Auf der Station 13A behandeln wir Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 17 Jahren. Unser Angebot wendet sich an Kinder mit folgenden Problemen und Störungen: Enuresis, Enkopresis, Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitäts-Syndrom, Störungen des Sozialverhaltens und anderen psychosozialen Störungen, akuten Krisen, Depressionen des Kindesalters, Entwicklungsstörungen, suizidalem Verhalten, Essstörungen. Wir haben dreizehn Behandlungsplätze, in Zweibett und Einzelzimmern. Die Kinder können sich ihr Zimmer mit eigener Bettwäsche, mitgebrachter Musik, Postern, Büchern und Kuscheltieren persönlich gestalten. Die Station hat einen kindgerechten und wohnlichen Charakter, ihr Zentrum ist ein großer Tagesraum mit integrierter Küche und Zugang zum großen Garten.

Die Behandlungsdauer liegt bei mindestens vier Wochen, kann aber auch zwei bis drei Monate und länger dauern, wenn es erforderlich ist.

Zu unserem Team gehören eine Stationsärztin, eine Psychologin, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflege- und Erziehungsdienstes, eine Bewegungstherapeutin, eine Ergotherapeutin, ein Sozialarbeiterin und Auszubildende aus der Kinderkrankenpflege. Wir arbeiten eng mit der Klinikschule zusammen: Wenn es die Störung zulässt, werden alle Kinder dort unterrichtet.

In einer Behandlung stützen wir uns auf einen multiprofessionellen Behandlungsplan, in den wir folgende Arbeitsmittel und Methoden einbringen können:

  • Psychotherapie
    • Einzelgespräche, zweimal in de Woche, wenn nötig, natürlich auch häufiger,
    • Elternarbeit: mindestens alle 14 Tage setzen wir uns mit den Eltern und/oder Betreuer/innen zusammen
  • Medizinische Versorgung
  • Psychologische Testverfahren
  • Sozialpädagogische Werkgruppe
  • Bewegungstherapie
  • Ergotherapie
  • Kunsttherapie
  • Schulunterricht in der Klinikschule
  • sozialtherapeutische Beratung und Hilfestellung
  • Arbeit mit dem Bezugspersonensystem
  • therapeutische Außenaktivitäten, z.B. Sport, Schwimmen, Einkaufen, Kino, Stadtbummel
  • gemeinsame Aktivitäten auf der Station, z.B. Kochen und  Backen, Gesellschaftsspiele, Malen, Basteln, Kinderparlament

Für jede Patientin und jeden Patienten ist eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Pflege- und Erziehungsdienstes zuständig. Diese Bezugsperson ist erster Ansprechpartner für die Jugendlichen, sie kümmert sich um die alltäglichen Probleme, ist selbst Mitglied des Behandlungsteams, klärt gemeinsam organisatorische Dinge, nimmt an den Elterngesprächen teil und stellt die Jugendlichen in Visiten und Fallbesprechungen vor.

Für die psychiatrische Behandlung ist immer eine Ärztin oder ein Arzt bzw. eine Psychologin oder ein Psychologe verantwortlich. Diese Therapeuten bleiben während der ganzen Behandlung für ihre Patientin oder ihren Patienten zuständig.

Kontakt
(0421) 408 - 1625
 Station13a@Klinikum-Bremen-Ost.de

Nach oben

Übersicht

Station 2A

Auf der Pflegegruppe 2A behandeln wir Kinder und Jugendliche (Jungen und Mädchen) im Alter von 10 bis 18 Jahren. Unser Angebot wendet sich an Kinder und Jugendliche die wegen psychischer Probleme über einen längeren Zeitraum den Schulbesuch vermeiden. Es werden auch Patienten mit anderen Problemen wie Depression, Somatisierungsstörung und Entwicklungskrisen behandelt.

Station 2B

Auf der Pflegegruppe 2Bb behandeln wir Kinder und Jugendliche (Jungen und Mädchen) im Alter von 12 bis 18 Jahren. Unser Angebot wendet sich an Kinder und Jugendliche mit Psychosen, Depressionen, Störung des Sozialverhaltens, Angst- und Zwangserkrankungen, Schulvermeidung und Entwicklungskrisen.

Station 2B (geschützt)

Die Geschützte Station ist eine eigenständige Behandlungsgruppe im Haus 2. Sie verfügt über maximal 5 Behandlungsplätze. Die Geschützte Station ist die Aufnahmestation für alle akut notwendigen Behandlungen. Sie bietet einen besonders geschützten Rahmen für Kinder und Jugendliche, die sich in akuten psychiatrischen Notlagen befinden und aus diesem Grund schwer selbst verletzen oder suizidgefährdet sind.

Tagesklinik Haus 10

In der Tagesklinik behandeln wir Kinder vom Vorschulalter bis zum 14. Lebensjahr. Unser Behandlungsspektrum umfasst alle kinderpsychiatrischen relevanten Störungen, ausgenommen sind Essstörungen.

Tagesklinik - Depandance am Klinikum Bremen-Nord

Jedes, auch noch so sonderbare Verhalten eines Kindes oder einer Familie versuchen wir als die jeweils bestmögliche Reaktion des Betroffenen auf seine Lebenssituation zu verstehen. Indem die Familie unsere Unterstützung in Anspruch nimmt, bringt sie ihre Bereitschaft, etwas ändern zu wollen zum Ausdruck. 

Station 13A

Zu uns kommen Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren, die in Beziehungen leben. Wir, das Team der 13a, arbeiten sehr Familien orientiert und bieten Behandlungen für alle psychischen Erkrankungen an.

Station 13B

Station 13-B Die Station 13-B im Haus 13 ist eine Psychotherapiestation und behandelt Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren mit Essstörungen wie Anorexie und Bulimie, depressiver Symptomatik, Störung der Emotionen und psychosomatischen Beschwerden, Ängste, Zwänge.

Notfall

Unsere Notfallaufnahmen:

Klinikum Bremen-Mitte

(0421) 497-77840


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 497-71005 (Empfang)

Klinikum Bremen-Nord

(0421) 6606-1443


Notfallambulanz in der Kinderklinik
(0421) 6606-1371

Klinikum Bremen-Ost

(0421) 408-1291

Klinikum Links der Weser

(0421) 879-1206


 

Im Notfall
Giftnotruf Niedersachsen/Bremen
 0551 19240

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
 116117
Die Bereitschaftsdienste der Kassenärztlichen Vereinigung sind über die bundesweite Rufnummer 116 117 zu erreichen. Der Bereitschaftsdienst stellt sicher, dass Patienten außerhalb der üblichen Praxis-Sprechstundenzeiten ärztlich versorgt werden, abends, an den Wochenenden und an Feiertagen

...lesen

Zentraler Kontakt

Kontakt

Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
Kurfürstenallee 130
28211 Bremen

Postadresse:
Gesundheit Nord | Klinikverbund Bremen
28102 Bremen

 (0421) 497 0
 Faxnummern zu den Kliniken finden Sie jeweils auf den Klinik-Seiten
 Info@Gesundheitnord.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schicken Sie uns eine Nachricht –
wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktformular

Klinikverbund verkürzt für Service-Menü

Seite 1
Damit wir Ihre Nachricht schnell bearbeiten können, wählen Sie bitte unbedingt die gewünschte Gesellschaft/Klinik aus:
Die Gesundheit Nord Klinikverbund Bremen nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Ihr Vertrauen ist uns wichtig, deshalb stehen wir Ihnen jederzeit gerne Rede und Antwort betreffend der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten. Obwohl wir standardmäßig eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten durchführen (https), weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass bei Datenübertragungen im Internet, wie etwa bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren. Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit), die Sie geheim halten wollen, sollten Sie deshalb nicht per E-Mail an uns versenden. Als Empfänger Ihrer Daten sind wir den Datenschutzgesetzen verpflichtet. Das bedeutet unter anderem, dass wir Ihnen nur dann auf Ihre E-Mail per E-Mail antworten, wenn Sie diesem Kommunikationsmedium ausdrücklich zugestimmt haben. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://www.gesundheitnord.de/gesundheitnord/impressum/datenschutz.html
*Pflichtfelder
Nach oben scrollen