Die Schule für Physiotherapie hat für den Ausbildungsstart (10/2021) deutlich mehr Bewerbungen als Ausbildungsplätze. Aus diesem Grund können keine weiteren Bewerbungen für diesen Termin berücksichtigt werden. Interessenten für 10/2022 sollten sich bis Ende Januar 2022 bewerben. Die Bewerbungsverfahren werden für Februar 2022 terminiert.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

 

 

Die Auszubildenden Johanna Bargfrede und Linda Otten geben per Video einen Einblick in die Ausbildung zur Physiotherapeutin. Dabei sprechen sie auch über die persönliche Motivation, die Zusammenarbeit mit Patientinnen und Patienten und den Einsatz im Krankenhaus.

Physiotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern, Reha-Kliniken bzw. -häusern, Facharztpraxen und Praxen für Pysiotherapie in der Präventation und Rehabilation. 

Sie lernen die Grundlagen der Anatomie und Physiologie, Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens, lernen und üben wichtige Untersuchungs- und Behandlungstechniken der Physiotherapie.

Durch Fachpraktika in Kliniken, Praxen und Reha-Einrichtungen werden gelernte Inhalte vertieft und angewendet.

Die Absolventen der Bildungsakademie | Ausbildung zur Physiotherapeutin / zum Physiotherapeuten haben viele Berufsperspektiven.

Neben der Übernahme in den Fachbereich Physikalische und Rehabilitative Medizin in einer unserer Krankenhäuser oder Reha-Einrichtungen sind berufliche Einsatzfelder unter anderem:

  • selbstständig in eigener Praxis oder angestellt in einer physiotherapheutischen Praxis 
  • Reha-Einrichtung
  • Sport- und Fitnesseinrichtungen
  • Lehrtätigkeiten

Voraussetzung für die Ausbildung:

  • einen mittleren Bildungsabschluss 
  • Berufsreife und eine mind. zweijährige Berufsausbildung
  • Spaß an Bewegung
  • Interesse an medizinischem Wissen
  • Interesse an praktischem Handeln
  • Lernbereitschaft
  • Wertschätzung und Toleranz im Umgang mit Menschen

Wir vermitteln den aktuellen Stand physiotherapeutischen Wissens und gestalten den Unterricht nach neuesten pädagogischen Konzepten:

  • Fächerübergreifende Projekte vermitteln Zusammenhänge und Methoden zu selbständigem Wissenserwerb.
  • Lernhilfen und Lernstrategien erleichtern den Zugang zum Erwerb des medizinischen und therapeutischen Fachwissens.
  • Besuche von Ausstellungen und Messen ermöglichen das Gelernte aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
  • Wir vermitteln den Unterrichtsstoff nach sorgfältiger didaktischer und methodischer Aufbereitung.
  • Unser intensives Prüfungstraining macht unsere Auszubildenden fit für die staatliche Abschlussprüfung.

Die Arbeit mit Patienten macht es erforderlich, dass sich so unterschiedliche Berufsgruppen wie Ärzte, Therapeuten und Pflegende gemeinsam über ein Behandlungskonzept verständigen. Wir wollen unseren Schülern und Schülerinnen bereits in der Ausbildung die Möglichkeit zum Austausch und gemeinsamen Lernen mit anderen Berufsgruppen geben.

Ein einwöchiges Projekt mit der Ergotherapieschule und der Logopädieschule findet regelmäßig statt und gibt Einblicke in die Arbeit der anderen Therapieberufe.

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Gesundheitspflege arbeiten gemeinsam bei der Versorgung von z. B. alten Menschen
z. B. nach einem Schlaganfall oder bei Parkinsonscher Erkrankung. Die Bildungsakademie der Gesundheit Nord bietet die Möglichkeit, dass unsere Schüler/innen bereits während der Ausbildung lernen, in der Patientenversorgung zusammen zu arbeiten. Das ist möglich, weil unsere Lehrkräfte in engem Austausch stehen.

Das 1. Ausbildungsjahr findet ausschließlich in der Schule statt. Es findet sowohl theoretischer als auch praktischer Unterricht statt. Die Grundlagen der Anatomie und Physiologie, die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens, das Lernen und Üben von wichtigen Untersuchungs- und Behandlungstechniken der Physiotherapie sind die Lerninhalte.
Das erste Ausbildungsjahr dient dazu, auf die praktischen Einsätze vorzubereiten.

Ab dem 2. Ausbildungsjahr sind vormittags Fachpraktika in den Kliniken, Praxen und Reha-Einrichtungen und nachmittags Unterricht in der Schule. Damit wollen wir ermöglichen, dass das Wissen aus dem Unterricht direkt am Patienten ausprobiert werden kann – Fragen, die sich bei Behandlungen ergeben, können wiederum im Unterricht besprochen werden. So gewährleisten wir eine möglichst gute Abstimmung zwischen Unterrichtsinhalten und Anforderungen im Praktikum.

Ab dem 3. Ausbildungsjahr findet weiterhin morgens ein Praktikum und nachmittags Unterricht in der Schule statt. Gelernte Inhalte werden vertieft und angewendet. Wir unterstützen im 3. Ausbildungsjahr intensiv bei der Vorbereitung des Abschlussexamens, mit dem am Ende des Schuljahres die Ausbildung abgeschlossen wird.

Die Auszubildenden erhalten eine monatliche Ausbildungsvergütung nach Maßgabe des § 8 Abs. 2 TVAöD – Besonderer Teil Pflege - .
Sie beträgt zurzeit monatlich: 

  • im ersten Ausbildungsjahr 1.040,24 EUR
  • im zweiten Ausbildungsjahr 1.100,30 EUR

  • im dritten Ausbildungsjahr 1.197,03 EUR

Ein fächerübergreifendes Projekt zum Thema: Tendopathie der Achillessehne

Sportler vieler Sportarten werden durch Achillessehnenbeschwerden in ihrer Karriere behindert oder müssen sogar ihre Karriere beenden, aber auch viele Freizeitsportler und Nicht-Sportler sind von Tendopathien, also Erkrankungen der Achillessehne, betroffen.

Das Thema ist also in jeder Physiotherapiepraxis präsent. Gleichzeitig bietet es die Möglichkeit fächerübergreifend zu lernen, da die Fachgebiete Anatomie, Physiologie, Trainingslehre und Orthopädie für die Untersuchung und Behandlung dieser Erkrankung relevant sind.

Die Schüler/innen befassen sich in Kleingruppen zunächst mit der Anatomie und Pathophysiologie von Sehnen. Dann erarbeiten sie Interviewleitfäden für eine Befragung von Experten (Orthopäden, Physiotherapeuten, Trainern), die an der Therapie dieser Erkrankung beteiligt sind. Die Ergebnisse werden zusammengetragen und im praktischen Unterricht aufgegriffen.

Wir danken in diesem Zusammenhang unseren Kooperationspartnern, die sich als kompetente Interviewpartner zur Verfügung gestellt haben:

  • Dr. Reick (Orthopäde in Achim)
  • Dr. Dimanski (ärztlicher Geschäftsführer Rehazentrum Bremen)
  • Hr. Beulke und Hr. Kostro (Trainer Nachwuchszentrum Werder Bremen)
  • Fr. Buchholz (Physiotherapeutin ATSV Habenhausen)
  • Hr. Görtzen (Physiotherapeut in Achim)
  • Fr. Schmidt (Physiotherapeutin Reha Stader Str.)

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen müssen folgende Elemente enthalten: 

  • Anschreiben 
  • tabellarischer Lebenslauf 
  • Schulabschlusszeugnis (Kopie) 
  • sofern das Schulabschlusszeugnis noch nicht vorgelegt werden kann, ist vorläufig das letzte Versetzungszeugnis einzureichen und das Abschlusszeugnis später nachzureichen  
  • bei ausländischen Bewerber/innen wird ein gültiger Aufenthaltstitel in Kopie benötigt, muss die Anerkennung des Schulabschlusses durch deutsche Schulbehörden einschließlich Übersetzung vorliegen, sowie den Nachweis eines Deutsch-Kurs der Stufe B2
  • eine Praktikumsbescheinigung über ein absolviertes mindestens 2wöchiges physiotherapeutisches Praktikum oder eine Bestätigung eines geplanten Praktikums 

Die Schule für Physiotherapie hat eine Kooperation mit der Hochschule Bremen für den Studiengang „Angewandte Therapiewissenschaften“.

Kenntnisprüfung:

Wir nehmen an unserer Schule Kenntnisprüfungen ab. Details werden demnächst folgen.

Leider können wir keine weiteren Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2021 berücksichtigen.

Bewerbungen können Sie uns gerne das gesamte Jahr über zukommen lassen.

Ausbildungsstart ist zum 01. Oktober jeden Jahres und die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre (Ausbildung inkl. Studium: 4,5 Jahre).

Da die Ausbildungsplätze begrenzt sind, raten wir sich frühzeitig zu bewerben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
bildungsakademie@gesundheitnord.de

 

Leitung

Kerstin Haupt
 kerstin.haupt@gesundheitnord.de

Schule für Physiotherapie
Bildungsakademie der Gesundheit Nord - Klinikverbund Bremen gGmbH
Dölvesstraße 8
28207 Bremen

 

Kontakt

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an:
Susanne Schwarz
  (0421) 247 808320
 susanne.schwarz@gesundheitnord.de

Lageplan

Schule für Physiotherapie
Bildungsakademie der Gesundheit Nord – Klinikverbund Bremen gGmbH
Dölvesstraße 8
28207 Bremen

 

Ausbildungsfolder

Schülerinnen und Schüler können sich wieder für ein Schulpraktikum bewerben.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
susanne.blau@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen