Neue Pflegedirektorin im Klinikum Bremen-Nord

Anne Stradtmann komplettiert das Direktionsteam um Florian Nolte und Dr. Frank Wösten

Bei ihrem ersten Rundgang durch das Krankenhaus nach ihrer Rückkehr nach Bremen-Nord traf Anne Stradtmann gleich auf einige bekannte Gesichter. „Schön, dass Sie wieder da sind.“ Diesen Satz hörte sie so einige Male. „Und das ist natürlich ein gutes Gefühl, wenn man am ersten Tag so begrüßt wird“, sagt die neue Pflegedirektorin des Klinikums Bremen-Nord. Seit dem 1. Juni ist sie nun Teil der dortigen Krankenhausdirektion und komplettiert damit das Team um den Geschäftsführenden Krankenhausdirektor Florian Nolte und den Ärztlichen Direktor Dr. Frank Wösten.

Für sie selbst ist die Gesundheit Nord kein Neuland. Bereits von 2008 bis 2010 war sie im Klinikum Bremen-Nord als Klinikpflegeleitung im Einsatz. Bis 2016 arbeitete sie dann als Abteilungsleiterin in den Bereichen Medizinische Dokumentation sowie Aufnahmen und Empfänge im Klinikverbund Gesundheit Nord. Zuletzt war sie sechs Jahre lang als stellvertretende Pflegedirektorin am Klinikum Oldenburg tätig. Nun ist Anne Stradtmann, die seit 1997 in Bremen wohnt, sozusagen das Gesicht der Pflege im Klinikum Bremen-Nord.

Ein Koffer voller Ideen

„Natürlich kenne ich das Krankenhaus und die Geno noch ganz gut, aber dennoch ist es für mich ein Neustart in neuer Funktion“, sagt Anne Stradtmann. Seit ihrem Wechsel nach Oldenburg hat sich schließlich auch im KBN und dem Verbund einiges geändert, auch wenn man noch viele Gesichter wiedererkennt. Als Pflegedirektorin möchte sie gemeinsam mit ihrem Team einiges bewirken. Personalentwicklung und Digitalisierung liegen ihr dabei besonders am Herzen. Zu diesen Themen hat sie bereits ihre Diplom- und 2021 die Masterarbeit geschrieben. „Ich bringe einen ganzen Koffer voller Ideen mit“, sagt Stradtmann. Aber mindestens genauso wichtig ist es ihr, dass die verschiedenen Ansätze, die Pflege weiterzuentwickeln und zu stärken, auch immer zum Krankenhaus passen müssen. 

Deshalb möchte Sie – so gut sie den Standort bereits kennt – die Teams auf den Stationen noch viel genauer kennenlernen, nach und nach in allen Bereichen hospitieren, um so noch ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, was die Pflege am Klinikum Bremen-Nord besonders braucht und wie sie weiterentwickelt werden kann. Nicht zuletzt ist ihr dabei die berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten und Patientinnen ein Hauptanliegen. Sie freut sich dabei auch und besonders auf die Unterstützung innerhalb ihres Klinikpflegeleitungsteams.

"Pflege ist so ein genialer Beruf"

Anne Stradtmann selbst hat den Pflegeberuf von der Pike auf gelernt. Über die Ausbildung in Braunschweig kam sie nach Bremen. Anschließend durchlief sie verschiedene Führungsfunktionen in verschiedenen Bremer Kliniken. Ihr Weg führte sie nach dem Pflegemanagementstudium weiter ins Klinikum Bremen-Nord, um dann auch im Verwaltungsbereich der Gesundheit Nord wichtige Erfahrungen zu sammeln.

„Das hat mir wertvolle Einblicke gebracht. Auf Dauer war für mich aber klar, dass ich langfristig wieder nah am Pflegebereich arbeiten möchte“, sagt Stradtmann. Ihre Erfahrungen aus Oldenburg möchte sie nun natürlich auch als Pflegedirektorin in Bremen-Nord einfließen lassen – und sieht es als genau richtigen Schritt, dass die Gesundheit Nord wieder auf ein Dreierdirektorium in jedem Krankenhaus setzt. „Natürlich habe ich davon nun profitiert. Doch es ist vor allem wichtig, dass auf diese Weise auch die größte Berufsgruppe im Krankenhaus wieder auf Direktionsebene vertreten ist“ sagt Stradtmann und findet: „Das ist ein sehr gutes Zeichen. Denn die Pflege ist so ein genialer Beruf."

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen