Wir bieten eine Spezialambulanz zur Beratung und Behandlung von Patienten mit schweren angeborenen und/oder erworbenen Fettstoffwechselstörungen, sog. Dyslipidämien an.

Fettstoffwechselstörungen sind ein wesentlicher Risikofaktor für die Entstehung von Herz-Kreislauferkrankungen durch Arteriosklerose. Vereinfacht wird unterschieden in Hypercholesterinämien, Hypertriglyceridämien und gemischte Formen. Häufig besteht eine genetische Prädisposition, die durch ungünstige Lebens- und Ernährungsformen zur ausgeprägten Erhöhung der Blutfette führen kann. Therapeutisch stellt die Ernährungstherapie eine wichtige Säule der Therapie dar, diese ist bei isoliert erhöhten Triglyceriden sogar oft ausreichend. Bei starker Erhöhung des LDL-Cholesterins (sog „schlechtes“ Cholesterin) ist in der Regel eine zusätzliche medikamentöse Therapie erforderlich. Bei  unzureichendem Erfolg der konservativen Therapiemaßnahmen ist es in bestimmten Konstellationen sinnvoll, das LDL-Cholesterin durch eine Lipidapherese (Blutwäsche, ähnlich einer Dialyse) aus dem Blut zu filtern.

Ob und wie intensiv eine Fettstoffwechselstörung zu behandeln ist, hängt nicht nur von den gemessenen absoluten Lipidwerten ab, sondern auch vom sonstigen individuellen Risikoprofil des Patienten. In die Risikobewertung gehen das Vorliegen weiterer Faktoren ein wie Diabetes mellitus, arterielle Hypertonie, Übergewicht und Rauchen sowie im Besonderen auch die Familienanamnese und die eigene Krankengeschichte des Patienten. Insofern ist es für uns sehr hilfreich, wenn Sie sich im Vorfeld bei Ihren nahen Verwandten erkundigen, ob ebenfalls eine Fettstoffwechselstörung und/oder bereits eine Gefäß-, bzw. Herz-Kreislauferkrankung vorliegt. Ebenso wichtig ist das Mitbringen von eigenen Vorbefunden.

In einem ausführlichen ärztlichen Gespräch wird unter Würdigung oben genannter Aspekte ein individueller Therapieplan für Sie erstellt.

Ansprechpartner:

Oberärztin

Dr. Christel König
(Diabetologin DAEM/DGE)
 (0421) 879 4780
 christel.koenig@klinikum-bremen-ldw.de

Dr. Stefan Linnemüller

 (0421) 879 4782

LDL Apherese

Gisela Dützschold
 (0421) 879 1391
 gisela.duetzschold@klinikum-bremen-ldw.de

Terminabsprachen:

Lipidambulanz
Sonja Achtmann und Jana Jonashoff
 (0421) 879 1297
 sonja.achtmann@klinikum-bremen-ldw.de
 jana.jonashoff@klinikum-bremen-ldw.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-2020


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-5416

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 879-1478

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen