Gesprächsbegleiter/-in Behandlung im Voraus Planen

Kursinhalt

Ziel von Behandlung im Voraus Planen ist, mögliche künftige Behandlungsentscheidungen so vorauszuplanen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner auch dann zuverlässig nach ihren individuellen Wünschen behandelt werden, wenn sie diese in Notfallsituationen oder krank-heitsbedingt nicht mehr selbst äußern können. Behandlung ist hier im ganzheitlichen Sinne zu verstehen und umfasst neben medizinischen besonders pflegerische, psychosoziale und seel-sorgerliche Aspekte.
Zur Umsetzung des § 132g SGB V sind teilweise neue Rollen im Gesundheitswesen erforder-lich, wie die des Gesprächsbegleiters.
Im Rahmen der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase nach § 132g Abs. 1 SGB V sollen den Bewohnerinnen und Bewohnern Gespräche angeboten werden, in denen ihre individuellen Vorstellungen über medizinisch-pflegerische Abläufe, über Intensität und Grenzen bei medizinischen Interventionen sowie über palliativ-medizinische und palliativ-pflegerische Maßnahmen in der letzten Lebensphase eruiert und ggf. in einem Dokument - wie z.B. eine Patientenverfügung - festgehalten werden.
Die Weiterbildung ist nach der Vereinbarung nach „§ 132g Abs. 3 SGB V über Inhalte und Anforderungen der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase vom 13.12.2017 des GKV-Spitzenverbandes" ausgerichtet und qualifiziert zur Vergütung dieser Gespräche. Zudem ist der Kurs von der Deutschsprachigen interprofessionellen Vereinigung - Behandlung Im Voraus Planen e.V. (DiV-BVP) anerkannt. Zudem engagieren sich die Kurs-trainerin und der Kurstrainer in einer Arbeitsgruppe worin sich deutschlandweit Dozentinnen und Dozenten zusammengetan haben, die sich unabhängig von einem Konzept für ein ein-heitliches und hohes Qualitätsniveau im Rahmen der theoretischen sowie praktischen Weiter-bildung für Gesprächsbegleiter und Gesprächsbegleiterinnen nach §132gSGB V einsetzen und Qualitätsstandards formulieren.

Weitere Informationen zum Download:

Referent(in):

Unsere Kursleitungen verfügen über die Qualifizierungen: Gesprächsbegleiter (DiV BVP zer-tifiziert) und zertifizierte Trainer für Gesprächsbegleiter (DiV BVP zertifiziert), zertifizierte Kurs-leitung für Kurse Palliative Care / Palliativmedizin der Deutschen Gesellschaft für Palliativme-dizin und dazugehörige mehrjährige Kursleitererfahrungen in allen genannten Bereichen.

Prof. Dr. Friedemann Nauck
Direktor der Klinik für Palliativmedizin, Universitätsmedizin Göttingen; Zertifi-zierter Gesprächsbegleiter und Trainer (DiV BVP zertifiziert), Vorsitzender DiV-BVP e.V.

Prof. Dr. rer. biol. hum. Henrikje Stanze
Hochschule Bremen, Fakultät 3, Gesellschaftswissenschaften
Fachgebiet "Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt Beratung, Schulung, Case und Care Management"
Klinik für Palliativmedizin, Universitätsmedizin Göttingen; Zertifizierte Ge-sprächsbegleiterin und Trainerin (DiV BVP zertifiziert)

Kosten:

EUR 1950,00
In der Kursgebühr enthalten sind die Teilnahme an den theoretischen und praktischen Unter-richten der Kurstage, die aufgeführten Gesprächsbegleitungen durch Dozenten, eine Umlage für die Schauspielpatienten, die Begleitung des Praxisteils durch einen DiV-BVP zertifizierten Trainer während des ersten Jahres nach dem letzten Kursteil, die Teilnahme an den jährlich stattfindenden Plenartreffen sowie sämtliche Kursmaterialien an den einzelnen Kurstagen. Verpflegungsleistungen sind nicht enthalten.

Kontakt
Ansprechpartner: IBF - Sekretariat | Carmen Sperling
Telefon: (0421) 497 5038
E-Mail: carmen.sperling@klinikum-bremen-mitte.de

Veranstaltungsort:
Klinikum Bremen-Mitte
Adresse:
St.-Jürgen-Str.  1
28177  Bremen
Haus 42

Kontakt:
Telefon: (0421) 497 - 0
Webseite: Innerbetriebliche Fort- und Weiterbildung im Klinikum Bremen-Mitte
Anfahrt/Lageplan

Zielgruppe:
Pflege, Interdisziplinär


Termin(e):

1. Termin: Mittwoch, 17.11.2021, 09:00 Uhr – 17:45 Uhr
Teil 1: 17. - 19. November 2021
Teil 2: 17. - 19. Januar 2022
Teil 3: 07. - 08. März 2022
Die Seminarzeit ist täglich von 9:00 – 17:45 Uhr. Am ersten Tag beginnen wir 10:00 Uhr.


Online Anmelden


Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen