Mann bei Sturz von Zaunstange aufgespießt, doch er überlebt wie durch ein Wunder

Ärzte im Klinikum Bremen-Mitte sprechen von vielen Schutzengeln / Metall bohrte sich längs durch den Körper, verletzte aber keine Organe

Frank Vaorin hatte unfassbares Glück im Unglück. Der 55-jährige Familienvater aus Cuxhaven stürzte bei Baumschnittarbeiten in seinem Garten von der Leiter, fiel vier Meter in die Tiefe und wurde von einer rostigen, mehr als einen Meter langen Zaunstange praktisch längs aufspießt. Die Stange bohrte sich neben seinem After durch den Bauch, vorbei am rechten Dickdarm, an lebenswichtigen Gefäßen und der Leber, durch das Zwerchfell in den Brustkorb. Sie verschonte ebenso die Lunge, durchstieß einige Rippen und kam unterhalb des Schlüsselbeins wieder zum Vorschein.

„Der Patient hatte nicht nur einen Schutzengel, das müssen ganz viele gewesen sein“, sagt Prof. Hüseyin Bektas, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie im Klinikum Bremen-Mitte. Sein Klinikteam hatte Frank Vaorin gemeinsam mit den Thoraxchirurgen operiert und die Stange wieder aus seinem Körper entfernt. „Dass die Stange nicht ein einziges Organ verletzt hat, ist praktisch ein Wunder. Solch einen Fall habe ich in meiner ganzen Laufbahn noch nicht erlebt“, sagt Bektas. Denn wäre der Mann aus Cuxhaven nur minimal anders auf die Stange geprallt, wären die Verletzungen weitaus schlimmer gewesen, hätte der Unfall sogar tödlich enden können.

Der Patient war samt der Stange mit dem Rettungshubschrauber in die Notaufnahme des Klinikum Bremen-Mitte gebracht worden. Zuvor hatte ihn die Feuerwehr auf seinem Grundstück erst aufwendig vom Zaun freischneiden müssen. „Ich war die ganze Zeit bei Bewusstsein“, erinnert sich Frank Vaorin. Sein Sohn Tom (21) hatte den Unfall im Garten direkt mitansehen müssen, alarmierte sofort die Rettungskräfte. „Ich weiß noch, wie ich dort auf der Stange hing, mit den Füßen in der Luft. Mein Sohn hatte mir schnell etwas unter die Füße geschoben, damit die Stange nicht noch weiter rutscht.“

Chefarzt Bektas sagt: „Es ist der Beweis dafür, dass man die Hoffnung niemals aufgeben darf, auch wenn die Chance auf eine Rettung noch so gering erscheint.“ Für Bektas sei der Fall so einzigartig, dass er ihn auch in internationalen Fachblättern beschreiben möchte.  

Frank Vaorin muss nun in den nächsten Tagen noch zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Die großen Wunden müssen verheilen, zudem bekommt er Antibiotika gegen mögliche Entzündungen. Außerdem muss er den Unfall auch seelisch erst einmal verarbeiten, genau wie sein Sohn, der alles mit ansehen musste. „Ich danke den Ärzten und Rettungskräften, dass sie mein Leben gerettet haben und meinem Sohn, wie schnell er selbst geholfen und Hilfe gerufen hat. Ich bin einfach froh, dass ich noch lebe.“

Bildinfo: Mediziner sprechen bei dieser Art von Unfall von einer Pfählungsverletzung. Kaum vorstellbar, dass die stabile Zaunstange einmal längs den Körper von Frank Vaorin durchbohrte, ohne ihn dabei lebensgefährlich zu verletzen. Die Teams aus Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Thoraxchirurgie befreiten Vaorin wieder von der Stange.

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 79051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 79054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 79057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 79052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Hier werden Leben gerettet.

Die Bremer Notaufnahmen

Du kannst uns helfen, indem du nur im Notfall in die Notaufnahme kommst. Auf dieser Seite findest du einen Überblick über alle weiteren Anlaufstellen bei gesundheitlichen Problemen.

Emergency Rooms

Easing the Workload of Bremen’s Emergency Rooms

You can help us by only coming to the ER in an emergency. On this page, you will find an overview of other options where you can seek medical help.

Acil servisler

Bremen eyaletindeki acil servislerin üzerindeki yükün hafifletilmesi gerek

Sadece acil durumlarda acil servise başvurarak bize bu konuda yardımcı olabilirsin. Bu sayfada, sağlık sorunlarında başka nerelere başvurabileceğine ilişkin bir genel bakış bulabilirsin.

Скорая помощь

Пособие по экстренной неотложной помощи в Бремене

Ты оказываешь нам услугу, приходя в отделение неотложной помощи только в экстренных случаях. На этой странице ты найдешь обзор всех контактных пунктов, которые могут помочь тебе в решении проблем со здоровьем.

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Anfahrt

Geschäftsführung Gesundheit Nord - Klinikverbund Bremen

Firmensitz

St.-Jürgen-Str. 1 |  28205 Bremen

GeNo Logistik-Center

Erich-Kühlmann-Str. 5 | 28197 Bremen

Anfahrtsseite Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Geschäftsführung (Firmensitz)
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen

Postadresse: Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen | 28102 Bremen

Verwaltungsstandort: Gesundheit Nord
Kurfürstenallee 130 | 28211 Bremen

 (0421) 497 0
 Info@Gesundheitnord.de
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Klinikum Bremen-Mitte
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen | Fon 0421 497-0 

Klinikum Bremen-Nord
Hammersbecker Straße 228
28755 Bremen |  Fon 0421 6606-0
Klinikum Bremen-Ost
Züricher Straße 40
28325 Bremen | Fon 0421 408-0
Klinikum Links der Weser
Senator-Weßling-Straße 1
28277 Bremen | Fon 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen