In der Neurologischen Tagesklinik werden Diagnostik und Therapie des gesamten Spektrums neurologischer Erkrankungen und Fragestellungen angeboten, die einen i.d.R. mehrtätigen teilstationären Aufenthalt erfordern. Die Neurologische Tagesklinik bietet eine Alternative zu einer vollstationären Behandlung und steht Patientinnen und Patienten offen, die selbstständig und mobil sind und bei denen keine ganztägige Überwachung nötig ist. Sie bietet umfangreiche diagnostische und therapeutische Möglichkeiten. Die Station steht werktags von 8-16 Uhr zur Verfügung und bietet für Patienten, die ausreichend mobil sind und eine Anreise von nicht mehr als 60 km haben, eine attraktive Alternative zu einer vollstationären Behandlung. Eine stationäre Einweisung ist notwendig.

Es können an einem Tag verschiedene Untersuchungen durchgeführt werden, für die sonst mehrere Arztbesuche notwendig sind. Damit kann schnell und effektiv eine Therapie eingeleitet werden. Auf der anderen Seite können Untersuchungen und Therapien durchgeführt werden, die bisher nur stationär möglich waren. Die Fortführung der Behandlung kann durch den Hausarzt oder durch einen niedergelassenen Facharzt erfolgen.

Ausgewählte Krankheitsbilder:

  • Schmerzen (Kopfschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Neuropathien)
  • Taubheitsgefühl
  • Kraftminderung
  • Schwindel, Bewusstlosigkeit
  • Gedächtnisstörungen und Demenzen
  • Gangstörungen
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Muskelerkrankungen
  • Neuroborreliose
  • Diagnostische Möglichkeiten:
  • Elektrophysiologische Nerven- und Muskeluntersuchungen und EEG
  • Ultraschalluntersuchung der Kopf- und Halsgefäße
  • Neuropsychologische Testung
  • Bildgebende Diagnostik (CT, MRT)
  • Lumbalpunktion (z.B. zur Abklärung der Neuroborreliose oder der Multiplen Sklerose)

Therapie:

  • Medikamenteneinstellung und -optimierung (z.B. bei Morbus Parkinson, Multipler Sklerose)
  • Infusionstherapie auch über mehrere Tage (z.B. bei Multipler Sklerose)
  • Kontrolle und Anpassung von Medikamenten bei Patienten mit Bewegungsstörungen

Zentrale Terminvergabe:

Klinikum Bremen-Ost - Klinik für Neurologie
Züricher Str. 40
28325 Bremen
 (0421) 408 - 2285
 ulrike.menze@klinikum-bremen-ost.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen