Neues Angebot für Jugendliche mit psychischen Problemen

Klinikum Bremen-Ost eröffnet Adoleszenten-Station

Der Übergang ins Erwachsenenalter kann manchmal besonders belastend sein. Jugendliche durchleben erste Partnerschaften und Trennungen, stehen unter Leistungs-druck oder vor offenen Zukunftsfragen. Einige brechen Schule oder Ausbildung ab, kapseln sich vom Elternhaus und von Freunden ab, greifen zu Suchtmitteln. Gerade in solchen Belastungssituationen können psychische Erkrankungen auftreten, erstmals offen zu Tage treten oder sich verfestigen. Manchmal ist dann eine stationäre Behandlung sinnvoll. Im Klinikum Bremen-Ost ist nun Bremens erste psychiatrisch-psychotherapeutische Station eigens für diese Heranwachsenden zwischen 16 und 23 Jahren eröffnet worden.

Die „Adoleszentenstation - Station für Jugendliche und junge Erwachsene“ ist ein Kooperationsprojekt der Klinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie und -psychosomatik, der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.  Emotionale, depressive, ängstliche oder beginnende psychotische Erkrankungen, aber auch Schwierigkeiten in der sozialen Interaktion und in der Persönlichkeitsentwicklung, welche den Übergang in die Selbstständigkeit und in das Erwachsenenleben erschweren, können auf der neuen Station genauer diagnostisch abgeklärt und behandelt werden. Dafür stehen zehn Behandlungsplätze in einem eigenen Gebäude zur Verfügung. Geführt wird die Station von der leitenden Psychologin der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Anett Schider. Im Fokus steht die Unterstützung der jungen Menschen auf dem Weg ihrer Identitätsfindung und Autonomieentwicklung. Ein solches Angebot habe bisher in Bremen und Umgebung gefehlt, der Bedarf sei aber groß. Ein weiteres wichtiges Ziel dieser Station ist die Prävention. Wenn es uns hier gelingt, die Entwicklung der jungen Menschen positiv zu beeinflussen und ihnen das Rüstzeug für den Weg in ein gesundes Erwachsenenleben mitzugeben, sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich psychische Erkrankungen verfestigen“, sagt Nadine Jensen, Klinikpflegleiterin der Station. Voraussetzung sei allerdings, dass die Heranwachsenden therapiemotiviert seien und die Angebote freiwillig annehmen könnten, da die Station 8a eine offen geführte Station sei.

Die Aufnahme erfolgt dementsprechend geplant über eine Warteliste. Anmelden kann man sich bis zur Volljährigkeit über die Institutsambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie (Fon 408-2677), danach über die Klinik für Psychosomatische Medizin (Fon 408-2102).

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-5416

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 879-1478

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen