Das Zentrum für hämatologische Neoplasien Bremen-Mitte ist eines der größten im norddeutschen Raum. Die Aufgabe ist die Diagnostik und Behandlung der malignen (bösartigen) und nicht-malignen Erkrankungen des blutbildenden Systems.

Die Schwerpunkte des Zentrum sind die umfassende  Diagnostik und Behandlung der akuten und chronischen Leukämien, der Lymphomerkrankungen.(M. Hodgkin, Non-Hodgkin-Lymphome), der Myelomerkrankungen (Plasmocytom) der Myelodysplastischen  Syndrome und der Myeloproliferativen Erkrankungen (CML, Polycythämie).

Weiterhin gehören die angeborenen Bluterkrankungen (z. B. Sichelzellanämie, Blutgerinnungsstörungen, Antikörpermangelsyndrome, die seltene paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie) zum Spektrum des Zentrums

Durch die Teilnahme des Zentrums an den aktuellen nationalen und internationalen Behandlungsstudien ist für unsere Patient*innen die Diagnostik und Therapie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gewährleistet.

Zum Team gehören neun Ärztinnen und Ärzte mit der speziellen Facharztausbildung  Hämatologie / Onkologie sowie Ärzt*innen in der Weiterbildung.

Die Versorgung erfolgt im stationären Bereich (intensive Chemotherapie, Antikörpertherapie sowie autologe und allogene Blutstammzelltransplantation), im Bereich der Tagesklinik mit 60 Therapieplätzen sowie in den Spezialambulanzen.

Wesentliches Merkmal ist die Koordination interdisziplinärer Behandlungsstrategien durch die Kooperation mit Fachexpert*innen im onkologischen Zentrum (Radiologie, Labor, Strahlentherapie) und Spezialist*innen in Deutschland. Dau gehört u. a. die Identifikation spezieller molekularer Veränderungen um eine möglichst individualisierte Therapie zu gewährleisten. Alle Therapieentscheidungen der Patient*innen werden im interdisziplinären Tumorboard des  hämatologischen Zentrums erörtert.


Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Bernd Hertenstein

Klinikdirektor/ Leiter Zentrum für hämatologische Neoplasien
Facharzt für Innere Medizin,
Hämatologie und Onkologie
Infektiologie und Hämostaseologie

Sekretariat Tatjana Kohls
 (0421) 497 72402
 (0421) 497 1972499
 Bernd.Hertenstein@Klinikum-Bremen-Mitte.de

Dr. Jörg Gröticke

Leitender Oberarzt/ Koordinator Zentrum für hämatologische Neoplasien
Facharzt für Innere Medizin
Hämatologie und Onkologie
Hämostaseologie

 (0421) 497 - 72403
 Joerg.Groeticke@Klinikum-Bremen-Mitte.de



Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen