Das Hernien-Zentrum Links der Weser in der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Unfallchirurgie ist seit Juli 2012 aktives Mitglied der multizentrischen  Herniamed-Qualitätssicherungsstudie. Hier haben sich zahlreiche deutsche Kliniken und Praxen zu einem freiwilligen Qualitätssicherungsprojekt verpflichtet,
in dessen Rahmen sämtliche in der Klinik operierten Hernien dokumentiert und einer wissenschaftlichen Auswertung zugeführt werden. Aus dem  Datenpol des Herniamed Registers sind zwischenzeitlich zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten entstanden.

In diesem Zusammenhang wurde dem Hernien-Zentrum der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Unfallchirurgie am Klinikum Links der Weser das Qualitätssiegel der Deutschen Herniengesellschaft verliehen.

Bauchwandbrüche sind die häufigste chirurgisch zu therapierende Erkrankung überhaupt. Bedingt durch die komplexe Anatomie der Bauchwand und insbesondere der Leistenregion ist für diesen Eingriff ein hoher operativer Standard mit differenzierter Anwendung verschiedener Verfahren notwendig.

Dabei muss neuen Erkenntnissen der Pathophysiologie der Bauchwand häufig durch Augmentation mit Kunststoffnetzen Rechnung getragen werden.  Im Hernienzentrum Links der Weser wird in einer eigens dafür eingerichteten Sprechstunde durch speziell ausgebildete Chirurgen eine individuelle Beratung über Diagnostik und Therapie von Bauchwandbrüchen angeboten.

Das Leistungsspektrum umfasst die operative Versorgung von:

  • Leistenhernien
  • Schenkelhernien
  • Nabelhernien
  • epigastrische Hernien
  • Narbenhernien
  • Rezidivhernien
  • komplexe Hernien

Als Behandlungsverfahrnen steht der Einsatz von konventionellen und minimalinvasiven Techniken, ggf. unter Anwendung alloplastischer Materialien (Kunsstoffnetze) zur Verfügung.

In Abhängigkeit vom Lokalbefund und der Nebenerkrankungen können Eingriffe ambulant oder stationär durchgeführt werden.
Als Anästhesieverfahren kommen in Frage:

örtliche Betäubung/ Lokalanästhesie
regionale Betäubung/ peridurale, spinale Anästhesie ( rückenmarksnahe Narkose) ,
Vollnarkose

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-2020


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-5416

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 879-1478

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen