Dienstleistungen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sektion Neuropathologie bearbeiten das gesamte diagnostische und methodische Spektrum der Neuropathologie. Dies umfasst Biopsate von Tumoren des zentralen und peripheren Nervensystems, der umgebenden Weichteile und des Knochens, Hirnbiopsien, Biopsate der Skelettmuskulatur und der peripheren Nerven, Liquor- und Dickdarmbiopsate (zur Untersuchung auf Innervationsstörungen). Darüber hinaus werden autoptische Untersuchungen von Gehirn und Rückenmark durchgeführt.

Muskeldiagnostik

Für die Muskeldiagnostik wird natives (unfixiertes Gewebe) benötigt (2 x 1 x 1 cm großes Biopsat). Dieses Gewebe muss atraumatisch entnommen werden und sollte innerhalb weniger Stunden in einer feuchten Kammer (nicht in Flüssigkeit schwimmend!) und gegebenenfalls mit normalem Eis gekühlt (aber nicht gefroren!) übersandt werden. Ein 2 cm langes und 0,2 cm im Durchmesser großes (ggfs. an einem Holzstäbchen fixiertes) Muskelstück sollte direkt in 3%iges Glutaraldehyd gegeben werden. Die Biopsie muss bis spätestens 15.00 Uhr (Montag bis Freitag) in unserer Sektion Neuropathologie eintreffen. Für eine vorherige telefonische Anmeldung (0421/497-2560) wären wir dankbar.

Darmdiagnostik

Auch für die Darmdiagnostik benötigen wir natives, das heißt unfixiertes Gewebe, das innerhalb weniger Stunden in einer feuchten Kammer zu uns gesandt werden sollte. In Ausnahmefällen genügt ein Transport über Nacht.

Nervendiagnostik

Für die Untersuchung von Nervenbiopsien (in der Regel aus dem Nervus suralis) sollte ein etwa 4 cm langes Teilstück exzidiert werden. Die Probe sollte dann mit einer Rasierklinge in der Mitte geteilt werden. Eine Hälfte sollte direkt in dreiprozentriges Glutaraldehyd gebracht werden. Der Rest des Nerven sollte in einer feuchten Kammer unfixiert eingesandt werden. Falls kein Nativ-Transport möglich ist, sollte der Nerv zur Hälfte in Formalin, zur anderen Hälfte in Glutaraldehyd (3% in Cacodylatpuffer) fixiert werden. Die Fixierung in Glutaraldehyd ist unerlässlich, da nur so eine adequate Beurteilung und elektronenmikroskopische Untersuchung möglich sind.

Liquordiagnostik

Nativer Liquor muss für die zytologische Untersuchung innerhalb einer Stunde nach der Punktion im Institut verarbeitet werden. Bitte verwenden Sie hierfür sterile Röhrchen! In Ausnahmefällen ist es bei bestimmten Fragestellungen (zum Beispiel Meningeosis carcinomatosa) möglich, die Liquorprobe 1:1 mit gepuffertem Formalin zu versetzen und per Post zu versenden.

 

Tumordiagnostik

Tumorgewebe wird üblicherweise im gepuffertem 4%igem Formalin fixiert und im doppelwandigen Plastikgefäßen mit der Post versendet. Nur für Schnellschnitte ist grundsätzlich natives Gewebe erforderlich. Zur Untersuchung des Tumorgewebes stehen histologische, immunhistologische und molekularpathologische Methoden zur Verfügung.

Nach oben

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen