Großes Trainingszentrum für Auszubildende eröffnet

Im neuen Skills Lab am Klinikum Bremen-Mitte können Auszubildende der Gesundheit Nord praktisch jede Situation wie auf einer echten Krankenhausstation trainieren

Frau Schmidt geht es nicht gut. Sie wurde als Notfall eingeliefert. Was sofort auffällt: Sie hat Sprachstörungen, ein Teil einer Gesichtshälfte scheint zudem wie gelähmt. Ein klares Zeichen für einen Schlaganfall. Nun muss es schnell gehen. Die gute Nachricht: Frau Schmidt ist nur eine Schauspielerin, ihr Schlaganfall nur vorgespielt. Die Pflegekräfte um sie herum sind Auszubildende der Bildungsakademie der Gesundheit Nord. Sie alle befinden sich im Skills Lab – dem neuen großen Trainingszentrum für Auszubildende in Gesundheitsfachberufen, das an diesem Mittwoch im Klinikum Bremen-Mitte eröffnet wurde.

Dort ist ein Trainingszentrum entstanden, das es in dieser Form in Bremen bisher noch nicht gab. Die ehemalige Intensivstation in Haus 6 wurde in den vergangenen Monat zu diesem sogenannten Skills Lab umgebaut. Hier können Auszubildende aus der Pflege und den Therapieberufen die verschiedensten Krankenhaus-Situationen nachspielen, wie auf einer echten Station. Szenarien aus Intensiv- und Notfallpflege werden hier genauso inszeniert wie Fallbeispiele aus Kinderkrankenpflege oder Normalstation. Nicht nur Patientenzimmer eines Krankenhauses wurden zu Übungszwecken reaktiviert, auch die Umgebung aus Altenpflege oder häuslichen Situationen wurden liebevoll nachgebaut. So sehen einige Räume aus wie Heim- und Wohnzimmer aus.

Mit dem neuen Skills Lab werden den Auszubildenden der Gesundheit Nord ganz neue Möglichkeiten geboten, um sich auf die echten Praxiseinsätzen in Krankenhaus und Wohnheimen vorzubereiten. Vor allem soll auch berufsgruppenübergreifend geübt werden, also das Zusammenspiel zwischen Pflegekräften, Ärztinnen und Ärzten sowie Therapeutinnen und Therapeuten gestärkt werden. Vom Herzinfarkt über das Stillen von Blutungen bis zum Anschließen einer ECMO (Herz-Lungen-Maschine) kann im Skills Lab so ziemlich jede Situation geübt werden. An speziellen Patientenpuppen – vom Erwachsenen bis zum Säugling – können etliche Komplikationen simuliert werden. Künftig sollen auch immer mal wieder auch Schauspieler als Patienten zu Übungszwecken engagiert werden, damit auch die zwischenmenschlichen Qualitäten gefördert werden.

Beim Eröffnungstag zeigen die Auszubildenden die verschiedensten Situationen. Frau Schmidt– die schauspielernde Schlaganfallpatientin – ist immer mit dabei. Ihre Notfallversorgung ist mittlerweile abgeschlossen, nun geht es weiter in der Logopädie, um die Sprachfähigkeiten zu trainieren, später geht es noch in die Ergotherapie. Ein Versorgungsverfahren im Zeitraffer, was den Gästen – unter anderem Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard - an diesem besonderen Tag gezeigt wird – und die gesamte Bandbreite der neuen Ausbildungsstation zeigen soll. Am Ende des Vormittags sitzt Frau Schmidt schon wieder quicklebendig auf dem Flur und schnackt mit den Auszubildenden, die sich gerade noch für sie ins Zeug gelegt haben. Die Versorgung scheint gut funktioniert zu haben.

Die Gesundheit Nord bildet mehr als 900 Menschen in 12 Gesundheitsfachberufen auf. Der Schwerpunkt liegt mit 450 Ausbildungsplätzen auf der Pflege. Hinzu kommen z.B. Medizintechnische Assistenten, Medizinische Fachangestellte, Pflegehelferinnen und -helfer sowie die Therapieberufe Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie. Einen Überblick über die Ausbildung in der Gesundheit Nord finden Sie unter www.gesundheitnord.de/ausbildung.

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen