Wir bitten um Ihr Verständnis ...

Leider keine Besuche in unseren Krankenhäusern ...

Sehr geehrte Damen und Herren,

um unsere Patienten von Infektionen zu schützen, müssen wir Sie bitten, auch weiterhin von Besuchen im Krankenhaus abzusehen.

Nur in besonderen Härtefällen können wir Ausnahmen machen. Sollte Ihr Angehöriger oder Ihre Angehörige bereits länger als vier Wochen bei uns im Krankenhaus liegen, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zum Stationsteam auf und besprechen Sie, ob ein Besuch möglich ist.

Bitte beachten Sie: Sie müssen sich für jeden Besuch anmelden. Bitte bringen Sie für jeden Besuch ein ausgefülltes Anmeldeformular mit.  Es gelten weiterhin strenge Hygieneregeln. Das Stationsteam wird Sie darüber aufklären.

Die Krankenhausdirektion

Ihr Aufenthalt in unseren Krankenhäusern

Sie oder jemand, der Ihnen nahe steht, hat einen Aufenthalt im Krankenhaus vor sich. Sicher haben Sie jetzt viele Fragen und sind unsicher, was Sie erwartet. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen und Hinweise, die Ihnen den Klinikaufenthalt erleichtern sollen. Hier erfahren Sie, was Sie dabei haben sollten, wer Ihnen während des Aufenthaltes weiterhilft, wo Sie Kleinigkeiten einkaufen können und wer Sie vor der Entlassung dabei unterstützt, die vielleicht notwendige Hilfe für die Rückkehr in den Alltag zu organisieren.

Notwendige Mitbringsel

Häufig haben Sie die Gelegenheit, sich auf Ihren Klinikaufenthalt vorzubereiten. Berücksichtigen Sie dabei bitte, das ein Patientenzimmer nur begrenzt Raum für persönliche Dinge bietet. Wir bitten Sie deshalb, nur die wirklich notwendigen Dinge mit ins Klinikum zu nehmen. Hierzu gehören: Waschzeug, eventuell ein Rasierapparat, Handtücher und Waschlappen, Schlafanzug oder Nachthemd, ein Bademantel oder Hausanzug, bequeme Kleidung und Hausschuhe. Persönliche Gegenstände wie Bücher, Zeitschriften oder Musik können Ihnen die Zeit Ihres Aufenthaltes bei uns verkürzen.

Geld und Wertgegenstände

Größere Geldbeträge und Wertgegenstände, wie Schmuck oder hochwertige Uhren, sollten Sie besser zu Hause lassen. Bei einem Verlust übernehmen wir keine Haftung. Gerne können Sie diese Dinge auch bei der Klinikkasse hinterlegen lassen.

Krankenkasse, Einweisungsschein

Ohne die üblichen Formalitäten geht es leider nicht. Wenn Sie schon einen festen Aufnahmetermin haben, bringen Sie bitte zur stationären Aufnahme den Einweisungsschein Ihres Arztes/Ihrer Ärztin mit. Hilfreich ist auch die Vorlage einer Mitgliedsbestätigung Ihrer Krankenkasse.

Eine gültige Krankenversicherungskarte oder eine Klinik-Card für privatversicherte Patienten können die Mitgliedsbestätigung ersetzen.

Das Mitbringen aktueller Röntgenbilder, Computertomographieaufnahmen (CT) und anderer Vorbefunde von Ihrem Haus- oder Facharzt sorgen für ein zügiges Aufnahmeverfahren und ersparen Ihnen möglicherweise unnötige Untersuchungen.

Checkliste für Patienten

Sie haben einen geplanten Aufenthalt in einem unserer Krankenhäuser vor sich. Dann gibt es sicher vieles, was Sie jetzt beschäftigt und verunsichert. Damit Sie die wichtigsten Dinge mitbringen, haben wir als kleine Hilfestellung für Sie eine Checkliste zusammengestellt.

  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Verordnung zur Krankenhausbehandlung Ihres Hausarztes
  • Vorbefunde / Arztbriefe
  • Bestätigung der Kostenübernahme durch die Krankenversicherung (bei Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung)
  • Impfpass
  • Röntgen- und Allergiepass (falls vorhanden)
  • Patientenverfügung (falls vorhanden)
  • Kleidung (Hausschuhe, Bademantel, Nachtwäsche)
  • Brille, Hörgerät, Prothesen, Gehhilfen
  • Bad- und Hygieneutensilien , Handtücher
  • Bücher, Schreibsachen oder Musik
  • Etwas Bargeld (beispielsweise für den Erwerb einer Telefonkarte)
  • Adressen und Telefonnummern von Angehörigen und Freunden

... gut zu wissen / Checkliste für Kinder...

Ihr Kind sollte einige Dinge mitbringen, wenn es zu uns kommt. Helfen Sie uns und denken Sie an:

  • die Einweisung (bei stationärer und tagesklinischer Behandlung)
  • die Überweisung (bei ambulanter Behandlung)
  • die Versichertenkarte
  • das gelbe Vorsorgeheft
  • den Impfausweis
  • Arztberichte
  • Röntgenbilder
  • Medikamente
  • den Schlafanzug für Ihr Kind
  • persönliche Kleidung
  • Lieblingsspielzeug und -bücher

Grundsätzlich freuen wir uns, wenn Ihr Kind von seinen Besuchern Geschenke mitgebracht bekommt. In machen Fällen können diese Geschenke jedoch den Genesungsprozess beeinträchtigen -beispielsweise Süßigkeiten oder andere Nahrungsmittel. Bitte sprechen Sie in unklaren Fällen den betreuenden Arzt an.

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-2020


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-5416

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 879-1478

>

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen