgung von Herz-/Kreislauf- und Gefäßerkrankungen als ›chest-pain -unit‹ zertifiziert. Hier wird mit hoher medizinischer Kompetenz und Erfahrung schnell die Entscheidung zwischen stationärer Aufnahme oder intensivmedizinischer Versorgung geklärt. In vielen Fällen kann vor dem Hintergrund der in kurzer Zeit durchgeführten spezialisierten Diagnostik auch eine Entlassung in die weitere ambulante Behandlung erfolgen.

Klinikum Links der Weser: zertifizierte Chest Pain Unit (CPU) durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V.

Eine Chest Pain Unit (CPU) dient der Versorgung von Patienten mit unklarem Brustschmerz. Für diese Einrichtungen gab es bisher keine Qualitätsstandards, sodass die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) Kriterien zum Betrieb von CPUs erstellt hat und nach diesen interessierte Kliniken und Krankenhäuser zertifiziert, um einen einheitlichen Standard zu einzuführen. "Chest Pain Unit -DGK zertifiziert" ist mittlerweile eine eingetragene Marke, die diesen Standard hervorheben möchte.

Station 31

Schwerpunkt auf der Station 31 ist die Betreuung von Patienten mit Erkrankungen im Bereich der Herzklappen und Herzkranzgefäße.

Überdies arbeitet die Station mit der Elektrophysiologischen Praxis zusammen, die sich auf die Behandlung von Herzrhythmusstörungen spezialisiert hat.

Alle 27 Betten werden über eine zentrale Monitoranlage überwacht.

Auf dieser Station ist eine kurze Liegezeit von 1-2 Tagen die Regel.

Geplante Herzkatheteruntersuchungen erfolgen nahezu ausschließlich am Aufnahmetag, hierdurch wird die Entlassung schon am Folgetag ermöglicht.

Station 61 und 72

Schwerpunkt der Station 72 ist die Betreuung von Patienten mit Erkrankungen der Schlagadern (Arterien) in allen Organen und Extremitäten. Auf der Station 61 werden Patienten mit nicht überwachungspflichtigen Herzerkrankungen hier umfangreich und nach modernsten Standards betreut.

Station Sylt

Die Kardiologie des Herzzentrums verfügt über eine eigene Privatstation. Die Unterbringung erfolgt hier in Ein- und Zwei-Bett-Zimmern.

Flachbildschirmmonitore wie auch die tägliche Tageszeitung gehören zu einem der selbstverständlichen Standards. Hoher Komfort und hochqualitative kompetente chefärztliche Betreuung sorgen für eine optimale Versorgung.

Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit Patienten oder deren Angehörige im VISIT-Hotel unterzubringen, das sich mit der Privatstation unter einem Dach befindet.

Intensivstation

Die Abteilung für Kardiologie und Angiologie verfügt gemeinsam mit der medizinischen Klinik über insgesamt 12 Betten einer großen interdisziplinären Intensivstation.

Patienten mit kritischen, akut lebensbedrohlichen Krankheitsbildern erfahren hier eine intensivmedizinische Überwachung und Behandlung, die nach dem neuesten medizinischen Wissensstand ausgerichtet ist. Unser Ärzteteam und die Mitarbeiter/innen der Intensivpflege sind mit dem Einsatz aller modernen, lebensrettenden Therapieverfahren vertraut. 

Darüber hinaus sind sie vor allem darum bemüht, die oft kritische Krankheitsphase gemeinsam mit Patienten und deren Angehörigen zu bewältigen..

Sie sind hier:Stationen...-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder