Liebe Patientin, lieber Patient,
liebe Angehörige und Besucher,

es ist uns ein besonderes Anliegen, Ihren Aufenthalt in unseren Kliniken des Klinikverbundes Gesundheit Nord gGmbH so angenehm wie möglich zu gestalten und eine bestmögliche Betreuung und Versorgung für Sie zu erreichen.

Sollten Sie dennoch mit den erbrachten Leistungen einmal nicht zufrieden sein, wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort. Dies ist der kürzeste Weg, um Fragen zu klären und Probleme schnell zu lösen. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich an das zentrale Meinungsmanagement zu wenden. Bitte teilen Sie uns Ihre positiven und negativen Erfahrungen, die Sie in unseren Kliniken gemacht haben mit. Ebenso freuen wir uns über Anregungen.

Wenn Sie uns Ihre persönlichen Daten übermitteln, sichern wir Ihnen eine zeitnahe Rückmeldung zu Ihrem Anliegen zu. Ihre Hinweise besprechen wir mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der jeweiligen Fachbereiche. Wir stellen sicher, dass Gründe für Unzufriedenheit erkannt und analysiert sowie ggfs. Verbesserungs- und Korrekturmaßnahmen initiiert werden, um die Versorgung und Betreuung nachhaltig zu optimieren.


Sie können auf folgenden Wegen mit uns Kontakt aufnehmen:


Datenverarbeitung zur Beschwerdebearbeitung

Informationen zum Datenschutz gem. Artt. 13, 14 DSGVO für Beschwerdeführende 


Identität des Verantwortlichen

Verantwortlicher für die Datenerhebung i.S.v. Artikel 4 Nr. 7 DS-GVO ist:

Gesundheit Nord gGmbH - Klinikverbund Bremen 
Kurfürstenallee 130
28201 Bremen

Datenschutzbeauftragter der Klinik

Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der Klinik lauten:

Telefon: 0421/ 497 – 81224
E-Mail: datenschutz@gesundheitnord.de

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Im Rahmen der Bearbeitung Ihres Beschwerdeanliegens ist es erforderlich, personenbezogene und gegebenenfalls auch medizinische Daten über Ihre bzw. die Beschwerde betreffende Person zu verarbeiten. Zu diesen Daten gehören in der Regel Identifikationsdaten (z. B. Vorname, Nach-name, Titel, Geburtsdatum), Kontaktdaten (z. B. Telefonnummer, E-Mail, Straße, PLZ, Stadt), Ge-sundheits- und Sozialdaten, die in Zusammenhang mit der Krankenhausbehandlung stehen, sowie die von Ihnen genannten Inhalte Ihres Beschwerdeanliegens. 

Verarbeitungszwecke

Die Daten werden ausschließlich im Rahmen der Beschwerdebearbeitung verarbeitet. Zweck der Verarbeitung ist es, die in Ihrer schriftlichen oder mündlichen Beschwerde angegebenen Sachverhalte zu prüfen, um Ihnen anschließend in angemessenem Umfang die von Ihnen gewünschten Auskünfte erteilen zu können.

Von wem erhalten wir Ihre Daten?

Die entsprechenden Daten erheben wir grundsätzlich und sofern möglich bei Ihnen selbst. Um Ihre Meldung zu prüfen, kann es jedoch auch vorkommen, dass wir von den an Ihrer Behandlung beteiligten Mitarbeitern zusätzliche Informationen einholen. Diese Daten werden mit Ihren eigenen Angaben zusammengeführt. Insofern der Status Beschwerdeführer nicht dem Status Patient entspricht, behalten wir uns vor, je nach Beschwerdeinhalt eine entsprechende Legitimation bzw. Schweigepflichtentbindung vom betreffenden Patienten einzufordern.

Notwendigkeit der Angabe Ihrer Personalien

Die ordnungsgemäße administrative Abwicklung Ihrer Beschwerde bedingt die Aufnahme Ihrer Personalien, da eine Prüfung der von Ihnen getroffenen Angaben anderenfalls nicht möglich ist. Insofern Sie diese nicht angeben, wird der angegebene Sachverhalt lediglich zum Zwecke einer quantifizierten Auswertung genutzt. 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die grundsätzliche Bereitstellung eines patientenorientierten Beschwer-demanagement durch nach § 108 SGB V zugelassene Krankenhäuser ist § 135a Abs. 2 Satz 2 SGB V. Ist im Rahmen der Beschwerdebearbeitung eine Einwilligung erforderlich, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. a  DSGVO die Rechtsgrundlage.   

Mögliche Empfänger Ihrer Daten

Ihre Daten werden im Rahmen der Zweckbestimmung unter Beachtung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Regeln bzw. etwaiger vorliegender Einwilligungserklärungen erhoben. Übermittelt werden Ihre Daten ausschließlich intern im Rahmen der Fallprüfung. Eine Übermittlung an etwaige Dritte erfolgt im Rahmen der Beschwerdebearbeitung nur mit entsprechender Einwilligung.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Aufbewahrung der im Rahmen Ihrer Beschwerdebearbeitung erhobenen Daten beträgt 10 Jahre. 

Widerruf erteilter Daten

Wenn Sie der Speicherung oder Verarbeitung Ihrer Daten, welche Sie gegenüber dem Beschwer-demanagement der Klinik offengelegt haben, widersprechen möchten, steht Ihnen das Recht zu, dies jederzeit zu tun. Ihre Anfrage dazu können Sie jederzeit schriftlich an das Beschwerdemanagement richten. Einer Angabe von Gründen bedarf es dabei nicht. Ihr Widerruf gilt ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie diesen aussprechen und wir ihn erhalten. Jedoch gilt er nicht rückwirkend. Die Verarbeitung Ihrer Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt rechtmäßig.

Betroffenenrechte

Aus den Artikeln 15 bis 22 DS-GVO stehen Ihnen bestimmte Rechte zu, wie bspw. das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder auf Datenübertragbarkeit.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Dies ergibt sich aus Art. 77 DS-GVO. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: 

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit 
Frau Dr. Imke Sommer
Arndtstraße 1 
27570 Bremerhaven
 

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen