Klinische Schwerpunkte

Diagnostik und Therapie aller Bindehaut- und Hornhauterkrankungen, insbesondere 

  • Hornhautdystrophien und Hornhautdegenerationen
  • Entzündliche Veränderungen von Bindehaut und Hornhaut aller Ursachen
  • Limbusstammzellerkrankungen (beispielsweise okuläres Pemphigoid, nach Verätzung/Verbrennung)
  • Optimierung der Therapie entzündlicher Hornhauterkrankungen (Nummuli nach Keratokonjunktivitis epidemica, Keratokonjunktivitis vernalis, Thygeson Keratitis, Blepharokeratokonjunktivitis) mit lokalen Immunmodulativa
  • Bindehauttumore, beispielsweise Bindehautkarzinome

Weitere Sprechstunden des gesamten ophthalmologischen Spektrums für:

  • Glaukom
  • Katarakt
  • Netzhaut
  • Uveitis
  • Lid- und Tränenwegserkrankungen
  • Kinderaugenheilkunde, Schielerkrankungen, Frühgeborene
  • Neuroophthalmologie

Keratoplastik

  • Perforierende Keratoplastik mit GTS (geführtes Trepansystem) oder mit Handtrepan
  • Siehe auch Patienteninformation "Perforierende Keratoplastik" zum Download
  • Spezialisierung auf Hochrisikokeratoplastiken
  • Zentrale Limbokeratoplastik bei Limbusstammzellinsuffizienz oder bröckliger/gittriger Hornhautdystrophie
  • Autologe Transplantation von Limbusstammzellen bei einseitiger schwerer Limbusstammzellinsuffizienz z.B. nach schwerer Verätzung
  • Tektonische Mini-Keratoplastik bei perforiertem randständigem Hornhautulkus
  • Horseshoe-Keratoplastik bei Ulkus Mooren

DMEK

  • Hintere lamelläre Keratoplastik:
    • DMEK: Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty
  • Bei  Erkrankungen der innersten Hornhautschicht wird an unserer Augenklinik ausschließlich die DMEK, die neueste und zugleich anspruchsvollste Technik, angewendet. Mit dieser Methode werden im Vergleich zur DSAEK deutlich bessere Sehschärfen erreicht. 
  • Siehe auch Patienteninformation "DMEK" zum Download und OP-Video.

Hornhautchirurgie

  • Amnionmembrantransplantation (ein- oder mehrlagig mit Fibrinkleber)
  • Pterygiumchirurgie mit Mitomycin C und freiem Bindehauttransplantat
  • Thermokauterisation der Hornhaut bei Hornhautulzera

Kataraktchirurgie

  • Kleinschnitttechnik (2,2 mm Inzisionsbreite)
  • Modernste Phako-Maschinen mit besonders Hornhaut-schonender oszillierender Technik
  • Überwiegend Tropfanästhesie, alternativ Retrobulbäranästhesie, Intubationsnarkose
  • Intraokularlinsen (IOL): Stabile Faltlinsen, überwiegend monofokal, auf Wunsch Blaulichtfilter- (gelbe) IOL, bei Bedarf torische IOL zur Astigmatismuskorrektur oder multifokale IOL
  • Spezialisierung auf schwierige Kataraktoperationen
  • Intraokularlinsen-Einnähungen
  • Kataraktoperationen bei Säuglingen und Kindern
  • sekundäre Linsenimplantation: skleranahtfixierte IOL, Iris-Clip-Linse

 

Refraktive Linsenchirurgie

  • Refraktive Linsenchirurgie bei Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) oder Alterssichtigkeit (Presbyopie): Refractive-lens-exchange (RLE) mit monofokalen oder (torischen) multifokalen IOL als Privatleistung
  • Add-on-IOL bei bereits bestehender Pseudophakie zum Ausgleich eines hohen Astigmatismus nach perforierender Keratoplastik oder bei Myopie, Hyperopie, Astigmatismus

Glaukomchirurgie

  • Trabectome®-Operation
  • Trabekulektomie mit Mitomycin C
  • Xen Implantat
  • Glaukomdrainageimplantat (Baerveldt-Implantat)
  • Zyklophotokoagulation
  • Trabekulotomie bei kongenitalem Glaukom

Vitreoretinale Chirurgie (Glaskörper- und Netzhautchirurgie)

  • Intravitreale operative Medikamenteneingabe (IVOM) bei Makulaerkrankungen
  • 23G / 25G pars-plana-Vitrektomien bei Makulaforamen, Epiretinaler Gliose, Diabetischer Retinopathie, Glaskörperblutung
  • Amotiochirurgie:
    • Eindellende Operationen: Plombe oder Cerclage mit Kryokoagulation und Gasendotamponade
    • 23G- oder 20G-Vitrektomien mit Gasendotamponade (SF6, C3F8) oder Silikonölfüllung

Plastisch–rekonstruktive Chirurgie der Lider und der Tränenwege

  • Das Behandlungsspektrum der plastisch–rekonstruktiven Chirurgie der Lider und der Tränenwege umfasst das komplette Gebiet der funktionellen und ästhetischen Erkrankungen und Störungen in diesem Bereich.
  • Behandlung von Entropium, Ektropium mit Durchführung von diversen OP- Techniken wie z.B. Tarsalzügelplastik, OP nach Wies, Quickert, Jones, Hotz lazy T, Reposition der Lidlamelle
  • Ptosis-OP: Aponeurosenrefixation, Levatorresektion, Frontalissuspension
  • Behandlung der Facialisparese: Straffung des Unterlides, Brauenhebung, Platinimplantation ins Oberlid
  • Blepharoplastik des Ober- und Unterlides mit und ohne Fettresektion aus medizinischen und kosmetischen Indikationen
  • Tumorchirurgie
  • Plastische Lidrekonstruktion (der vorderen- und hinteren Lamelle) mit diversen OP-Techniken wie: Tarsomarginaltransplantate, Hauttransplantate, Hautschwenklappen, Ersatz der Lider mittels Ohrknorpel, Mundschleimhaut
  • Intraorbitale primäre und sekundäre Implantation von Plomben bei erworbenem Anophthalmus
  • Tränenwegsoperationen wie: Dacryocystorhinostomie nach Toti bei postsakkalen Tränenwegsstenosen, Intubation der Tränenwege
  • Versorgung von Tränenwegsverletzungen
  • Durchführung kleiner Lideingriffe bei: Chalazion, Warzen, Atheromen, Xanthelasmen, Zysten

Schielbehandlung

  • Konservative und operative Behandlung von Patienten mit Schielerkrankungen
  • Operationen aller externen Augenmuskeln, inklusive Operationen mit Muskelsehnenverlängerung
  • Amblyopiebehandlung

Kinderophthalmologie

  • Versorgung aller Kinderkrankheiten im Augenbereich
  • Konsiliarische Betreuung der Kinder während des Aufenthaltes in der Kinderklinik
  • Operative Therapie kongenitaler Krankheiten wie z. B.  Ptosis, Entropium, Glaukom,  Katarakt, Tränenwegstenosen
  • Durchführung von Narkose-Untersuchungen

Neuroophthalmologie

  • Diagnostik und Therapie von Patienten mit Doppelbildern oder Gesichtsfeldausfällen bei z.B. Schlaganfall, Sehnervenentzündung, Hirntumor, multipler Sklerose, Gefäßerkrankung, posttraumatische intrazerebrale Läsion oder Schilddrüsendysfunktion

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen