Öffentliche Veranstaltungen & Kurse

Aktuelles rund um das Kniegelenk und die Knie-Endoprothese

Kursinhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

von Abnutzungserscheinungen der Knie ist fast jeder Mensch jenseits der 60 Jahre mehr oder weniger stark betroffen. Wenn sich die Knorpelmasse im Gelenk entzündet, abnutzt oder verringert und am Ende Knochen auf Knochen reibt, kann das für den Betroffenen äußerst schmerzhaft sein. Bei Arthrose hält dieses "Gleitmittel" den Kräften, die auf das Gelenk einwirken, nicht mehr stand. Verschiedene Ursachen können für die Arthrose verantwortlich sein, das zunehmende Alter, Gewicht, jahrelange extreme Belastungen und genetische Faktoren. "Sie brauchen ein neues Kniegelenk" - diese Nachricht ist für die Betroffenen dann in den meisten Fällen ein Schock.

Viele Patientinnen und Patienten haben Angst vor der Operation, aber nach der Operation und der Rehabilitationsphase können sich die Patienten, dank der modernen Therapiemöglichkeiten, wieder problemlos bewegen und sogar Sport treiben. Wir freuen uns, mit Ihnen in Kooperation mit dem Zentrum für orthopädisch / unfallchirurgische Medizin (ZOUM) über die Therapiemöglichkeiten bei Knieschmerzen, von der konservativen Therapie bis zu den Maßnahmen der Physiotherapie nach einer Knie-OP zu diskutieren.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Richard Delebinski
Direktor der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Klinikum Bremen-Nord

Programm

18.00 Uhr
Begrüßung
Dr. Richard Delebinski

18.05 - 18.25 Uhr
Konservative Therapiemöglichkeiten bei Knieschmerzen
Dr. Jan Leugering

18.25 - 18.45 Uhr
Die Knieendoprothese - State oft the Art -
Ingmar Bock-Lührsen

18.45 - 19.05 Uhr
Die periprothetische Fraktur bei liegender Knie-TEP
Dr. Richard Delebinski

19.05 - 19.25 Uhr
(Fast) ohne Schmerzen durch die Knieoperation
Dr. F. Wolffgramm

19.25 - 19.45 Uhr
Möglichkeiten und Maßnahmen der Physiotherapie vor und nach einer Knie-OP
Daniela Kalberlah

19.45 - 20.00 Uhr
Fragen und Diskussion

Weitere Informationen zum Download:

Referent(in):

Dr. Jan Leugering
Zentrum für orthopädisch / unfallchirurgische Medizin (ZOUM), Bremen

Ingmar Bock-Lührsen
Zentrum für orthopädisch / unfallchirurgische Medizin (ZOUM), Bremen

Dr. Richard Delebinski
Direktor der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Klinikum Bremen-Nord

Dr. Frank Wolffgramm, DEAA, EDIC
Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Klinikum Bremen-Nord

Daniela Kalberlah
Leitung Physiotherapie und Physikalische Therapie, Klinikum Bremen-Nord

Kontakt
Ansprechpartner: Sekretariat Sabine Dusch
Telefon: (0421) 6606-1403
E-Mail: sabine.duschnicht spammen(at)klinikum-bremen-nord.de

Veranstaltungsort:
Klinikum Bremen-Nord - Konferenzraum I
Adresse:
Hammersbecker Straße 228
28755 Bremen

Zielgruppe:

Termin(e):

1. Termin: Donnerstag, 27.09.2018, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

Online Anmelden

Sie sind hier:Veranstaltung-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder