Amina hat eine Spenderlunge bekommen

Schwerkrankes Mädchen aus Bremerhaven kann nach Lungentransplantation nun ohne Hilfe atmen

Die 13-jährige Amina und ihre Familie konnten ihr Glück kaum fassen. Nachdem im vergangenen Jahr eine dringend nötige Lungentransplantation mit einem letztlich nur scheinbar passenden Spenderorgan noch gescheitert war, kam nun der erneute Anruf aus dem Transplantationszentrum in Hannover. Und dieses Mal klappte es tatsächlich. Am Mittwoch vergangener Woche bekam das Mädchen aus Bremerhaven eine neue Lunge eingepflanzt. Der Tod eines anderen Menschen war ihre Rettung.

Amina leidet seit ihrer Geburt an einer besonders komplizierten Form von Mukoviszidose und war dringend auf ein Spenderorgan angewiesen, um weiterleben zu können (siehe Pressemitteilung vom 13. Dezember 2023). „Ihre Lungenleistung lag nur noch bei 20 Prozent. Amina nun nach der Transplantation erstmals ohne Schläuche zu sehen, selbständig atmend, war ein sehr schönes Gefühl“, sagt Dr. Petra Kaiser-Labusch. Die Oberärztin vom Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess – Bremens großem Kinderkrankenhaus - begleitet Amina und ihre Familie seit vielen Jahren durch die Krankheit. „Das war ein ganz wichtiger Schritt für Amina.“ Aber natürlich sei es mit der Transplantation noch nicht getan.

Große Erleichterung, vorsichtiger Optimismus

Denn auch wenn das Organ eines Verstorbenen nun in Aminas Körper funktioniert, kann es passieren, dass es in den kommenden Wochen oder Monaten doch noch abgestoßen wird. „Dieses Risiko einer Abstoßung ist im ersten Jahr am größten. Aber erst einmal sieht alles gut aus“, sagt Kaiser-Labusch. Damit das Risiko so klein wie möglich gehalten wird, muss Amina einen strikten Medikamenten-Plan einhalten. Und da auch Aminas Leber durch die Krankheit schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, werden die Folgen der Mukoviszidose-Erkrankung sie auch weiterhin stark belasten. „Aber mit der neuen Lunge ist nun die Hoffnung da, dass ihr viele weitere Lebensjahre geschenkt wurden“, so Kaiser-Labusch. „Wir sind unendlich dankbar und glücklich, dass Amina eine neue Lunge bekommen hat. Wir hatten so sehr darauf gehofft“, sagt Aminas Mutter Madina Kurazova.

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 79051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 79054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 79057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 79052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Hier werden Leben gerettet.

Die Bremer Notaufnahmen

Du kannst uns helfen, indem du nur im Notfall in die Notaufnahme kommst. Auf dieser Seite findest du einen Überblick über alle weiteren Anlaufstellen bei gesundheitlichen Problemen.

Emergency Rooms

Easing the Workload of Bremen’s Emergency Rooms

You can help us by only coming to the ER in an emergency. On this page, you will find an overview of other options where you can seek medical help.

Acil servisler

Bremen eyaletindeki acil servislerin üzerindeki yükün hafifletilmesi gerek

Sadece acil durumlarda acil servise başvurarak bize bu konuda yardımcı olabilirsin. Bu sayfada, sağlık sorunlarında başka nerelere başvurabileceğine ilişkin bir genel bakış bulabilirsin.

Скорая помощь

Пособие по экстренной неотложной помощи в Бремене

Ты оказываешь нам услугу, приходя в отделение неотложной помощи только в экстренных случаях. На этой странице ты найдешь обзор всех контактных пунктов, которые могут помочь тебе в решении проблем со здоровьем.

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Geschäftsführung Gesundheit Nord - Klinikverbund Bremen

Firmensitz

St.-Jürgen-Str. 1 |  28205 Bremen

GeNo Logistik-Center

Erich-Kühlmann-Str. 5 | 28197 Bremen

Anfahrtsseite Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Geschäftsführung (Firmensitz)
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen

Postadresse: Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen | 28102 Bremen

Verwaltungsstandort: Gesundheit Nord
Kurfürstenallee 130 | 28211 Bremen

 (0421) 497 0
 Info@Gesundheitnord.de
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Klinikum Bremen-Mitte
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen | Fon 0421 497-0 

Klinikum Bremen-Nord
Hammersbecker Straße 228
28755 Bremen |  Fon 0421 6606-0
Klinikum Bremen-Ost
Züricher Straße 40
28325 Bremen | Fon 0421 408-0
Klinikum Links der Weser
Senator-Weßling-Straße 1
28277 Bremen | Fon 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen