Jedes Problem hat seine eigene Geschichte

und wird besonders gelöst...

Durch ausführliche Gespräche mit den Beteiligten und intensive Beobachtung und Diagnostik arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen an einem vertieften Verständnis des individuellen Problems und seiner Ursachen. Erst dadurch wird eine individuell angepasste, optimal gestaltete und erfolgreiche Behandlung möglich.

Die Mitarbeiter / innen

...in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Bremen arbeiten in kleinen heilpädagogisch-pflegerischen Behandlungsgruppen und gehören verschiedenen Berufsgruppen an. Dazu gehören u.a. Ärzte, Dipl. Psychologen, Dipl. Sozialpädagogen, Erzieher, Krankenschwestern und- pfleger, Ergo-, Bewegungs- und Musiktherapeuten.

Unsere Klinik liegt in einem schönen, alten Parkgelände. Wir haben drei Stationen mit je zwei Pflegegruppen und jeweils sechs bis sieben Behandlungsplätzen, eine Tagesklinik mit acht Behandlungsplätzen und eine Institutsambulanz in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Bremen. Hier können Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters differenziert und individuell abgestimmt auf ihre Problemlage behandelt werden.

Die Klinik ist zuständig für die ambulante, teil – und vollstationäre psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen im Land Bremen und versorgt darüber hinaus die umliegenden niedersächsischen Gemeinden.

Alltagsbedingungen und Beziehungsaufnahme...

... gestalten die Mitarbeiter/innen des Pflege – und Erziehungsdienstes so, dass optimale Grundlagen für die Betreuung und Therapie der Kinder und Jugendlichen ermöglicht werden. Ein Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Schaffung von familienähnlichen Alltagsbedingungen und die Beziehungsaufnahme über altersentsprechende Angebote z.B. durch Spiele, Gespräche, Ausflüge und natürlich über den gemeinsam gelebten Alltag.

Die einzelfallbezogene Betreuung setzt die Schaffung einer emotional tragenden Atmosphäre mit einer persönlichen Bindung voraus. Deshalb arbeiten wir mit einem verbindlichen Einzelbezugspersonensystem.

Wir legen großen Wert auf umfassende Informationen für Kinder und Jugendliche, Eltern, Betreuer/innen zur Behandlung in unserer Klinik oder Institutsambulanz.

In Diagnostik und Therapie...

... arbeiten wir aus einem tiefenpsychologisch orientierten Blickwinkel und beziehen systemische und verhaltenstherapeutische Ideen und Interventionen in unser therapeutisches Handeln mit ein. Diese Therapieansätze werden im Interesse der Patienten bewusst nach dem individuellen Störungsbild und der vorliegenden Erkrankung ausgewählt.

Die Institutsambulanz versorgt die Betroffenen nach eingehender Diagnostik bei der weiteren Gestaltung therapeutischer Hilfen. Neben der Überprüfung einer stationären oder teilstationären Aufnahmeindikation werden alternative ambulante Behandlungs- und Beratungsmöglichkeiten besprochen. In vielen Fällen können die Kinder, Jugendlichen oder die Familie in der Institutsambulanz auch über einen längeren Zeitraum ambulant behandelt werden. Hierfür stehen Ärzte, Psychologen, Kinderkrankenschwestern, Dipl.Pädagogen etc. zur Verfügung.

Neue Annäherung an die eigenen Probleme...

... wird durch die "therapeutische Gemeinschaft" des Pflege- und Erziehungsdienst ermöglicht, welche die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen in Gruppensituationen einschließt.

Dadurch eröffnen sich in einem pädagogisch durchdachten Milieu des gemeinsamen Zusammenlebens den Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven.

Mit gezielten Angeboten aus dem Bereich der bildenden Kunst, der Musik und des Tanzes können sich die Kinder und Jugendlichen den eigenen Problemen und Kompetenzen aus einer kreativen Perspektive annähern.

Die Freude an sinnvollen Freizeitaktivitäten soll Alternativen zum Leerlauf im Alltag und zum Rückzug auf passiv konsumierende Medien sein.

Wiedereingliederung in die Familie...

... die Mitarbeiter/Innen des Sozialdienstes und des gesamten therapeutischen Teams organisieren nicht nur Gruppenaktivitäten und führen Gespräche mit den Kindern und Jugendlichen, sondern geben auch Hilfestellung bei der Wiedereingliederung in die Familie, in die Schule oder in den Beruf.

Der Pflege- und Erziehungsdienst bietet zudem eine Familien- und Erziehungsberatung an. Gerne können Sie unser Angebot der pflegerisch-pädagogische Hilfen rund um das Kind in Form einer ambulanten Nachsorge nutzen!

Kontakt nehmen Sie zu uns auf über die Institutsambulanz

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen