Von Trainees zu Führungskräften

Madleen Müller und Marina Friese sind behutsam aufgebaut worden und nun seit Dezember neue Klinikpflegeleitungen im Klinikum Bremen-Ost

Madleen Müller ist vor allem für die Klinik für Neurologie, inklusive Stroke Unit, Tagesklinik und Frührehabilitation zuständig. Ihre Kollegin Marina Friese im Schwerpunkt für die Innere Medizin, die onkologische Tagesklinik und die diagnostischen Funktionsbereiche wie Endoskopie und Bronchoskopie. Sie beide decken damit eine große Bandbreite ab und wissen um die besondere Herausforderung in der Pflege in Zeiten des Fachkräftemangels.

„Wir müssen Personal finden, aber wir müssen vor allem auch dafür sorgen, dass unsere Kolleginnen und Kollegen hier gerne bleiben, sagt sie. Ihr ist besonders wichtig, immer ein offenes Ohr zu haben, so dass alle das Gefühl haben, nicht mit ihren Sorgen alleine gelassen zu werden“, sagt Madleen Müller. Für sie kommt es darauf an, ehrlich und transparent zu sein – und mit anzupacken, wenn Hilfe gebraucht wird. Das ist für die am Krankenhaus Cuxhaven ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin selbstverständlich. Wenn es eng wird auf der Station, ist sie vor Ort und macht das, was sie siebeneinhalb Jahre gemacht hat – pflegen. Madleen Müller war in Cuxhaven tätig, am Klinikum Links der Weser, in der Zeitarbeit und schließlich am Klinikum Bremen-Ost. „Nebenbei“ hat sie an der Abendschule ihr Abitur nachgeholt und hat inzwischen auch ihr Pflegemanagement-Studium fast beendet- auch das neben dem beruflichen Alltag und alles selbst finanziert. „Ich wollte einfach noch mehr machen, mich weiterbilden“, sagt sie. Dafür habe sie die Doppelbelastung in Kauf genommen. Im Dezember vergangenen Jahres startete sie dann als Trainee der Klinikpflegeleitung in der Somatik am Klinikum Bremen-Ost und übernahm im Juli bereits eine anteilige Klinikpflegeleitung. Nun fühlt sie sich gut vorbereit auf ihre neue Stelle und freut sich auf die Herausforderungen.

Jung und trotzdem schon geballte Erfahrung

Genauso geht es auch Marina Friese. Auch sie konnte sich als Trainee der Klinikpflegeleitung auf ihre neuen Aufgaben vorbereiten und hat auch bereits im Sommer mit einer halben Stelle schon Leitungsaufgaben übernommen. Ihr neuer Zuständigkeitsbereich umfasst im Schwerpunkt die Klinik für Innere Medizin, die onkologische Tagesklinik und die diagnostischen Funktionsbereiche wie Endoskopie und Bronchoskopie. Auch die in den Mittelweser- Kliniken ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin freut sich auf ihre neuen Bereiche. „Die Themen ergänzen sich gut und ich fühle mich hier gut aufgehoben“, sagt sie. Nach ihrer Ausbildung in Nienburg wechselte Marina Friese zunächst an die Paracelsus-Klinik in Bremen und dann an die Aller-Weser-Klinik nach Verden. Dort arbeitete sie im OP und absolvierte parallel die Fachweiterbildung Operationsdienst am Klinikum Bremen-Mitte. Nach elfeinhalb Jahren im Verdener OP und einem berufsbegleitenden Pflegemanagement-Studium, kennt sie sich sowohl mit Prozessen und Themen in den Funktionsbereichen, als auch mit den täglich unvorhersehbaren Herausforderungen sehr gut aus.

Als Trainee konnte sie wachsen

Durch ihre Tätigkeit als Trainee in der Klinikpflegeleitung fühlt sich Marina Friese nun bestens vorbereitet. „Das hat mir von Anfang an sehr gut gefallen“, sagt sie, hier habe sie „wachsen dürfen“, habe das Haus und die Aufgaben kennengelernt und sich einarbeiten können. Überhaupt gefällt Marina Friese das gute kollegiale Miteinander am Klinikum Bremen-Ost. Die Offenheit, die ihr entgegengebracht wurde, möchte sie nun in ihre Bereiche weitertragen. „Ich möchte dafür sorgen, dass das Arbeitsklima auch in schwierigen Zeiten gut bleibt, das liegt mir am Herzen“, sagt sie. Außerdem ist es ihr wichtig, dass ihre Teams bei Umstellungen von Prozessen und anstehenden Veränderungen sich mit einbringen und mitwirken können. „So kann man Entscheidungen transparent machen, Mitarbeitende mitnehmen und Arbeitszufriedenheit schaffen“, ist Marina Friese überzeugt.

Ihre Ansprechpartner

Karen Matiszick

Pressesprecherin und
Leiterin Unternehmenskommunikation
(0421) 497 81051
karen.matiszick@gesundheitnord.de

Stefanie Beckröge

Pressereferentin
(0421) 497 81054
stefanie.beckroege@gesundheitnord.de

Timo Sczuplinski

Pressereferent
(0421) 497 81057
timo.sczuplinski@gesundheitnord.de

Rolf Schlüter

Pressereferent
(0421) 497 81052
rolf.schlueter@gesundheitnord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Hier werden Leben gerettet.

Die Bremer Notaufnahmen

Du kannst uns helfen, indem du nur im Notfall in die Notaufnahme kommst. Auf dieser Seite findest du einen Überblick über alle weiteren Anlaufstellen bei gesundheitlichen Problemen.

Emergency Rooms

Easing the Workload of Bremen’s Emergency Rooms

You can help us by only coming to the ER in an emergency. On this page, you will find an overview of other options where you can seek medical help.

Acil servisler

Bremen eyaletindeki acil servislerin üzerindeki yükün hafifletilmesi gerek

Sadece acil durumlarda acil servise başvurarak bize bu konuda yardımcı olabilirsin. Bu sayfada, sağlık sorunlarında başka nerelere başvurabileceğine ilişkin bir genel bakış bulabilirsin.

Скорая помощь

Пособие по экстренной неотложной помощи в Бремене

Ты оказываешь нам услугу, приходя в отделение неотложной помощи только в экстренных случаях. На этой странице ты найдешь обзор всех контактных пунктов, которые могут помочь тебе в решении проблем со здоровьем.

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Geschäftsführung (Firmensitz)
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen

Postadresse: Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen | 28102 Bremen

Verwaltungsstandort: Gesundheit Nord
Kurfürstenallee 130 | 28211 Bremen

 (0421) 497 0
 Info@Gesundheitnord.de
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Klinikum Bremen-Mitte
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen | Fon 0421 497-0 

Klinikum Bremen-Nord
Hammersbecker Straße 228
28755 Bremen |  Fon 0421 6606-0
Klinikum Bremen-Ost
Züricher Straße 40
28325 Bremen | Fon 0421 408-0
Klinikum Links der Weser
Senator-Weßling-Straße 1
28277 Bremen | Fon 0421 879-0

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen