Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess wird im Februar bezogen

Die Planung für das Kinderkrankenhaus wurde überarbeitet. Die Umzüge finden damit komplett in 2021 statt. "Ich bin sicher, dass dies im Sinne unserer Patientinnen und Patienten der richtige Weg ist", sagt Geschäftsführer Klaus Beekmann.

Foto vom Informationsfolder zum ELKI

Das Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess wird im kommenden Februar bezogen. Diese Entscheidung hat die Geschäftsführung der Gesundheit Nord gestern getroffen. Ursprünglich sollte das neue große Kinderkrankenhaus der Gesundheit Nord bereits Ende 2020 mit 24 Betten einen Teil des Betriebs aufnehmen. Das hätte allerdings bedeutet, dass sich die Umzüge über mehrere Monate verteilt hätten, da auf der Kinderkrebsstation im Neubau noch die Lüftungstechnik nachgerüstet werden muss. „Wir hatten zunehmend Bedenken, ob sich ein Umzug in mehreren Teilen möglicherweise negativ auf die Versorgung der kleinen Patientinnen und Patienten auswirken könnte“, sagt Klaus Beekmann, Geschäftsführer Infrastruktur und Technologien der Gesundheit Nord. „Für uns hat die Sicherheit der Patienten absoluten Vorrang – deshalb haben wir entschieden, die Planung zu überarbeiten und die Umzüge nun komplett in das kommende Jahr zu verlegen.“

Im neuen Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess werden mehrere Kinderkliniken zusammengeführt: die heutige Prof.-Hess-Kinderklinik, die Kinderklinik des Klinikums Links der Weser, die Klinik für Kinderchirurgie und –urologie, die pädiatrische Intensivmedizin sowie die Frühgeborenenversorgung. Damit werden alle kinderheilkundlichen Disziplinen – mit der Ausnahme der Kinder- und Jugendpsychiatrie und des Sozialpädiatrischen Instituts (SPI) – künftig unter einem Dach bzw. in einem Gebäude zu finden sein. Auch eine Abteilung für Geburtshilfe ist geplant.

Als Termin für die Inbetriebnahme war lange Zeit der Herbst 2020 geplant. Allerdings machte die Lüftungstechnik dieser Planung einen Strich durch die Rechnung: Erst in der letzten Bauphase stellte sich heraus, dass die Kinderkrebsstation technisch nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen würde und deshalb nachgerüstet werden muss. Die Folge: Auch die Intensivstation und die Notfallaufnahme, die sich in unmittelbarer Nähe der Krebsstation befinden müssen, hätten noch nicht umziehen können. Also war zunächst beschlossen worden, die Umzüge aufzuteilen. Erst sollte nur die Kinderklinik aus dem Klinikum Links der Weser umziehen. Im kommenden Jahr – nach Fertigstellung der Kinderkrebsstation im Januar – sollten dann die kinderheilkundlichen Abteilungen aus dem Klinikum Bremen-Mitte folgen. Mit der heutigen Entscheidung können die Umzüge nun wieder innerhalb weniger Tage stattfinden. Klaus Beekmann: „Ich bin sicher, dass dies im Sinne unserer Patientinnen und Patienten der richtige Weg ist.“

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-2020


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-5416

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 879-1478

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen