ZPD | Kinder- und Jugendmedizin

Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Eltern

fast jede Erkrankung und der Aufenthalt in einer Klinik bringen Sorgen, Ängste und seelische Belastungen mit sich. Während der Behandlung gilt es vor allem die Stabilität Ihrer Familie zu erhalten, Ihr Kind nachhaltig zu stärken und ihm eine gute Entwicklung trotz Erkrankung zu ermöglichen.

Der „Zentrale Psychologische Dienst der Kinder-und Jugendmedizin“ bietet professionelle Unterstützung bei der Bewältigung einer außergewöhnlichen Lebenssituation.

Schwerwiegende und chronische Erkrankungen sowie längere Klinikaufenthalte stellen eine Lebenskrise dar und verändern den Alltag grundlegend. Es gilt, besondere Anforderungen zu meistern. Eltern fragen sich häufig, wie sie ihr Kind bestmöglich bei der Bewältigung seiner Erkrankung unterstützen können. Oftmals ist es notwendig, für die Geschwister des erkrankten Kindes Betreuungsmöglichkeiten zu schaffen.

Auch die Frage, wie sich Berufstätigkeit mit den Erfordernissen der Behandlung vereinbaren lässt, gilt es zu beantworten. Für diese und andere Fragen entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen.

Die PsychologInnen der Prof.-Hess-Kinderklinik sind Teil des interdisziplinären Behandlungsteams bestehend aus Ärzten, Pflege, Physiotherapie, Sozialpädagogik, Sozialdienst, Kunst- und Musiktherapie und Ernährungsberatung. Wir arbeiten psychologisch-beratend, systemisch und lösungsorientiert.

Außerdem bieten wir Hilfe bei speziellen Fragestellungen in Zusammenhang mit Frühgeburtlichkeit, Entwicklungsstörungen, Beeinträchtigungen und Schmerzproblemen bei chronischer Erkrankung. In interdisziplinären Schulungen leiten wir Kinder und Jugendliche im Umgang mit ihrer chronischen Erkrankung an und entwickeln gemeinsam Strategien, um trotz Krankheit einen möglichst normalen Alltag zu gestalten.

Bei Bedarf geben wir Empfehlungen für die „richtige Stelle“ im Sinne einer spezialisierten Beratung, Förderung oder Therapie.

 

 

Flyer als *.pdf-Datei

Kontakt

Als Teil des Behandlungsteams stellen wir uns Ihnen vor, wenn Sie mit Ihrem Kind auf der Pädiatrischen Intensivstation oder in der Kinderonkologie aufgenommen sind. Auch auf allen anderen Stationen können wir bei Bedarf hinzugezogen werden.


Angela Duhr

Leitung
Dipl.-Psychologin
Systemische Beratung 
Team- und Organisations-entwicklung
 (0421) 497-3253
 angela.duhr@klinikum-bremen-mitte.de 

Nicole Freudenberg

Diplompsychologin
 (0421) 497-4824 (Montag bis Donnerstag)
 Nicole.freudenberg@klinikum-bremen-mitte.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen