Die Intensivstation

Download ""-Video:MP4

Im Video bekommen Sie einen Einblick in die Arbeit auf der Intensivstation. Dazu haben wir Intensivpfleger Marcus Gutwin begleitet.


Die Intensivstation steht unter der ärztlichen und organisatorischen Leitung der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin. Insgesamt gibt es 35 Behandlungsplätze. Davon können 14 mit einem Beatmungsgerät ausgestattet werden. Unsere Patientinnen und Patienten kommen aus allen Fachbereichen des Klinikums oder auch aus anderen Kliniken zu uns. Die Behandlung erfolgt je nach Krankheitsbild durch die Internisten oder Anästhesisten, aber immer in enger Zusammenarbeit dieser Fachdisziplinen, bei operativen Patienten natürlich zusammen mit den Chirurgen. Bei Bedarf unterstützen uns Kollegen anderer Fachdisziplinen (Neurologie, HNO, Urologie, Psychiatrie u. a.). Die Behandlung und Pflege erfolgt rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Zum Behandlungsteam gehören Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Mitarbeiter des Sozialdienstes, Psychologen, Seelsorger und andere.

Besuch auf der Intensivstation
Im Eingangsbereich (und an weiteren Stellen) befindet sich an der Wand ein Desinfektionsmittelspender. Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Station und der Zimmer, wie auf der Schautafel angegeben. Es kann sein, dass bei Ihrem Angehörigen spezielle Hygienemaßnahmen erforderlich sind. Was das bedeutet und wie Sie sich dann verhalten müssen, erklären wir Ihnen natürlich. Blumentöpfe, Schnittblumen oder der Besuch von Haustieren sind leider auf der Intensivstation aus hygienischen Gründen nicht erlaubt.

Das Patientenzimmer
Auf Sie kann das Zimmer durch die medizinischen Geräte etwas befremdlich wirken. Jeder Behandlungsplatz ist mit einem Monitor und einigen Infusions- und Medikamentenpumpen ausgestattet. Das ist sehr wichtig für die kontinuierliche Überwachung und die Flüssigkeitsund Medikamentengabe. Es kommt vor, dass ein Alarm ausgelöst wird. Das sollte Sie nicht beunruhigen. Wir haben auch außerhalb des Zimmers die Möglichkeit, die Alarme einzusehen. Die meisten Alarme ertönen, um uns rechtzeitig auf Veränderungen hinzuweisen. Anhand des Tones können wir die Dringlichkeit unterscheiden.


Pflege auf der Intensivstation

Dein Weg ins Pflegeteam

Ein großes und qualifiziertes Team aus Gesundheits- und Krankenpflegern versorgt die intensivpflichtigen und schwer kranken Patienten auf der Intensivstation. Um den fachlichen und pflegerischen Anforderungen in diesem Spezialbereich des Krankenhauses gerecht zu werden, setzen wir auf eine systematische Einarbeitung jedes neuen Kollegen und jeder neuer Kollegin.

Ethikgruppe

Man selbst oder ein Familienmitglied ist auf unserer Intensivstation in Behandlung und man fragt sich, wann er oder sie wieder gesund sein wird, ob es bald nach Hause geht, ob der Einsatz von Geräten fortgeführt werden sollte oder ober er oder sie das alles überhaupt so gewollt hätte. Mit der Ethikgrupp helfen wir, diese mitunter sehr schwierigen und belastenden Fragen zu beantworten.

Wundexperten

Um unseren Patienten eine hochwertige, effektive und moderne Wundversorgung anbieten zu können, werden Teammitglieder der Intensivstation zu Wundexperten ausgebildet. 


Erklärvideos

Ab wann wird Beatmung nötig?

Warum liegen Intensivpatienten mitunter auf dem Bauch?

Klinikdirektor

Dr. med. Frank Wolffgramm, DEAA, EDIC
 (0421) 6606-1460
 (0421) 6606-1486
 Frank.Wolffgramm@Klinikum-Bremen-Nord.de

... weitere Informationen >>

Klinikpflegeleitung

Oxana Waldheim

 (0421) 6606-3636
 Oxana.Waldheim@klinikum-bremen-nord.de

 

 

Stationspflegeleitung ITS

Marion Hanke
 (0421) 6606 - 3367
 (0421) 6606 - 1931
 Marion.Hanke@Klinikum-Bremen-Nord.de

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen