Tagesklinik für Gastroenterologie, Hämatologie und Onkologie (GHOTA)

GHOTA steht für die Tagesklinik der Klinik für Innere Medizin des Klinikums Bremen-Ost. Das Besondere: die Tagesklinik GHOTA ist speziell auf PatientInnen ausgerichtet, die zwar im Krankenhaus behandelt werden - aber nicht über Nacht bleiben müssen.

Das Ärzte- und Pflegeteam der GHOTA auf der Station 33 im Haupthaus betreut Patienten mit Tumorerkrankungen sowie mit Magen-Darm-Erkrankungen. Durch die Nutzung tagesaktueller Chemotherapie-Konzepte ist bei Krebserkrankungen zum Beispiel des Magen-Darmbereichs eine Versorgung auf höchstem und modernstem Niveau gewährleistet.

Tumorerkrankungen

In der GHOTA können grundsätzlich bei allen bösartigen Tumorerkrankungen die erforderliche Diagnostik und Therapie durchgeführt werden. Hierzu zählen unter anderem:

  • Blutkrebs (Leukämien, Plasmozytome)
  • Lymphdrüsenkrebs (Lymphome, Morbus Hodgkin)
  • Tumore der Verdauungsorgane (Speiseröhren-, Magen-, Leber- und Gallenwegs,- Bauchspeicheldrüsen- sowie Darmkrebs)
  • Lebermetastasen
  • Blutarmut (Anämie)

In der wöchentlich stattfindenden, interdisziplinären Tumorkonferenz werden die Befunde von PatientInnen mit Tumorerkrankungen zentral mit den Experten aus den Bereichen Gastroenterologie, Onkologie, Chirurgie, Radiologie, Pathologie und Strahlentherapie diskutiert und miteinander abgestimmte Therapieempfehlungen ausgesprochen.

Pflegefachkraft

Informationen zum Herunterladen

Magen-Darm-Erkrankungen

  • Erkrankungen der Verdauungsorgane, die einer speziellen endoskopischen Diagnostik und Therapie bedürfen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden hier die chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
  • Endoskopische Anlage einer Magenernährungssonde (PEG)
  • Durchführung von Endosonographien
  • Beratung und Diagnostik bei familiären Darmerkrankungen (z. B. familiärer adenomatöser Polyposis (FAP)

Neben der medizinischen Diagnostik und der pflegerischen Betreuung und Beratung, die verantwortlich von der onkologischen Fachkrankenpflegerin Izabela Lasica gewährleistet wird, bietet die GHOTA in Kooperation mit der Klinik für Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik auch die Möglichkeit zur psychologischen oder psychosomatischen Betreuung. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirugie, falls operative Verfahren notwendig werden sollten, sowie mit der Klinik für Strahlentherapie des Klinikums Bremen-Mitte.

 

Interdisziplinäre Sprechstunde: Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Fast jeder von uns hat in seinem Leben schon einmal eine Darmerkrankung durchgemacht. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Schmerzen können beispielsweise Folge von Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Infektionen sein. In der Mehrzahl der Fälle verlaufen diese Erkrankungen milde und sind nach einigen Tagen vergessen.

Ganz anders jedoch bei den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Sie begleiten die Patienten zeitlebens und haben einen sehr unterschiedlichen Verlauf: Von jahrelang stabilen und beschwerdefreien Phasen bis hin zu kurz aufeinanderfolgenden Schüben oder sogar dauerhaften Beschwerden.

Eine Heilung gibt es bis heute leider nicht. Der Krankheitsverlauf lässt sich jedoch durch eine medikamentöse Behandlung und Umstellung der Lebensgewohnheiten günstig beeinflussen.

Die beiden häufigsten chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sind der Morbus Crohn und die Colitis ulcerosa. Bei uns liegt die Behandlung in den Händen von Darmspezialisten aus der Inneren Medizin.

Im Verlauf der Erkrankung kann es aber sein, dass eine operative Therapie durch einen Chirurgen notwendig wird. Wichtig ist dann ein perfektes Zusammenspiel zwischen Internist und Chirurg, um Sie bestmöglich zu begleiten und den kleinstmöglichen Eingriff vorzunehmen.

Um diese Entscheidungswege für Sie kurz und unkompliziert zu gestalten, haben wir eine interdisziplinäre Spezialsprechstunde eingerichtet. Das heißt, dass Sie von einem Internisten und einem Chirurgen gemeinsam untersucht und beraten werden. Gemeinsam mit Ihnen können wir dann die für Sie estmögliche Therapie finden.

Wichtig ist uns auch der Kontakt zu unseren niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen. Gerne sprechen wir notwendige Diagnostik und Therapiekonzepte mit Ihnen und Ihrem behandelnden niedergelassenen Arzt ab.

Folder als *.pdf-Datei

WIE SIE ZU UNS KOMMEN

Um sich von uns beraten und behandeln zu lassen, benötigen Sie eine Krankenhaus-Einweisung von Ihrem Hausoder Facharzt. Anschließend können Sie bei uns einen Termin vereinbaren. Die Sprechstunden finden immer mittwochs statt.

Kontakt und Aufnahme

  • Patienten benötigen von ihrem Hausarzt eine Einweisung für eine teilstationäre Behandlung in der GHOTA.
  • Terminabsprache von 8:00 bis 15:00 Uhr
    unter  (0421) 408 - 2532
  • Bei akuten Problemen ist selbstverständlich jederzeit eine stationäre Aufnahme über unsere Notaufnahme möglich.

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen