Kleine Feier zur Verabschiedung von Angela Peter

Große Geste als Dankeschön vom Klinikum Links der Weser

Angela Peter erreicht als Krankenhausdirektorin im Klinikum Links der Weser die Altersgrenze und geht zum 31. August 2020 in den Ruhestand! Angela Peter hat fast 46 Jahre ihre Spuren im Krankenhaus hinterlassen. Eigentlich der perfekte Anlass für eine große Verabschiedungsfeier. Corona-bedingt war das natürlich nicht möglich. Das klein auch fein sein kann, bewies jetzt der Klinikverbund Gesundheit Nord. Nur 30 Personen durften zur Feierstunde eingeladen werden. Die Reden wurden dann live in das Krankenhaus übertragen. Im Anschluss verabschiedeten sich die einzelnen Kliniken und Fachbereiche mit Delegationen und kleinen Videobotschaften. Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard ließ es sich nicht nehmen, persönlich Dankeschön zu sagen.

Viele Projekte und Entwicklungen hat die langjährige Direktorin selbst inszeniert oder stark gefördert. Die Entwicklung des Herzzentrum Bremen, die Gründung des RehaZentrum Bremen, der Aufstieg zum geburtenstärksten Krankenhaus in Bremen und das Engagement um das stillfreundliche Krankenhaus sind nur einige Beispiele. Über die Stiftung Bremer Herzen wurde für die Klinik für Innere Medizin II (Kardiologie) eine Stiftungsprofessur an der Uni Lübeck etabliert. Die Klink für Palliativmedizin und Schmerztherapie und die Ansiedlung der Palliativstation am Klinikum waren weitere Meilensteine.

Im Klinikum Links der Weser wurden viele – auch persönliche – Erfolgsgeschichten geschrieben. Kluge Führungskraft war dabei Angela Peter, die im Hintergrund förderte, aber auch forderte.

Dabei war Sie immer Teamplayer und die Belegschaft wusste genau, wo es lang ging. Der Führungsstil war transparent und nachvollziehbar. Angela Peter hat es geschafft, Pflege als gleichberechtigt mit dem ärztlichen Bereich zu etablieren. Neben der klinisch-/medizinischen Entwicklung der Fachkliniken war der Ausbau der Fort- und Weiterbildung wichtiges Thema. Palliativ care, Breast Nurse, Notfallpflege, Palliativkongress, Notfallsymposium, HerzUpDate (Cardo-Live), Intensivkongress, Wundmanagement – die Themen waren vielfältig. Startpunkt war das LdW und nur weil die Räume zu klein wurden, musste man häufig zur Messe-Bremen ausweichen. Bundesweit etablierte Kongresse sind heute das Ergebnis.

Auch in der Gesundheit Nord engagierte sich Angela Peter. Als die Stelle der pflegerischen Geschäftsführung in Bremen-Nord längere Zeit vakant war, übernahm Sie auch diese Aufgabe in Blumenthal, bis eine Nachfolgerin gefunden werden konnte. Dabei machte Sie keine halben Sachen und war täglich im Klinikum Bremen-Nord anwesend, um dort alle Aufgaben wahrzunehmen, die diese Position erfordert – trotz ihrer Arbeit im Klinikum Links der Weser.

Kurzfristig war Sie dann zusätzlich als Zentrumsleitung im Klinikum Bremen-Mitte tätig.

Die Schließung der Geburtshilfe am Klinikum Bremen-Mitte und die Übernahme der Frühgeborenenversorgung 2011 sorgten am Klinikum Links der Weser über Nacht für große organisatorische Aufgaben. Das Ärzte, Hebammen, Pflegepersonal und Verwaltung so gut kooperierten und die Anforderungen erfüllten, war ein großes Glück für Bremen, die Gesundheit Nord und das Klinikum Links der Weser.

Geboren wurde Angela Peter (geb. Schneider) am 1. September 1953 in Hamburg. Mitten in der 1. Grundschulklasse (1960) verschlug es sie in den Harz, genauer nach Goslar. Dort konnte sie auch ihre Schulausbildung mit der Mittleren Reife abschließen.

Der Ausbildung an der Krankenpflegeschule im städt. Kreiskrankenhaus Goslar schloss sich am 1. April 1974 die Einstellung als Krankenschwester in der Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie im Links der Weser an. 1975 wechselte Sie in das Zentrum für Allgemeine- und Operative Intensivmedizin. 1976 folgte sie ihrem damaligen Mann in die USA. 1977 konnte Sie in der Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie wiedereingestellt werden. Erst als Stationsleitung der Station 2 und später als freigestellte Personalrätin, engagierte sie sich auch in der Gewerkschaftsarbeit und der ÖTV-Betriebsgruppe des Krankenhauses. Am 21. Januar 1994 schloss sie ihr Hochschulstudium an der Krankenpflegehochschule in Hamburg erfolgreich ab. Über die Stabsstelle Verwaltung und Klinikpflegeleitung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und der Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie sowie dem Institut für Radiologie wurde sie am 1. April 1995 Krankenpflegedirektorin im Zentralkrankenhaus Links der Weser.

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-2020


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-5416

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 879-1478

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen