Direktion bekommt medizinische Expertise

Privatdozent Dr. Arnd Steffen Böhle wird ärztlicher Direktor am Klinikum Links der Weser

Privatdozent Dr. Arnd Steffen Böhle übernimmt ab sofort, zusätzlich zur Leitung der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, das Amt des ärztlichen Direktors am Klinikum Links der Weser. Zentrale Aufgaben des ärztlichen Direktors ist die Verantwortung für die medizinische Leistungserbringung am Klinikum Links der Weser. Zuvor war Privatdozent Dr. Böhle ärztlicher Geschäftsführer am Klinikum Links der Weser, bevor im August 2014 im Rahmen der Gründung der Einheitsgesellschaft Gesundheit Nord die Geschäftsführung aufgelöst und durch Angela Peter als geschäftsführende Direktorin ersetzt wurde. Mit der Berufung von Dr. Böhle als Ärztlichem Direktor wird der Standort zukünftig von Angela Peter und Thorsten Rüßmann als geschäftsführendem Direktor geleitet.

Einarbeiten muss sich Böhle nicht. Die letzten Jahre war er kontinuierlich von der Direktion in seiner Eigenschaft als ärztlicher Sprecher des Standortes bei allen medizinischen Fragestellungen des Klinikums eng eingebunden. Gerade in der Corona Krise war man am Standort sehr froh, diese medizinische Expertise in der Direktion zur Verfügung zu haben.

Arnd Steffen Böhle studierte in Hamburg Medizin, ehe er 1986 an der Johns-Hopkins-University in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland seine medizinische Laufbahn startete. Seit 1987 war er an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel tätig, zunächst in der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie, seit 1991 in der Klinik für Allgemeine Chirurgie und Thoraxchirurgie. 1996 qualifizierte er sich zum Facharzt für Chirurgie, 2000 erwarb er die Schwerpunktbezeichnung Thoraxchirurgie, 2003 die Schwerpunktbezeichnung Visceralchirurgie. Zusätzlich engagierte er sich seit 1993 aktiv für die Deutsche Stiftung Organtransplantation.
Mit 39 Jahren schloss Böhle im Dezember 2001 seine Habilitation im Bereich der onkologischen Grundlagenforschung ab und erwarb die Lehrbefähigung für das Gebiet Chirurgie. Das Thema seiner Habilitation: die antiangiogenetische Behandlung, also die Unterdrückung der Gefäßneubildung, von bösartigen Tumoren.

Der gebürtige Hamburger löste 2007 als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie Dr. Claus Skalicky ab, der in den Ruhestand ging. Von 2010 bis 2014 war er ärztlicher Geschäftsführer. Zusätzlich engagierte sich Privatdozent Dr. Arnd Böhle 2012 auch einige Monate als Ärztliche Geschäftsführer des Klinikums Bremen-Ost und danach am Klinikum Bremen-Mitte, bis Nachfolger an den Standorten gefunden werden konnten.

Auch künftig will er sich dafür einsetzen, das Profil des Klinikums Links der Weser weiter zu entwickeln und das Krankenhaus innerhalb Bremens erfolgreich zu positionieren. »Bei allem wirtschaftlichen Druck haben bei uns die Werte, die sich nicht in Zahlen messen lassen, einen hohen Stellenwert – die Menschlichkeit, Freundlichkeit und Wärme gegenüber unseren Patienten. Das hat sicher zur großen Beliebtheit des Klinikums Links der Weser beigetragen. Und das möchten wir auch in Zukunft fortsetzen«, so der ärztliche Direktor.

Thorsten Rüßmann, geschäftsführender Direktor des Klinikums Links der Weser zeigte sich sehr erfreut über die Wiederverpflichtung Böhles: „Ich bin froh, dass wir mit Dr. Böhle einen so renommierten Mediziner und ärztlichen Experten in der Direktion wieder begrüßen können.“

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Die wichtigsten Nummern für den Notfall

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Feuerwehr/Rettungsdienst
 112

Unsere Notfallaufnahmen:

Notfallaufnahmen: Notfallambulanzen
in den Kinderkliniken:
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 2020
Klinikum Bremen-Mitte
 (0421) 497 5410
Klinikum Bremen-Ost
 (0421)  408 1291
Klinikum Bremen-Nord
 (0421)  6606 1443
Klinikum Bremen-Nord
 (0421) 6606 1371
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1206
Klinikum Links der Weser
 (0421) 879 1478

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Telefonzentralen

Klinikum Bremen-Mitte
 0421 497-0

Klinikum Bremen-Nord
 0421 6606-0

Klinikum Bremen-Ost
 0421 408-0

Klinikum Links der Weser
 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen