Neue Klinikpflegeleitung: Anna-Lena Groeger

Erfolgreiche Personalentwicklung im Klinikum Links der Weser

Anna-Lena Groeger ist ab dem 1. Mai 2022 auch offiziell neue Klinikpflegeleitung im Klinikum Links der Weser. Sie übernimmt die Aufgaben von Marc Stellmann, der als Lehrer für Pflegeberufe in die Bildungsakademie wechselt. In der Klinik für Innere Medizin II ist Sie aber kein neues Gesicht. Als Trainee von Marc Stellmann hatte sie bereits umfangreich Aufgaben übernommen und sich besonders für die Wahlleistungsstation Sylt engagiert. „Die Station Sylt hat nicht nur einen besonderen Namen, sondern tolles Personal und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen bereichert den Alltag“, sagt Groeger.

Die 1994 in Delmenhorst geborene Groeger ist zielstrebig. Dem Abitur 2013 in Delmenhorst folgte 2016 das Examen als Gesundheits- und Krankenpflegerin in Oldenburg. Von 2017 bis 2021 studierte Sie an der Hochschule in Bremen Pflege- und Gesundheitsmanagement, um danach als Trainee im Klinikum Links der Weser erste Berufserfahrungen zu sammeln. Beim Einstieg halfen ihr sicher die Praxissemester bei der hkk in Bremen, in Melbourne und im Klinikum Bremen-Ost. Daneben war Sie während des Studiums auch noch Semestersprecherin und in verschiedenen Gremien tätig. Auch Ihr Organisationsgeschick konnte Sie schon unter Beweis stellen. Bei der Fachtagung „Who cares?“ im Forum K, im RKK 2019 war Sie eng in der Planung und Durchführung eingebunden. Einen Ausgleich findet Sie durch Yoga, Wintersport und im Sommer beim Segeln.

„Die Herausforderungen im Gesundheitswesen und hier im Klinikum Links der Weser sind groß, aber mit dem tollen Team in der Klinikpflegeleitung und dem familiären Klima im Klinikum Links der Weser, haben wir einen echten Standortvorteil. Gerade die Station Sylt, mit der interdisziplinären Belegung, zeigt mir, dass wir die Aufgaben nur im Team lösen können“, sagt Anna-Lena Groeger. Neben dem Teamgedanken spielt auch die Digitalisierung eine immer größere Rolle. Die Station Sylt ist Pionierbereich für die digitale Dokumentation in der Gesundheit Nord, ein spannendes Aufgabenfeld für die neue Klinikpflegeleitung und eine Auszeichnung für das gesamte Team.

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen