Geschäftsbereiche, Stabsbereiche und -stellen

Antikorruptionsbeauftragter

der Gesundheit Nord gGmbH

Die Gesundheit Nord gGmbH hat sich hinsichtlich der Korruptionsvermeidung und -bekämpfung[1] zum Ziel gesetzt, parallel zu einer effektiven und wirtschaftlichen Organisations- und Prozessgestaltung mit verschiedenen Bausteinen zur Vorbeugung, Aufdeckung und Bekämpfung von Korruption das Vertrauen der Patienten hinsichtlich Integrität und Funktionsfähigkeit weiter auszubauen und eine ordnungsgemäße Aufgabenerfüllung sicherzustellen.

Durch loyales und integres Verhalten soll Korruption verhindert werden, um dadurch Schaden vom Vermögen und Image des Unternehmens fernzuhalten. Alle Beschäftigten der Gesundheit Nord gGmbH haben dazu die gültigen Regeln und Gesetzte zu beachten, um der generellen Compliance-Verpflichtung nachzukommen. Dies wird erreicht durch Maßnahmen, die unter Einbezug der gelebten Werte- und Unternehmenskultur ein rechtmäßiges Verhalten aller Beschäftigten und der Geschäftsführung sicherstellen.

Zur Verhinderung und Aufdeckung von Verstößen gegen gesetzliche, vertragliche und unternehmensinterne Regelungen hat die Internen Revision/Konzernrevision umfängliche Regelungen für eine aktive Korruptionsprävention eingeführt, die konkret ausgestaltet sind.

Durch regelmäßige Risikoabfragen und Risikoanalysen zur Korruptionsprävention im Rahmen von Prüfungen durch die Interne Revision/Konzernrevision wird der Grad der Korruptionsgefährdung von Aufgaben und Tätigkeiten sowie die Wirksamkeit vorhandener Sicherungssysteme im Unternehmen ermittelt. Dieses dient in erster Linie dem Schutz der Beschäftigten in besonders korruptionsgefährdeten Bereichen: Sie müssen in einem transparenten Aufgabenfeld in der Lage sein, ihre Arbeit korrekt zu erledigen.

Die Leitung der Internen Revision/Konzernrevision, die in der Gesundheit Nord gGmbH in Personalunion die Aufgaben des Antikorruptionsbeauftragten (AKB) wahrnimmt, ist - neben dem Risikomanagement und einer Compliance-Struktur – eingebunden in ein ganzheitliches Internes Kontrollsystem. Der AKB ist der Geschäftsführung direkt zugeordnet; er wird gleichfalls an allen Entscheidungsprozessen beteiligt, soweit dieses die Antikorruptionsarbeit betrifft.

Des Weiteren unterstützt der AKB die Geschäftsführung bei der Wahrnehmung ihrer Überwachungs- und Kontrollpflichten und trägt durch die Prüftätigkeit in korruptionsgefährdeten Bereichen zur präventiven Antikorruptionsarbeit bei.

Er bietet Beratung in allen korruptionsrelevanten Angelegenheiten für die Beschäftigten und die Geschäftsführung, auch ohne Einhaltung von Hierarchien, an und ist zentraler Ansprechpartner in Fragen der Antikorruptionsarbeit. Der AKB steht jederzeit für ein vertrauliches Gespräch zur Verfügung. Die Anonymität der Hinweise wird gewährleistet.

 

Weitere Aufgaben und Rechte des AKB sind der Verwaltungsvorschrift zur Vermeidung und Bekämpfung der Korruption in Gesellschaften der Freien Hansestadt Bremen – Land und Stadtgemeinde[2] – zu entnehmen.

Kontakt:
Gerold Froehlke
Gesundheit Nord gGmbH, Klinikverbund Bremen
Leitung Interne Revision/Konzernrevision
Antikorruptionsbeauftragter
M. d. Vergabekammer des Landes Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen 
0421 497 81711 
0421 497 1981718 
Gerold.Froehlke@gesundheitnord.de


Rechtsgrundlagen[3]

"Korruption" als Begriff findet sich in keinem Gesetzestext. Stattdessen sind die verschiedenen Tatbestände in mehreren Gesetzen und Verwaltungsvorschriften aufgeführt.

Kern der Korruption sind die im Strafgesetzbuch aufgeführten Tatbestände wie:

  • Vorteilsannahme (§ 331 StGB),
  • Bestechlichkeit (§ 332 StGB),
  • Vorteilsgewährung (§ 333 StGB) und
  • Bestechung (§ 334 StGB).

Die einschlägigen Rechtsgrundlagen zur Thematik der Antikorruption sind insbesondere:

  • Strafgesetzbuch
  • Beamtenstatusgesetz
  • Bremisches Beamtengesetz
  • Bremisches Korruptionsregistergesetz
  • Verwaltungsvorschrift zur Vermeidung und Bekämpfung der Korruption in Gesellschaften der Freien Hansestadt Bremen – Land und Stadtgemeinde
  • Verwaltungsvorschrift über die Annahme von Belohnungen und Geschenken
  • Verwaltungsvorschrift über die Annahme und Verwendung von Beträgen aus Sponsoring, Werbung, Spenden und mäzenatischen Schenkungen
  • Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder

 


[1] https://www.zaks.bremen.de/wir_ueber_uns-1459

[2] https://www.zaks.bremen.de/handlungshilfen/rechtsgrundlagen-1613#Korruptionsvermeidung

[3] https://www.zaks.bremen.de/handlungshilfen/rechtsgrundlagen-1613

Sie sind hier:Antikorruptionsbeauftragter-

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478
Notfallambulanz im Links der Weser

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Für jeden Standort finden Sie hier eine Anfahrtskizze, einen Lageplan und eine Verknüpfung mit den aktuellen Haltestellenfahrplänen der BSAG.

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Infonicht spammen(at)Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder